Abo
  • Services:

20.000 neue Jobs: Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

Wegen der Steuerreform in den USA holt Apple Milliarden US-Dollar, die im Ausland verdient wurden, in die USA zurück. Das soll für die größte Steuerzahlung der Geschichte des Landes sorgen. Zudem will Apple 20.000 neue Arbeitsplätze schaffen und einen weiteren Campus bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple holt sein Geld aus dem Auslandsgeschäft in die USA zurück.
Apple holt sein Geld aus dem Auslandsgeschäft in die USA zurück. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple nutzt die historische Chance, seine Auslandsmilliarden in die USA zu überweisen und dabei nur einen geringen Steuersatz zu zahlen. Das Unternehmen kündigte an, 38 Milliarden US-Dollar Steuern zahlen zu müssen, was der größten Steuerzahlung der US-Geschichte entsprechen soll. Vor der Steuerreform wäre ein Steuersatz von 35 Prozent fällig gewesen, nun fällt ein Steuersatz zwischen 8 und 15,5 Prozent an, allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Apple will zudem 20.000 neue Arbeitsplätze in den USA schaffen und in den nächsten fünf Jahren etwa 30 Milliarden US-Dollar in seinem Heimatland investieren. Das Unternehmen plant zudem, einen weiteren Campus zu bauen, an dem die technische Kundenunterstützung konzentriert werden soll. Wo dieser stehen soll, wird noch in diesem Jahr bekanntgegeben.

Zudem erhöht Apple seine Investitionen in den Advanced Manufacturing Fund von 1 auf 5 Milliarden US-Dollar. Damit sollen Investitionen in Apple-Lieferanten getätigt und Arbeitsplätze in den Vereinigten Staaten geschaffen werden. Apple hat bereits 200 Millionen US-Dollar in Corning, den Hersteller von Gorilla Glass, und 390 Millionen US-Dollar in Finisar investiert, einen Anbieter, der Laserkomponenten herstellt, die in der True-Depth-Kamera des iPhone X zu finden sind.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Topf 20. Jan 2018

Oje, was ein Beitrag ... Zunächst solltest du so kindische Behauptungen (denn Argumente...

felyyy 19. Jan 2018

Und daneben steht das Werk von Quanta, wo die 9-jährigen Kinder für Samsung arbeiten...

thinksimple 19. Jan 2018

Solange Musk Deutsche Techniker und Anlagenbauer braucht um seine Lawine zu starten mach...

ChMu 19. Jan 2018

The Don hat in den ersten 12 Monaten mehr Schulden gemacht als Obama in 6 Jahren. Wir...

eidolon 18. Jan 2018

Haha genau. Was man am Ende nicht hat wird einfach vom kleinen Mann zurechtgekürzt...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /