Abo
  • Services:

2,5-Zoll-HDD: Seagate erhöht Speicherdichte auf 1 TByte pro Platter

Bald sollen 2 TByte Kapazität in einer 7 mm flachen 2,5-Zoll-HDD verfügbar sein: Seagate hat die Speicherdichte auf 1 TByte pro Platter erhöht. Für die Playstation 4 wäre damit eine 3-TByte-HDD denkbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbolbild einer 2,5-Zoll-Festplatte
Symbolbild einer 2,5-Zoll-Festplatte (Bild: Seagate)

Der Festplattenhersteller Seagate hat angekündigt, eine 2,5-Zoll-HDD mit 7 mm Bauhöhe und einer Kapazität von 2 TByte zu entwickeln. Bisherige Festplatten mit diesem Speicherplatz sind 9,5 oder 15 mm hoch - beispielsweise die Spinpoint M9T (PDF). Seagates Trick ist eine Steigerung der Datendichte pro Platter, also der rotierenden Magnetscheibe in den Festplatten.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Seagates neu entwickelte Platter sollen 1 TByte pro Scheibe sichern, bisher stellen formatiert 667 GByte das Limit dar. Folgerichtig stecken in der 2-TByte-HDD Spinpoint M9T drei Platter, künftig möchte Seagate dies mit zwei Scheiben erreichen. Dadurch sinkt die Bauhöhe von 9,5 auf 7 mm oder aber bei gleicher Dicke werden 3 TByte im 2,5-Zoll-Formfaktor möglich.

Zu den wenigen Informationen, die Seagate noch bekanntgab, gehört das Gewicht: Dieses sei mit 90 Gramm ein Viertel weniger als bei den Vorgängern, was angesichts der 130 Gramm schweren Spinpoint M9T in etwa stimmt - jedoch nicht überrascht, da zwei statt drei Platter verbaut sind.

Neben der neuen 2,5-Zoll-Festplatte kündigte Seagate noch zwei HDDs mit 8 TByte für das Enterprise-Segment an. Anders als beim Archive-v2-Modell nutzen die Enterprise-Capacity- und die Enterprise-NAS-Version nicht die SMR-Technik (Shingled Magnetic Recording), sondern das althergebrachte Perpendicular Magnetic Recording (PMR).

Bisher bietet einzig HGST solche Festplatten mit bis zu 8 TByte Kapazität an (einzig die Ha10 nutzt SMR), die Scheiben rotieren bei den Helioseal-Modellen jedoch in Helium statt in Luft wie bei Seagate. Da wundert es wenig, dass Seagates Enterprise-NAS-Platte rund 750 statt 650 Gramm wiegt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Thiesi 18. Sep 2015

Das Tolle ist, dass man eine solche Platte, sofern sie denn verfügbar ist, auch in andere...

ichbinsmalwieder 03. Sep 2015

Es ist aber Unsinn, denn es ist sehr wohl wunderlich, warum die Hitachi mit 7 Platters...

ms (Golem.de) 03. Sep 2015

Verfügbar für Endkunden bzw Großkunden sind zwei Paar Schuhe.


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /