Abo
  • Services:
Anzeige
Aufnahme von der Ifa 2013
Aufnahme von der Ifa 2013 (Bild: Fabrizio Bensch/Reuters)

2015: Umsätze mit Smartphones in Deutschland fallen

Aufnahme von der Ifa 2013
Aufnahme von der Ifa 2013 (Bild: Fabrizio Bensch/Reuters)

Laut Prognosen gehen im Jahr 2015 die Umsätze mit Smartphones in Deutschland zurück. Auch konnten die Umsatzrückgänge mit Sprachdiensten den Zuwachs der Datendienste nicht kompensieren.

Der Telekommunikationsmarkt in Deutschland ist im dritten Jahr in Folge rückläufig. Umsätze mit TK-Infrastruktur, Endgeräten, Sprachtelefonie und Datenübertragung werden im Jahr 2015 voraussichtlich um 0,9 Prozent auf 64,4 Milliarden Euro zurückgehen. Das berichtet der IT-Branchenverband Bitkom am 5. Januar 2015 auf Grundlage von Prognosen des European Information Technology Observatory (Eito). "Zum einen sind die Umsätze mit Sprachdiensten sowohl im Festnetz wie im Mobilfunk weiterhin stark rückläufig. Zum anderen flacht die Wachstumskurve bei Smartphones nach dem rasanten Anstieg in den Vorjahren sichtbar ab", sagte Bitkom-Chef Dieter Kempf.

Anzeige

Die Umsätze mit TK-Endgeräten gehen mit 2,3 Prozent auf 9 Milliarden Euro am stärksten zurück. Erneut rückläufig sei auch das Geschäft mit Telekommunikationsdiensten, das um 1,2 Prozent auf 48,9 Milliarden Euro sinkt. Die Umsatzrückgänge mit Sprachdiensten könnten durch den Zuwachs der Datendienste nicht kompensiert werden. Die Betreiber würden dennoch ihre Investitionen in die Netze im Jahr 2015 voraussichtlich um 3,5 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro anheben.

Eito ist ein Projekt des Bitkoms, das mit den Marktforschern IDC und GfK zusammenarbeitet. Laut den Marktzahlen wird auch der Absatz der Unterhaltungselektronik im Jahr 2015 rückläufig sein. Die Umsätze werden voraussichtlich um 3,3 Prozent auf 10,2 Milliarden Euro fallen.

Dagegen bleibt die Informationstechnik der Wachstumsbereich der Branche. Die Umsätze mit Software, Dienstleistungen und IT-Hardware sollen um 2,4 Prozent auf 79,7 Milliarden steigen. Der ITK-Gesamtmarkt in Deutschland wird damit voraussichtlich um 0,6 Prozent auf 154,3 Milliarden Euro wachsen und sich damit etwas schwächer entwickeln als noch im vorigen Jahr.


eye home zur Startseite
spiderbit 08. Jan 2015

Mich hat das auch gereitzt letztens, wollte einfach mal wissen wie das ist, habe dann...

luzipha 06. Jan 2015

Ich musste den Satz auch ein paar mal lesen bis ich mir eingestanden habe, dass er anders...

luzipha 06. Jan 2015

Für Spieler muss das nicht uninteressant sein. Wie du schon geschrieben hast könnte das...

Jasmin26 05. Jan 2015

Das der Umsatz rückläufig ist hat mal nichts mit hexerei zu tun, mehr mit der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leverkusen
  2. SICK AG, Hamburg
  3. Kreis Herford, Herford
  4. HILL WOLTRON Management Partner GmbH, Salzburg (Österreich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: SMR klackert

    Proctrap | 21:30

  2. Re: beta.

    Ugly | 21:25

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    gfa-g | 21:24

  4. Den gefälschten Pass mit dem bloßen Auge erkennen

    sebbje | 21:19

  5. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    FreierLukas | 21:17


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel