Abo
  • Services:
Anzeige
Die erste Playstation in klassischem Grau
Die erste Playstation in klassischem Grau (Bild: Sony)

20 Jahre Playstation: Von der CD-Konsole zum Wohnzimmer-PC

Die erste Playstation in klassischem Grau
Die erste Playstation in klassischem Grau (Bild: Sony)

Am 3. Dezember 1994 erschien in Japan die erste Playstation. Mit zwei Nachfolgern etablierte Sony erst CDs, dann DVDs und schließlich Blu-rays als Spielemedium, inzwischen ist die PS4 in der Normalität angekommen: Konsolen sind universelle Unterhaltungsgeräte geworden.
Von Nico Ernst

"This is for the players" lautet Sonys aktueller Werbeslogan für die Playstation 4, die gerade erst ein Jahr lang erhältlich ist. Vor 20 Jahren war das Spielen der einzige Zweck von Konsolen, inzwischen haben sie sich zu Allzweckgeräten entwickelt. Sony will nun zurück zu den Wurzeln der Playstation. In den Anfangszeiten dieser Konsolen boomten Videospiele durch noch schnelleren technischen Fortschritt, als er heute in einem sehr veränderten Spielemarkt möglich wäre.

Anzeige

Die großen Wachstumschancen Mitte der 1990er Jahre, als Handys und Internetzugang für Privatpersonen sich langsam durchsetzten, bewegten Sony zu einem mutigen Schritt: Das Unternehmen wollte dem damals unangefochtenen Marktführer Nintendo mit einer eigenen Konsole Konkurrenz machen.

Das war für Sony leicht, denn das Unternehmen hatte zusammen mit Philips gut zehn Jahre zuvor die CD erfunden und viel Erfahrung mit der Herstellung der Laufwerke. Nintendo wollte sein damals aktuelles SNES um ein CD-Laufwerk erweitern, das Sony herstellen sollte. Daraus wurde aber nichts, so dass sich Sony entschloss, das Laufwerk und die schon existierenden Spezialchips für eine eigene Konsole zu verwenden.

Die CD als Speichermedium war für Videospiele reizvoll, weil die Titel vor allem auf Steckmodulen vertrieben wurden. Da die Spiele aber immer größer wurden, kosteten die mit ROM-Chips bestückten Cartridges in der Herstellung immer mehr. Die CD als schon seit über zehn Jahren in Masse hergestelltes und billig zu fertigendes Medium war der nächste logische Schritt.

Auch die Spiele hatten sich verändert, weg von actionlastigen Titeln aus der Spielhalle hin zu epischen Rollenspielen. Die Serie Final Fantasy, die später stets mehrere Discs benötigte, glänzte durch lange animierte Zwischensequenzen, was nur durch die größeren Kapazitäten der optischen Datenträger möglich wurde.

Neben dem Laufwerk entwickelte Sony vor allem den Grafikprozessor der ersten Playstation selbst, bei der CPU griff das Unternehmen auf die bewährte und sparsame MIPS-Architektur zurück, allerdings schon mit 32-Bit-Fähigkeiten. Zusammen mit der GPU war die erste Playstation so leistungsfähig, dass es bald auch eine neue Klasse von Actionspielen gab, die Sony selbst entwickelte. Schon 1995 erschien die erste Version von Wipeout, das mit sehr schneller 3D-Grafik beeindruckte.

Teure Konsolen wegen aufwendiger Technik 

eye home zur Startseite
Garius 08. Dez 2014

Danke für den Link!

Anonymer Nutzer 04. Dez 2014

würde ich auch meinen - damals zu meiner Ausbildungszeit kannte ich keinen der Original...

felyyy 04. Dez 2014

Jap, definitv. Benutze eine PS1 der 1. Gen in meinem Musikzimmer, wenn man nicht gerade...

Niaxa 04. Dez 2014

Stimmt falsche Konsole beim letzten ^^. mit den Games hast aber Recht :-).

DY 04. Dez 2014

EIngeschränkte Leistung? Für Musik und Filme abspielen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HFO Telecom AG, Oberkotzau (Raum Hof)
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  3. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  4. DRÄXLMAIER Group, Landau an der Isar


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 64,97€/69,97€
  3. 3,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Skylake-X

    Intel kontert mit Core i9 und 18 Kernen

  2. Mobile-Games-Auslese

    Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  3. Experten fordern Grenzen

    Smartphones können Kinder krank machen

  4. Wifi4EU

    EU will kostenlose WLAN-Hotspots fördern

  5. In eigener Sache

    Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

  6. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  7. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  8. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt zur Pflicht

  9. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  10. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Re: ich dachte Apple Geräte wären so langlebig

    thecrew | 09:31

  2. Re: Sie sollen es lassen.

    Dwalinn | 09:30

  3. Re: Zumindest gilt Alchemy als die Mutter der...

    Eheran | 09:30

  4. Re: 2020!? Und die Personalien?

    Dwalinn | 09:25

  5. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    tomatentee | 09:25


  1. 09:42

  2. 09:25

  3. 09:08

  4. 08:30

  5. 08:21

  6. 07:17

  7. 18:08

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel