Abo
  • Services:

2,2 mm Höhe: Neues Smartphone-Display ist flacher als zwei Bierdeckel

LG hat ein 5,2 Zoll großes Touchscreen-Display für Smartphones mit Full-HD-Auflösung vorgestellt, das den Bau von flachen Geräten begünstigt, da es selbst nur 2,2 mm hoch ist. Auch der Rahmen ist mit 2,3 mm sehr schmal.

Artikel veröffentlicht am ,
Flaches Display für Smartphones
Flaches Display für Smartphones (Bild: LG)

LGs neues Display mit einer Diagonalen von 5,2 Zoll (13,21 cm) ist aus Herstellersicht ideal für besonders kompakte Smartphones. Mit einer Bauhöhe von 2,2 mm soll es den Bau grifffreundlicher und dünner Mobiltelefone ermöglichen, deren Display fast bis zum Rand reicht. Der umlaufende Rand ist 2,3 mm breit.

  • Flaches Display für Smartphones (Bild: LG)
  • Flaches Display für Smartphones (Bild: LG)
  • Flaches Display für Smartphones (Bild: LG)
Flaches Display für Smartphones (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. DATEV eG, Nürnberg

Die Auflösung des LG-Displays liegt bei 1.080 x 1.920 Pixeln. Die niedrige Bauform ist durch die sogenannte One Glass Solution (OGS) möglich. Dabei wird der Touchscreen direkt mit dem IPS-Panel verbunden. Normalerweise werden mehrere Schichten verwendet.

Die Helligkeit gibt LG mit 535 Lumen pro Quadratmeter an. Auch bei Sonnenlicht sei das Display noch ablesbar, teilte LG mit. Wann die ersten Geräte mit dem neuen Bildschirm auf den Markt kommen werden, ist noch nicht bekannt.

LG ist unter anderem Lieferant für Apples mobile Geräte, die aber andere Bildschirmdiagonalen als der jetzt vorgestellte Touchscreen aufweisen. Das iPad Mini misst 7,9 Zoll (20,1 cm Diagonale) und das iPhone 5 ist mit einem 4 Zoll großen Display (10,16 cm Diagonale) ausgerüstet. Einem Gerücht aus dem Januar 2013 nach testet Apple OGS-Displays für den Einsatz im iPad Mini.

Vor einem Jahr - Ende Mai 2012 - hatte LG ein 5 Zoll großes Display mit AH-IPS-Panel (Advanced High Performance In-Plane Switching) vorgestellt, das mit 440 Pixeln pro Zoll eine deutlich höhere Auflösung als das im iPhone 4 verbaute Retina-Display und LGs Smartphone-Display mit 4,5 Zoll und 720p-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) erreicht, die auf 326 beziehungsweise 329 Pixel pro Zoll kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-31%) 23,99€

zhendeaini 18. Jul 2013

Von Marktforschungsunternehmen IHS veröffentlicht die neuesten Daten zeigen, dass im Jahr...

Anonymer Nutzer 12. Jul 2013

Ich hab ein Samsung S3 und ich habs oft in der Hose gehabt und alles okay soweit :-)

metalheim 11. Jul 2013

Die reinen LCDs von aktuellen Handys (bspw. Iphone) liegen bei 1-1,5mm. Ebenso die...

3rain3ug 11. Jul 2013

google verrät euch die Tests... spiegelungen kannman auch anders verhindern... und es ist...

baltasaronmeth 11. Jul 2013

Ich musste auch einen Moment innehalten. Im lokalen Idiom sind Bierdeckel und Kronkorken...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /