Abo
  • Services:
Anzeige
Wird ab Herbst ein 13,3-Zoll-Macbook-Pro-Retina angeboten?
Wird ab Herbst ein 13,3-Zoll-Macbook-Pro-Retina angeboten? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

2.560 x 1.600 Pixel: Kleines Macbook Pro mit Retina-Display soll im Herbst kommen

Wird ab Herbst ein 13,3-Zoll-Macbook-Pro-Retina angeboten?
Wird ab Herbst ein 13,3-Zoll-Macbook-Pro-Retina angeboten? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Bereits jetzt soll die Produktion eines Retina-Displays für die 13,3 Zoll große Version des Macbook Pro angelaufen sein. Es soll mehr Pixel zu einem geringeren Preis bringen und eine leichtere Alternative zum derzeitigen Macbook Pro Retina werden.

Apple plant, ein weiteres hochauflösendes Notebook auf den Markt zu bringen, heißt es in einem Bericht der US-Website Cnet, die sich auf den Analysten Richard Shim von NPD Displaysearch beruft. Einen ähnlichen Bericht aus anderer Quelle gab es bereits vor rund einem Monat.

Anzeige

Demnach hat Apple bereits die Produktion des 13,3 Zoll großen Retina-Displays mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln anlaufen lassen. Es sei nicht für das Macbook Air, sondern für das dickere und schwerere Pro-Modell gedacht. Die Displays sollen von Samsung, LG und Sharp gefertigt werden.

Die Stückzahlen des kleineren Displays sollen erheblich höher ausfallen als die des aktuellen 15,4-Zoll-Modells. Die Produktionszahlen des großen Displays würden sich nach Angaben von Shim auf wenige hunderttausend beschränken, während von dem kleineren Modell ein bis zwei Millionen Stück gefertigt würden. Wie viele produziert werden können, hänge von den Ausschussquoten ab. Mit der Herstellung soll im dritten Quartal 2012 begonnen worden sein.

Breitere Zielgruppe durch niedrigeren Einstiegspreis

Mit einem kleinen, aber hochauflösenden Modell würde Apple nicht nur eine leichtere und damit tragbarere Alternative zum 15,4 Zoll großen Macbook Pro Retina anbieten können, sondern auch in ein niedrigeres Preisniveau vorstoßen können. Das aktuelle Retina-Modell kostet ab 2.279 Euro.

Möglicher Einstiegspreis bei 1.550 Euro

Cnet schätzt, dass das 13,3 Zoll große Macbook Pro Retina ab Herbst 2012 erhältlich sein könnte. Wie viel es kosten könnte, lässt sich natürlich nur schätzen. Das Retina-Display kostet beim 15-Zoll-Notebook einen Aufpreis von 400 Euro, wobei auch eine SSD und eine andere Grafikkartenausstatung dazu kommt. Die kleinen Macbook Pro ohne Retina-Display kosten ab rund 1.250 Euro. Mit einem geschätzten Aufpreis von 300 Euro für ein 13,3-Zoll-Retina-Display samt etwas besserer Hardwareausstattung würde das Einsteigermodell folglich rund 1.550 Euro kosten.


eye home zur Startseite
eiischbinsnur 28. Aug 2012

Das halte ich für ein Gerücht. Auch vor 1 Jahr gab es die MBPs mit SSD und soviel RAM...

gollumm 28. Aug 2012

Das MBP ist günstiger (weil keine SSD), hat mehr Leistung (was teilweise wieder durch die...

caso 27. Aug 2012

Man könnte sich auch fragen wofür man Farbdisplays im Alltag braucht. Durch die RGB...

linuxuser1 27. Aug 2012

Vielleicht werden die MBAs in Zukunft ja einfach noch dünner und leichter.

MarioWario 27. Aug 2012

Ja Leo Laporte sagte etwas über einen 'Video-Lag' (die Einsicht hat sich ihm erst später...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Bielefeld
  3. HELBAKO GmbH, Heiligenhaus
  4. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Geothermie...

    Ach | 05:49

  2. Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    GnomeEu | 05:35

  3. Re: Teslas Erfolg

    matzems | 05:12

  4. Re: Ach ja VW, die sind immer noch im Land der Träume

    Hannes84 | 05:09

  5. Re: blödsinn

    maverick1977 | 05:06


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel