Abo
  • Services:
Anzeige
Besucher müssen draußen bleiben: Das geplante WLAN des Bundestages wird nicht offen zugänglich.
Besucher müssen draußen bleiben: Das geplante WLAN des Bundestages wird nicht offen zugänglich. (Bild: Philipp Guelland/AFP/Getty Images)

2.500 Hotspots Bundestag gibt Millionen für WLAN-Netz aus

Der Bundestag will seine Gebäude komplett mit drahtlosen Internetzugängen ausstatten. Allerdings können normale Bürger auf die 2.500 Access Points nicht zugreifen.

Anzeige

Der Deutsche Bundestag will in den kommenden Jahren sämtliche seiner Gebäude mit WLAN-Zugängen ausstatten. Das sagte eine Sprecherin auf Anfrage von Golem.de in Berlin. Das Netz soll bis zum Jahr 2017 in Betrieb genommen werden und ist nicht ganz billig. Die Gesamtkosten werden bislang mit 11,5 Millionen Euro veranschlagt. Für die Summe sollen rund 2.500 Access Points eingerichtet werden. Die geplante Versorgung mit Internetzugang solle den Abgeordneten und Fraktionen dienen und sei daher grundsätzlich nur für den Innenbereich der Gebäude vorgesehen, hieß es weiter.

Die Sicherheitsvorkehrungen sind dabei hoch. So soll das WLAN-Netz getrennt von der bereits bestehenden LAN-Infrastruktur des Bundestages errichtet und betrieben werden. Auch soll das Netz nicht den Bürgern offenstehen. Nur Abgeordnete, Mitarbeiter der Fraktionen und "berechtigte Dritte", zum Beispiel Journalisten, können demnach die Hotspots nutzen. Auf die allgemein zugänglichen Bereiche des Bundestages im Umfeld der Liegenschaften in Berlin werde das WLAN-Netz nicht ausgedehnt. Dies gelte auch für den Fall, dass die Abgeordneten die sogenannte Störerhaftung für Betreiber offener WLAN-Netze abschaffen würden. Dies wollen Union und SPD laut Koalitionsvertrag umsetzen. Zu den Liegenschaften des Bundestages gehören neben dem Reichstagsgebäude unter anderem das Jakob-Kaiser-Haus, das Paul-Löbe-Haus und das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus. Zudem nutzt der Bundestag eine ganz Reihe von weiteren Gebäuden im Regierungsviertel für Fraktionen und Verwaltung.

Das Europäische Parlament hatte vor wenigen Tage seine öffentlichen WLAN-Zugänge bis auf weiteres abgeschaltet. Hintergrund der Entscheidung war die monatelange Attacke auf die E-Mail-Accounts von EU-Abgeordneten und Assistenten. Einem Medienbericht zufolge hatte sich ein Hacker in der Nähe des Straßburger Parlamentssitzes platziert und mit seinem Laptop einen WLAN-Access-Point eingerichtet. Damit hatte er eine Man-in-the-middle-Attacke auf die Smartphones der Vorbeigehenden gestartet, wenn diese über die Active-Sync-App ihre Daten mit dem Exchange-Server des Parlaments synchronisierten. Dabei sei es ihm gelungen, die Zugangsdaten von sechs Parlamentariern, fünf Assistenten, einer Fraktionsmitarbeiterin und zwei IT-Mitarbeitern abzugreifen.


eye home zur Startseite
ploedman 09. Dez 2013

lol, ausgerechnet Cisco*, die nicht grad unauffällig in der Presse waren. * " Cisco...

ploedman 09. Dez 2013

Ne es sind die NSA Agenten die, die AP verbauen und verkabeln. Was glaubst du wohl, woher...

Groundhog Day 09. Dez 2013

Oder wozu brauchen die soviel Internet? ;)

Anonymer Nutzer 09. Dez 2013

Damit mal wieder Steuergelder in die Taschen privater (befreundeter) Firmen fließen...

n3m0 09. Dez 2013

Regelmäßig stellt sich die Frage der Haftung des Anschlussinhabers eines Internetzugangs...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. T-Systems International GmbH, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)
  3. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Microsoft

    Bessere Synchronisation soll Onedrive effizienter machen

  2. Fixed Wireless

    Verizon startet einen der weltweit größten 5G-Endkundentests

  3. Klage eingereicht

    Google wirft Uber Diebstahl von Lidar-Technik vor

  4. Speicherleck

    Cloudflare verteilt private Daten übers Internet

  5. Apple

    Magicgrips machen die Magic Mouse breit

  6. Aufsteckbar

    Kugelkamera für Android-Smartphones filmt 360-Grad-Videos

  7. Panamera Turbo S E-Hybrid

    Porsche kombiniert V8-Motor und E-Antrieb

  8. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  9. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  10. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: Frage: Für was nutzt ihre eure "Bastelrechner"?

    tbol.inq | 11:32

  2. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    TrudleR | 11:32

  3. Re: Gehashte Passwörter generell unsicher

    My1 | 11:32

  4. Re: C für Webtechnik ist sowas wie Socke für Sex

    Therealtux | 11:31

  5. Re: Nur kleinwaagen?

    quineloe | 11:30


  1. 11:35

  2. 11:09

  3. 10:51

  4. 10:45

  5. 09:38

  6. 07:23

  7. 07:14

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel