Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Cook bei der iPad-3-Produkteinführung im März 2012
Tim Cook bei der iPad-3-Produkteinführung im März 2012 (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

2013 Apple-Chef verdiente 4,25 Millionen US-Dollar

Obwohl sich die Apple-Aktie 2013 sehr viel schwächer entwickelt hat als der S&P 500, stiegen Gehalt und Aktienoptionen von Tim Cook leicht an.

Anzeige

Tim Cook bekam im vergangenen Jahr von Apple ein Gehalt und Aktienoptionen im Wert von 4,25 Millionen US-Dollar. Das geht aus einer Mitteilung des Konzerns an die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) hervor. Das Gehalt des 53-Jährigen lag bei 1,4 Millionen US-Dollar, sein Aktienpaket war 2,8 Millionen US-Dollar wert.

Damit stieg Cooks Einkommen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,9 Prozent. Das Geschäftsjahr endete im September 2013.

Der Kurs der Apple-Aktie stieg nur um 5,3 Prozent, während der Aktienindex S&P 500 (Standard & Poor's 500), der die Wertpapiere der 500 größten börsennotierten US-Konzerne umfasst, um 29 Prozent zulegte. Zuvor konnte Apple vier Jahre in Folge stärker zulegen als der S&P 500.

Im Jahr 2011 führte Cook mit 378 Millionen US-Dollar eine Liste der Topmanager an, die am besten verdient hatten. Darin waren eine Million Aktienanteile mit einem Wert von 376,2 Millionen US-Dollar enthalten. Diese Aktien hatte Cook mit Auflagen erhalten, er darf die Hälfte davon nicht vor 2016 verkaufen, die andere Hälfte nicht vor 2021. Cook übernahm 2011 nach 15 Jahren im Unternehmen die Konzernführung von Steve Jobs.

Cooks Führungsteam Peter Oppenheimer, Eddy Cue und Jeff Williams bekam 2013 erheblich weniger als im Vorjahr. Die zweite Reihe erhält ihre Aktienoptionen nur alle zwei Jahre. Finanzchef Oppenheimer wurde mit 2,63 Millionen US-Dollar entlohnt, nach 68,6 Millionen US-Dollar im Vorjahr. Der Senior Vice President bekam 2,65 Millionen US-Dollar, im entsprechenden Vorjahreszeitraum verdiente er durch Aktienoptionen noch 50,4 Millionen US-Dollar. Williams, Chef der Apple-Lieferkette, bekam im Vorjahr 68,7 Millionen US-Dollar, 2013 waren es nur noch 2,63 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
schubaduu 06. Jan 2014

Aktuell kenne ich keine Smartphone mit Infrarot Sensor als Fernbedienung, aber wie es...

nieblomov 31. Dez 2013

Apple scheint mit Armutszeugnissen glänzen zu wollen. Auch eine Strategie.

Natchil 30. Dez 2013

Also naja, ist jetzt nicht so übertrieben viel wie ich es erwartet hätte.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, Aschheim Raum München
  2. KEB Automation KG, Barntrup
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim
  4. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  2. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr
  3. Mobilität Elektroautos deutscher Start-ups fordern Autobauer heraus

  1. Re: Unsere Steuergelder zur Generierung...

    madMatt | 17:02

  2. Re: Solange Porsche Autos teurer sind als...

    Berner Rösti | 17:02

  3. Re: E-Autos sind das falsche Produkt

    elektroroadster | 17:00

  4. Selbstbedienungsladen für Superreiche.

    madMatt | 16:58

  5. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Berner Rösti | 16:55


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel