Abo
  • Services:

200 MBit/s: Glasfaser von 1&1 auch für Endkunden ab 30 Euro

1&1 bringt 200 MBit/s und mehr bald bundesweit. Im ersten Jahr kostet der Tarif 30 Euro, ist aber vorerst begrenzt verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Tarif
Der neue Tarif (Bild: 1&1/Screenshoot: Golem.de)

1&1 bietet auch für Endkunden Glasfaserzugänge an. So wird in einem Teil von Hamburg eine Datenrate von 200 MBit/s von 1&1 angeboten. Zuerst hatte das Magazin Onlinekosten.de über das neue Angebot berichtet. Geboten wird eine Download-Datenrate bis zu 200 MBit/s und ein Upload bis zu 50 MBit/s zum Preis von 29,98 Euro in den ersten 12 Monaten.

Stellenmarkt
  1. netvico GmbH, Stuttgart
  2. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried

Danach kostet der Tarif 44,98 Euro im Monat, ein Modem ist im Preis inbegriffen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Dazu kommt eine Technikergebühr von einmalig 59,90 Euro bei einem Telefonneuanschluss. Für den Telefonanbieterwechsel gibt es derzeit eine Aktion, bei der die Gebühr von 19,90 Euro entfällt. Geboten werde eine echte Datenflatrate ohne Drosselung.

Bei der Telefonie sind Anrufe in das deutsche Festnetz inklusive, die deutschen Mobilfunknetze kosten 19,9 Cent pro Minute.

Angebot soll bundesweit kommen

1&1-Sprecher Peter Manderfeld sagte Golem.de auf Anfrage, der 200-MBit-Zugang werde noch nicht aktiv vermarktet, da die Verfügbarkeit noch nicht flächendeckend gegeben sei. Sie werde aber ständig erweitert.

Manderfeld: "Der Tarif wird über unsere Aggregator-Plattform realisiert, die nach dem Open-Access-Modell aufgebaut ist. Grundlage dieser Plattform bildet das Glasfasernetz von 1&1 Versatel. Wir sind in Gesprächen mit mehreren möglichen Kooperationspartnern dafür. Mit Wilhelm.tel haben wir bereits den ersten Anbieter daran angeschlossen, weitere werden in der ersten Jahreshälfte folgen." Ziel sei, ein flächendeckendes Glasfaserangebot in Deutschland bereitzustellen.

In diesem Jahr sollen weitere Carrier an die Open-Access-Plattform angeschlossen werden. Theoretisch seien dann auch Datenraten von mehr als 200 MBit/s möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-78%) 4,44€

tingelchen 17. Feb 2017

Dann hast du dich entweder nicht ausreichend mit IPv6 auseinander gesetzt, oder der...

Mauw 16. Feb 2017

Na klar können mehr Kunden einen Anschluss bekommen. Wilhelm.Tel kennt z.B. kaum einer. 1...

tingelchen 15. Feb 2017

Man spricht immer von Modem. Auch bei DSL, Sat, ISDN, Analog oder Kabel. Ein Modem ist...

tingelchen 15. Feb 2017

Ja, mit lausigen 10MBit Upload oder so ;) Und dann auch nur ausschließlich über TV Kabel...

der_wahre_hannes 15. Feb 2017

Ändert ja nichts dran, dass es immer noch Unternehmen gibt, die jede Möglichkeit nutzen...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /