Abo
  • Services:

20th Century Fox: Neuronales Netzwerk empfiehlt die Kinofilme von morgen

Um risikoreiche Filmprojekte sicherer finanzieren zu können, entwickeln Forscher von 20th Century Fox ein neuronales Netzwerk, das die Vorlieben von Kinogängern analysieren soll. Daraus errechnet das System Filmtrends des kommenden Jahres.

Artikel veröffentlicht am ,
Möglicherweise werden Filme künftig abhängig von Zuschauervorlieben produziert.
Möglicherweise werden Filme künftig abhängig von Zuschauervorlieben produziert. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Forscher der Filmproduktionsfirma 20th Century Fox arbeiten derzeit an einem KI-System, das die Vorlieben von Filmzuschauern analysiert und vorausahnen soll. Die Software Merlin (PDF) bedient sich dazu der gesammelten Daten von Kinobesuchern. Gleichzeitig beobachtet das Video Convolutional Network die Filmausschnitte an sich und sammelt Details zur Handlung, dem Filmgenre, den Hauptcharakteren und deren Rolle innerhalb des Films und cinematografische Entscheidungen des Regisseurs - etwa die Bild- und Tonstimmung. Es werden für das Machine-Learning-Projekt zusätzlich Daten von potenziellen Kinobesuchern zur Hand genommen, etwa deren demografische Hintergründe. Das soll eine Empfehlung bis zu einem Jahr im Voraus ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Daraus kann ein genereller Trend errechnet werden, für welche Filme sich welche Art von Zuschauer interessiert. Das neuronale Netzwerk kann Informationen wohl bereits aus Filmtrailern und deren Zuschauern extrahieren. Es teilt einen Film in verschiedene Sequenzen ein, aus denen bestimmte Filter erstellt werden. Die Forscher nutzen allerdings nur 120 Sekunden eines Videos. Außerdem werden diese auf ein Bild pro Sekunde heruntergerechnet. Ein vortrainiertes Modell teilt jedem Bild 1.024 individuelle Eigenschaften zu. Ein Filter hat die Größe von 8 Frames.

  • Eine Entscheidung wird durch mehrere Faktoren beeinflusst. (Bild: 20th Century Fox)
  • Das neuronale Netzwerk wird von einem trainierten Inception-V3-Modell unterstützt. (Bild: 20th Century Fox)
Eine Entscheidung wird durch mehrere Faktoren beeinflusst. (Bild: 20th Century Fox)

Chance für neue Film-Franchises

Für 20th Century Fox sind solche Informationen essenziell, wenn es um die Investition in neue Projekte geht, deren Erfolg nicht einfach vorausschaubar ist, etwa der Start eines neuen Franchises oder ein eigenständiger Film mit neuer Story. In der Theorie könnte dadurch wieder mehr Varianz in die Kinolandschaft kommen.

Wann Merlin produktiv eingesetzt wird, geht aus dem wissenschaftlichen Dokument nicht hervor. Dass ein profiorientiertes Unternehmen die Forschung finanziert, ist aber ein Indiz dafür, dass es in Zukunft tatsächlich produktiv eingesetzt wird.



Anzeige
Hardware-Angebote

MickeyKay 08. Nov 2018

Möglich ist es, da "Solo" zu schnell nach "Last Jedi2 kam und eine Übersättigung...

androidfanboy1882 08. Nov 2018

The Guilty Have fun.

Der Spatz 07. Nov 2018

Die KI wird allerhöchstens Trends errraten können. Also interpolieren das Filme nach...

Der Spatz 07. Nov 2018

Hat er nicht, da nicht ein Mann durchdreht )Männer sind immer die Bösen) sondern eine...

lala1 07. Nov 2018

Wenig Inhalt, viel Gewalt, viel Explosion und natürlich Sex. Schon hat man einen Kinofilm...


Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /