Abo
  • IT-Karriere:

2030: Automatisierung soll 12 Millionen Deutsche betreffen

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz könnte in Deutschland zu einem massiven Arbeitsplatzabbau führen. Einer Studie des McKinsey Global Institute zufolge könnten bis 2030 zahlreiche Jobs überflüssig werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Arbeitsplätze sind durch KI gefährdet, besonders in Hochlohnländern.
Arbeitsplätze sind durch KI gefährdet, besonders in Hochlohnländern. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz könnten in Deutschland zahlreiche Arbeitsplätze verloren gehen. Betroffen sind laut der McKinsey-Studie Smartening up with Artificial Intelligence (AI) - What's in it for Germany and its Industrial Sector? (PDF) bis 2030 ein Drittel aller Arbeitskräfte, was zwölf Millionen Menschen entspricht. Etwa 25 Prozent der voraussichtlich anfallenden Arbeitsstunden könnten durch Maschinen übernommen werden.

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover

Hierzulande könnte der Wunsch der Unternehmen nach dem Einsatz von Automatisierungstechniken aufgrund teurer Lohnkosten besonders hoch sein. Allerdings trägt der demografische Wandel in Deutschland auch dazu bei, dass 2030 etwa drei Millionen weniger Arbeitskräfte verfügbar sein werden. Die Studie sieht zugleich Potential für ein zusätzliches jährliches Wirtschaftswachstum von zehn Milliarden Euro.

Nach Einschätzung der Unternehmensberater sind Automatisierungsgrade von 30 Prozent funktionsübergreifend möglich. Besonders schlecht sieht es für IT-Service-Desks aus - dort ist ein Einsparungspotential von 90 Prozent zu erwarten. In anderen Ländern ist der Prognose McKinseys zufolge das Potential für einzusparende Arbeitsplätze geringer. In China seien es nur 16 und in Indien nur 9 Prozent. Ähnlich hart wie Deutschland könnte es die USA treffen. Dort könnten 23 Prozent der Arbeitsplätze gefährdet sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...

quineloe 11. Dez 2017

Muss ich an die Uni Freiburg gehen, um das zu verstehen? Oder wo bekommt man das...

User_x 07. Dez 2017

..."noch"... obwohl ich das mit den 7 jahren doch arg übertrieben finde

Trollversteher 05. Dez 2017

Erwerbsfähig, nicht erwerbstätig, das ist ein großer Unterschied. Wir dürften zur Zeit...

quineloe 05. Dez 2017

Friseur mit Kind ist ohnehin schon auf einem BGE, nennt sich Hartz IV Aufstocken, und...

Neuro-Chef 05. Dez 2017

Richtig, und heute gibt es Menschen, die von Betrieb und (Weiter)entwicklung solcher...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    •  /