• IT-Karriere:
  • Services:

20th Century Fox: Neuronales Netzwerk empfiehlt die Kinofilme von morgen

Um risikoreiche Filmprojekte sicherer finanzieren zu können, entwickeln Forscher von 20th Century Fox ein neuronales Netzwerk, das die Vorlieben von Kinogängern analysieren soll. Daraus errechnet das System Filmtrends des kommenden Jahres.

Artikel veröffentlicht am ,
Möglicherweise werden Filme künftig abhängig von Zuschauervorlieben produziert.
Möglicherweise werden Filme künftig abhängig von Zuschauervorlieben produziert. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Forscher der Filmproduktionsfirma 20th Century Fox arbeiten derzeit an einem KI-System, das die Vorlieben von Filmzuschauern analysiert und vorausahnen soll. Die Software Merlin (PDF) bedient sich dazu der gesammelten Daten von Kinobesuchern. Gleichzeitig beobachtet das Video Convolutional Network die Filmausschnitte an sich und sammelt Details zur Handlung, dem Filmgenre, den Hauptcharakteren und deren Rolle innerhalb des Films und cinematografische Entscheidungen des Regisseurs - etwa die Bild- und Tonstimmung. Es werden für das Machine-Learning-Projekt zusätzlich Daten von potenziellen Kinobesuchern zur Hand genommen, etwa deren demografische Hintergründe. Das soll eine Empfehlung bis zu einem Jahr im Voraus ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Daraus kann ein genereller Trend errechnet werden, für welche Filme sich welche Art von Zuschauer interessiert. Das neuronale Netzwerk kann Informationen wohl bereits aus Filmtrailern und deren Zuschauern extrahieren. Es teilt einen Film in verschiedene Sequenzen ein, aus denen bestimmte Filter erstellt werden. Die Forscher nutzen allerdings nur 120 Sekunden eines Videos. Außerdem werden diese auf ein Bild pro Sekunde heruntergerechnet. Ein vortrainiertes Modell teilt jedem Bild 1.024 individuelle Eigenschaften zu. Ein Filter hat die Größe von 8 Frames.

  • Eine Entscheidung wird durch mehrere Faktoren beeinflusst. (Bild: 20th Century Fox)
  • Das neuronale Netzwerk wird von einem trainierten Inception-V3-Modell unterstützt. (Bild: 20th Century Fox)
Eine Entscheidung wird durch mehrere Faktoren beeinflusst. (Bild: 20th Century Fox)

Chance für neue Film-Franchises

Für 20th Century Fox sind solche Informationen essenziell, wenn es um die Investition in neue Projekte geht, deren Erfolg nicht einfach vorausschaubar ist, etwa der Start eines neuen Franchises oder ein eigenständiger Film mit neuer Story. In der Theorie könnte dadurch wieder mehr Varianz in die Kinolandschaft kommen.

Wann Merlin produktiv eingesetzt wird, geht aus dem wissenschaftlichen Dokument nicht hervor. Dass ein profiorientiertes Unternehmen die Forschung finanziert, ist aber ein Indiz dafür, dass es in Zukunft tatsächlich produktiv eingesetzt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...

MickeyKay 08. Nov 2018

Möglich ist es, da "Solo" zu schnell nach "Last Jedi2 kam und eine Übersättigung...

androidfanboy1882 08. Nov 2018

The Guilty Have fun.

Der Spatz 07. Nov 2018

Die KI wird allerhöchstens Trends errraten können. Also interpolieren das Filme nach...

Der Spatz 07. Nov 2018

Hat er nicht, da nicht ein Mann durchdreht )Männer sind immer die Bösen) sondern eine...

lala1 07. Nov 2018

Wenig Inhalt, viel Gewalt, viel Explosion und natürlich Sex. Schon hat man einen Kinofilm...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /