20 Jahre Warcraft 3: Als Blizzard noch fantastische Spiele machte

Der dritte Teil der Warcraft-Saga feiert 20. Geburtstag - und hat uns beim Wiederspielen orkisch viel Spaß gemacht.

Artikel von Andreas Altenheimer veröffentlicht am
Artwork von Warcraft 3
Artwork von Warcraft 3 (Bild: Blizzard)

Meine Erinnerungen an das Spielejahr 2002 sind gemischt. Meilensteine wie Metroid Prime, The Legend of Zelda: The Wind Waker oder Tom Clancy's Splinter Cell hoben die Messlatte der technisch sowie spielerisch herausragenden Titel weit in die Höhe. Nie zuvor wirkten 3D-Spiele derart ausgereift und professionell.

Inhalt:
  1. 20 Jahre Warcraft 3: Als Blizzard noch fantastische Spiele machte
  2. Azeroth sieht eckig aus
  3. Warcraft 3: Missionsdesign und Fazit

Gleichzeitig erschienen mir diese Titel wie glattgebügelt und deshalb irgendwie unpersönlich. Gerade so, als ob hinter all der ausgereiften Technik der unbeschwerte Spielspaß eines Super Mario Bros, eines Tetris oder eines Doom auf der Strecke geblieben wäre.

Dieser Eindruck traf auch auf Warcraft 3: Reign of Chaos zu, was in meinem persönlichen Fall überdies dem Genre geschuldet ist. Schließlich waren Echtzeit-Strategiespiele nie meine große Passion, weshalb ich zum damaligen Zeitpunkt nur das erste Command & Conquer (1995) ausführlich gespielt hatte.

Doch Warcraft? Nein, die Fantasy-Saga des kalifornischen Entwicklerstudios Blizzard ging nie wirklich an mich ran.

Stellenmarkt
  1. Service Desk Specialist (m/w/d)
    Hays AG, Dresden
  2. Technischer Systemadministrator CAD/GIS (d/m/w)
    Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Das soll aber nicht heißen, dass ich kurz vor der Veröffentlichung des dritten Teils keinen Hype verspürt hätte. Ganz im Gegenteil, denn die Fachpresse von Gamestar bis PC Games war völlig aus dem Häuschen. Man lobte Warcraft 3 in den höchsten Tönen und urteilte einheitlich mit Rekordwertungen jenseits der magischen 90-Punkte-Grenze.

Noch etwas ließ mich aufhorchen: Warcraft 3, so schrieben die Tester, habe eine richtig starke Geschichte und viele Spielelemente, die weit über den Tellerrand des Genres blickten. Am Ende wurde der Titel gar als Strategie-Rollenspiel-Hybrid bezeichnet. Mein Interesse war endgültig geweckt.

In der Tat spielte ich Warcraft 3 deutlich länger als andere Genre-Vertreter. Trotzdem kann ich mich heute nur vage an Details erinnern. Ich weiß nur noch, dass ich ungefähr die Hälfte aller Kampagnenmissionen absolvierte und tatsächlich mehr als ein schnödes Echtzeitstrategiespiel zu Gesicht bekam.

Doof nur, dass Warcraft 3 gleichzeitig ein enormer Zeitfresser war und ich bereits 2002 aufgrund der immer größeren Auswahl einfach nicht mehr alles ausführlich spielen konnte, was Rang und Namen hatte.

  • Warcraft 3 bietet hervorragend gerenderte Zwischensequenzen. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)
  • Zu den großen Stärken von Warcraft 3 gehört die tolle Story mit ihren markanten Charakteren. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)
  • In diesem Orklager wird fleißig Gold geschürft. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)
  • Ein Kampf später und der Boden ist übersät mit Leichen. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)
  • Nur mit einer kleinen Armee können sich die Menschen gegen die Untoten behaupten. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)
  • Arthas wird verflucht - und dann gibt es eine Überraschung. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)
  • Die Schemen stellen das Strategiekonzept von Warcraft 3 auf den Kopf und machen es phasenweise zum Schleichspiel. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)
  • Diese Ork-Armee hat sich eine Rast verdient, nachdem sie durch das halbe Land gestapft ist. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)
  • Die vorletzte Mission der Orkkampagne erinnert aufgrund der vielen Räume und Sammelobjekte an Diablo. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)
  • Die Nachtelfen können dem Baum des Lebens Befehle erteilen und ihn von A nach B bewegen. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)
  • Dieser zähe Bursche lässt sich nur mit einer Horde Bogenschützen bewältigen. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)
  • Anno 2002 konnte man die Collector's Edition von Warcraft 3 kaufen, die neben dem Spiel ein Artbook, eine Soundtrack-CD und eine Film-DVD beherbergte. Rechts oben zu sehen: das Add-on Frozen Throne, das Blizzard 2003 nachreichte. (Bild: Medienagentur Plassma)
Zu den großen Stärken von Warcraft 3 gehört die tolle Story mit ihren markanten Charakteren. (Bild: Blizzard Entertainment/Screenshot: Medienagentur Plassma)

Die ein Jahr später veröffentlichte Erweiterung The Frozen Throne weckte dank der astronomischen 94-Punktwertung von Gamestar ebenfalls meine Neugier. Doch letztlich schaute ich mir das Add-on nicht einmal mehr an, auch wegen meines Einstiegs in den Spielejournalismus. Ab da war es nämlich bei mir damit vorbei, derart umfangreiche Titel privat zu zocken.

Asmodee | Days of Wonder | Small World of Warcraft | Kennerspiel | Brettspiel

Trotzdem habe ich Warcraft 3 nie vergessen und parkte es in meiner internen Bestenliste der Spiele, denen ich unbedingt noch einmal eine Chance geben muss. Entsprechend freute ich mich vor einigen Jahren über die Ankündigung der Neuauflage Warcraft 3 Reforged, die leider böse floppte. Nein danke, auf so ein liebloses Remaster kann ich getrost verzichten!

Also bleibe ich für meine Wiederspielrunde lieber dem Original treu, hole passend zum 20. Geburtstag die alte DVD meiner Collector's Edition aus dem Archiv und erlebe sogleich eine äußerst positive Überraschung.

Beinahe Plug and Play

Mein Retrotrip beginnt ohne Stolperstein: Die Installation funktioniert einwandfrei, ich benötige nicht einmal einen Patch, damit Warcraft 3 auf meinem aktuellen Windows-10-System läuft.

Einziger Wermutstropfen: Ich muss auf den Fenstermodus verzichten, den ich gerade bei älteren Spielen bevorzuge. Somit wird das Bild zwangsweise auf die komplette Größe meines 55-Zoll-Fernsehers gestreckt, an den ich meinen PC angeschlossen habe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Azeroth sieht eckig aus 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


xPandamon 05. Aug 2022 / Themenstart

Nun gut, aber gibt es für sowas nicht Fan-Patches? Notfalls lässt man es halt in 4:3...

Atreyu 02. Aug 2022 / Themenstart

Genau so handhabe ich es auch. Und ich bin noch nicht mal sonderlich eingeschränkt, ich...

Kakiss 02. Aug 2022 / Themenstart

Meiner Frau hab ich vor ein paar Jahren mit dem Editor eine kleine Fantasy...

Saladien 01. Aug 2022 / Themenstart

Trollolol

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Teslas auf Behörden- und Firmengelände
Wächtermodus steht unter Beobachtung

Die Berliner Polizei wollte Teslas den Zugang zu ihren Liegenschaften verwehren. Wie machen es andere Behörden oder auch Unternehmen? Wir haben nachgefragt.
Eine Recherche von Werner Pluta

Teslas auf Behörden- und Firmengelände: Wächtermodus steht unter Beobachtung
Artikel
  1. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

  2. Garmin Enduro 2 im Hands-on: Mehr Licht, mehr Rückseite und mehr Akku
    Garmin Enduro 2 im Hands-on
    Mehr Licht, mehr Rückseite und mehr Akku

    Die Enduro 2 von Garmin ist eine Art Fenix 7X Plus mit noch mehr Akkulaufzeit. Golem.de hat die Sportuhr ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /