Der Herr der Ringe: Eines der besten Ensembles der Filmgeschichte

Superlange Dreharbeiten, 19.000 Kostüme, eine große Gemeinschaft - 20 Jahre nach dem Start von Peter Jacksons Der Herr der Ringe blicken wir zurück auf dieses Mammutprojekt.

Artikel von Peter Osteried veröffentlicht am
Elijah Wood und Sean Astin bei der Premiere von Der Herr der Ringe - Die zwei Türme im Jahr 2002.
Elijah Wood und Sean Astin bei der Premiere von Der Herr der Ringe - Die zwei Türme im Jahr 2002. (Bild: Kevin Winter / ImageDirect)

Eigentlich wollte Peter Jackson den Klassiker King Kong neu verfilmen. Doch selbst mit seinem fertigen Drehbuch hatte er Schwierigkeiten, ein Studio zu finden, das dieses Projekt finanzieren wollte. Bei einem anderen Projekt gelang das erstaunlicherweise leichter - und das, obwohl es die weit größere Geschichte war.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


    •  /