Abo
  • Services:
Anzeige
Media Markt spielt mit der Pleite.
Media Markt spielt mit der Pleite. (Bild: Media Markt)

2. Oktober Alle Media-Markt-Filialen schließen für einen Tag

Wegen "Sortimentsumstellung" bleiben alle Media-Markt-Geschäfte am 2. Oktober 2013 zu. Sogar der Onlineshop ist für volle zwei Tage nicht nutzbar. Media-Saturn machte im ersten Halbjahr 2013 einen Verlust von 108 Millionen Euro.

Anzeige

Alle Media-Markt-Filialen schließen am 2. Oktober 2013. Dazu gibt es eine ironische Werbekampagne mit dem Slogan "Media Markt schließt - heute letzte Chance". Das Unternehmen erklärte: "Sechs Tage lang, vom 25. September bis 1. Oktober 2013, gab es in allen 255 Märkten sowie im Media-Markt-Onlineshop umfangreiche Räumungsverkäufe." Anlass für die Aktion sei die Umstellung auf das neue Herbstsortiment, das Media Markt ab dem 4. Oktober 2013 präsentieren werde. Ebenso wird der Media-Markt-Onlineshop am 2. Oktober und dem darauffolgenden Feiertag nicht erreichbar sein.

Eine Unternehmenssprecherin sagte Golem.de: "Dass alle Märkte und auch der Onlineshop für einen Tag respektive für zwei Tage schließen werden, ist in der Tat eine Aktion, die es bisher noch nie gab. Hintergrund dafür sind aber keine Schwierigkeiten - wir sind ein wirtschaftlich denkendes und handelndes Unternehmen. Sie können sicher sein, dass wir uns unsere Marketingmaßnahmen und Aktionen gut überlegen."

Europas größter Elektronikdiscounter hatte 2011 ein Minus erwirtschaftet. Daraufhin wurden bei Media Markt und Saturn 3.000 Arbeitsplätze abgebaut. Der Chef von Media-Markt-Saturn, Horst Norberg, kündigte danach an, das Unternehmen wieder an die Wurzeln seines Erfolges als Billiganbieter zurückführen.

Wie der Eigner Metro Group am 1. August 2013 erklärte, stieg der Umsatz von Media-Saturn im ersten Halbjahr 2013 um 0,9 Prozent auf 9,6 Milliarden Euro. Im zweiten Quartal ging der Umsatz nach den Angaben leicht zurück. Der Onlineumsatz stieg im ersten Halbjahr 2013 auf 565 Millionen Euro und machte damit 5,9 Prozent des Gesamtumsatzes von Media-Saturn aus. Media-Saturn machte im ersten Halbjahr 2013 einen Verlust (EBIT) von 108 Millionen Euro.


eye home zur Startseite
schueppi 04. Okt 2013

Meine Erfahrung (ich war Filialleiter einer Elektronikkette) ist wie folgt: Ich habe ein...

hrothgaar 04. Okt 2013

....Apple-Store für einen Tag zu macht....

IrgendeinNutzer 03. Okt 2013

Kann ich bestätigen. Wobei man ja auch bedenken könnte, dass wenn Läden / Firmen...

IrgendeinNutzer 03. Okt 2013

Wenn man die richtigen Nachbarn hat, dann ist das natürlich super.

M.Kessel 03. Okt 2013

Das liegt daran, das der Mediamarkt genauso wie der Onlinehandel keinen Service anbietet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen
  4. Bank-Verlag GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 811,90€ + 3,99€ Versand
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  2. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  3. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  4. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  5. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  6. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  7. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  8. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  9. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  10. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    narfomat | 11:20

  2. Re: Die Menschen schauen gerne in die...

    Ispep | 11:18

  3. ..

    senf.dazu | 11:11

  4. Re: Kleine Onlineshops: Zu teuer, schlechter...

    Ispep | 11:10

  5. Re: Und warum ist das "lästig"?

    Hello_World | 11:05


  1. 11:21

  2. 17:56

  3. 16:20

  4. 15:30

  5. 15:07

  6. 14:54

  7. 13:48

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel