Abo
  • Services:

2-in-1: Asus zeigt neues Transformer Book

Microsoft hat das Surface Pro 4, Samsung das Galaxy Tab Pro S und Asus das Transformer Book: ein Detachable mit passiv gekühltem Skylake, zwei USB-Type-C-Ports und Stift. Interessant ist der Akku.

Artikel veröffentlicht am ,
Transformer Book T302
Transformer Book T302 (Bild: Asus)

Asus hat erste Details zum nächsten Transformer Book verraten, dem T302. Dabei handelt es sich um ein 2-in-1-Gerät, genauer ein Detachable: Die Tablet-Einheit ist von der Tastaturbasis abtrennbar, in beiden Teilen steckt ein eigener Akku. Das T302CA ist der Nachfolger des Transformer Book Chi, das vor gut zwei Jahren auf der Computex-Messe im Juni 2014 vorgestellt wurde.

Stellenmarkt
  1. Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Der Tablet-Part des neuen Transformer Book T302CA misst 318 x 192 x 8 mm und wiegt 750 Gramm. Das Tastatur-Dock ist mit 10,5 mm etwas dicker - aber 50 Gramm leichter. Das Chi von 2014 bringt es auf insgesamt nur 15,7 statt 18,5 mm und 1,42 statt 1,4 kg. In beiden Einheiten des T302CA steckt je ein 38-Wh-Akku, die Laufzeit gibt Asus mit bis zu 8 (Tablet) und 15 (plus Tastatur-Dock) Stunden an, wenn Videos geschaut werden oder im Web gesurft wird.

  • Transformer Book T302CA (Bild: Asus)
Transformer Book T302CA (Bild: Asus)

Sämtliche Hardware befindet sich im Tablet: Asus verbaut passiv gekühlte Skylake-Chips vom Typ Core M-6Y30 und M-6Y75. Beide weisen nominell eine thermische Verlustleistung von 4,5 Watt auf. Die Chips nutzen zwei Kerne samt Hyperthreading und eine HD Graphics 515. Als Speicher dienen 4 oder 8 GByte LPDDR3-1600-RAM, hinzu kommt ein Flash-Drive. Asus spricht von Sata-6-GBit/s-SSDs im M.2-Kärtchenformat mit 128, 256 und 512 GByte.

Die weitere Ausstattung umfasst Bluetooth 4.1 und ac-2x2-WLAN. Das 12,5-Zoll-Glare-Display des Tablets löst mit 2.560 x 1.440 oder 1.920 x 1.080 Pixeln auf und unterstützt Touch. Neben einem USB-3.0-Type-A-Port sind zwei USB-3.0-Type-C-Anschlüsse vorhanden. Über diese wird das Transformer Book auch aufgeladen. Ein SD-Kartenleser und eine 720p-Webcam sind ebenfalls vorhanden.

Asus bietet das T302CA mit Chiclet-Tastatur an, optional ist diese beleuchtet. Wir erwarten die Ankündigung des neuen Transformer Book auf der Computex-Messe, die Asus-Pressekonferenz findet am 30. Mai 2016 statt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 32,99€
  3. 39,99€
  4. 31,99€

Dwalinn 04. Mai 2016

sorry meinte Dell^^

Spiritogre 02. Mai 2016

Warum so ein Gerät kaufen um dann Linux drauf zu machen und die Hälfte der Hardware...

otraupe 02. Mai 2016

Da jedes Gerät unterschiedlich viel verbraucht, ist doch letztlich nur die Laufzeit...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /