2.5GbE und 5GbE: Neuer iMac Pro unterstützt auch NBase-T/802.3bz

Apples für Ende 2017 angekündigter iMac Pro gehört zu den wenigen Rechnern, die auch mit den Ethernet-Zwischenstufen 2.5GbE und 5GbE angebunden werden können. Damit wird das Angebot im Bereich der Infrastruktur rund um den neuen NBase-T-Netzwerkstandard langsam komplett.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Netzwerkbuchse kann auch 2.5GbE und 5 GbE.
Die Netzwerkbuchse kann auch 2.5GbE und 5 GbE. (Bild: Apple)

Apples kürzlich angekündigter iMac Pro ist nicht nur wegen seiner Rechenleistung als All-in-One und die Ankündigung lange vor der tatsächlichen Verfügbarkeit ein besonderes Gerät. Das System gehört auch zu den wenigen Netzwerkgeräten, die NBase-T alias 802.3bz parallel zu 10GbE unterstützen. Der neue Netzwerkstandard erlaubt Geschwindigkeitsstufen mit 2,5 GBit/s (2.5GbE) und 5 GBit/s (5GbE) über eine RJ45-Verbindung. Damit kann der iMac Pro auch längere Kabel mit einer erheblich höheren Geschwindigkeit als 1 GBit/s verwenden.

Stellenmarkt
  1. SAP Job - SAP IS-U Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Heidelberg
  2. Gruppenleitung Geoinformatik (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
Detailsuche

Somit hat der Standard seinen ersten prominenten Vertreter. Der Weg dahin war lang. Angefangen von einer der ersten Produktvorstellungen auf der Cebit 2016 von Netgear in Form eines Switches über die ersten separaten Netzwerkkarten bis hin zu den ersten SMB-Access-Points. Unlängst hat Buffalo Technology zudem eine erste NBase-T-NAS vorgestellt. Der Netzwerkbereich war schon gut mit Geräten ausgestattet. Es fehlte aber noch an Clients mit eingebautem NBase-T.

Dass es dabei kein Notebook wurde, war zu erwarten. Schließlich bieten viele moderne Notebooks keinen Platz mehr für die RJ45-Buchse, die nie ein Miniaturisierungs-Update bekommen hat, auch wenn es dafür interessante Vorstellungen gibt. Zudem haben die NBase-T-Chips, die in der Regel auch 10GBase-T ermöglichen, noch immer ein Problem mit ihrer massiven Leistungsaufnahme. Dedizierte 2.5GbE-Designs könnten das lösen und wären auch für Access Points eine willkommene Stromsparmaßnahme. Für Notebooks gibt es immerhin Thunderbolt-Netzwerkadapter mit 2.5GbE-Unterstützung.

Der Einsatz von NBase-T ist weitgehend unproblematisch. Nur in einigen Grenzfällen ist vor allem bei 5GbE aufzupassen. Weitere Informationen zu dem Netzwerkstandard finden sich in unserer ausführlichen 802.3bz-Analyse.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /