Abo
  • Services:
Anzeige
Merkel spricht zu Industrie 4.0.
Merkel spricht zu Industrie 4.0. (Bild: CDU-Fraktion)

2025: CDU/CSU wollen flächendeckende Glasfasernetze

Merkel spricht zu Industrie 4.0.
Merkel spricht zu Industrie 4.0. (Bild: CDU-Fraktion)

Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Seehofer sind sich einig: Der flächendeckende Ausbau von modernsten Glasfasernetzen soll bis zum Jahr 2025 realisiert sein.

Die Union hat am 3. Juli 2017 ihr Regierungsprogramm für die kommende Bundestagswahl (PDF) vorgestellt und fordert einen "flächendeckenden Ausbau von modernsten Glasfasernetzen" bis zum Jahr 2025. Das Programm wurde nach langem Streit um andere Fragen zwischen Kanzlerin Merkel und Horst Seehofer einstimmig von CDU und CSU beschlossen.

Anzeige

Darin heißt es: "Wir schaffen die Gigabit-Gesellschaft. Deutschland soll das Land sein, in dem Daten in Echtzeit überall und für alle verfügbar sind. In Stadt und Land, in Ost und West. Für alle absehbaren Anwendungen: für das Internet der Dinge, im Verkehrsbereich, in der Medizin, in der Kommunikation. Hierzu werden wir den flächendeckenden Ausbau von modernsten Glasfasernetzen vorantreiben und bis 2025 realisieren."

Der Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) begrüßte die Festlegung der Union auf "die zukunftssichere Glasfaser". Für den Verband stehe allerdings fest, dass nur reine Glasfasernetze bis in alle Gebäude Deutschlands die Anforderungen der kommenden Gigabit-Gesellschaft erfüllen und überhaupt erst die nachhaltige Grundlage für den Weg dorthin schaffen könnten.

In ihrem Ende Juni verabschiedeten Wahlprogramm hatte sich zuvor die SPD sich zum Glasfaserausbau bekannt. Dabei machte die Partei deutlich, dass 90 Prozent der Gebäude mit echten Gigabit-Netzen versorgt sein sollen.

Es heißt: "Wir werden eine flächendeckende digitale Infrastruktur auf hohem Niveau sicherstellen. Die Versorgung mit einer Datengeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde soll nur ein erster Zwischenschritt bis 2018 sein. Unser Ziel sind Gigabit-Netze. Bis 2025 sollen mehr als 90 Prozent aller Gebäude daran angeschlossen sein. Die hierfür notwendigen Investitionen werden wir fördern."

FTTH/B: Großer Rückstand in Deutschland

Bis zu einem flächendeckenden FTTH/B-Ausbau in Deutschland muss durch die Vectoring-Politik der Deutschen Telekom noch viel nachgeholt werden. Deutschland erreicht laut Angaben des FTTH Council 647.600 Glasfaserkunden und 2.358.100 Homes passed. Insgesamt liegt das Land bei der Versorgung in Europa weit zurück. Im Ranking der EU 39 ist es der vorletzte Platz bei den FTTH/B-Kunden.

Die Gesamtzahl der FTTB/H-Anschlüsse in Deutschland lag laut Angaben des VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten) zum Jahresende 2016 bei knapp 2,7 Millionen. Tatsächlich gebucht waren 791.000, davon 707.000 bei den Wettbewerbern, 84.000 bei der Telekom.

Beide Regierungsparteien hatten genügend Zeit, den Ausbau von FTTB/H-Anschlüssen voranzutreiben. Ob ihre Wahlkampfaussagen umgesetzt werden, wird sich zeigen.


eye home zur Startseite
Bosancero 04. Jul 2017

Dass das die Freunde aus dem Westen gerne so hätten, damit der Upload schneller ist ^^

Sphinx2k 04. Jul 2017

Ähm ja der Satz ist nicht so sinnig. War eine Anspielung auf das was man von sich gibt...

theonlyone 04. Jul 2017

Na klar, die ist genau dafür da das du eine Partei wählen kannst um deine Stimme...

Braineh 04. Jul 2017

Na ja, om Osten hat man's nach der Wiedervereinigung ja versucht, aber hat's glorreich...

Braineh 04. Jul 2017

Wie kann man denn so einfallslos sein? Is doch ganz einfach - jeder, der schnelles...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Hamburg
  2. weil engineering gmbh, Müllheim
  3. Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover
  4. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Hat der neue DC auch Vorteile für nicht-Vega...

    Impergator | 18:35

  2. Re: #CDU 22% | #SPD 19% | #AfD 16% | #FDP...

    teenriot* | 18:34

  3. Re: Stromkosten

    Hegakalle | 18:33

  4. Re: Fährt der E-Golf auch ohne die 148...

    bernd71 | 18:32

  5. Re: Falsch bzgl der Wahlgänge

    throgh | 18:31


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel