Abo
  • IT-Karriere:

Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Werden Tesla-Autos bald in Deutschland produziert?
Werden Tesla-Autos bald in Deutschland produziert? (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der Elektroautohersteller Tesla will offenbar seine Produktion teilweise nach Deutschland auslagern. Der US-Konzern sei mit einer Anfrage nach einem Fertigungsstandort auf das niedersächsische Wirtschaftsministerium zugekommen, sagte Minister Bernd Althusmann (CDU) nach Angaben der Hannoverschen Zeitung am 21. August in Hannover. Dem Bericht zufolge geht es dabei jedoch nicht um eine sogenannte Giga-Fabrik für die Herstellung von Batteriezellen und Akkus. Die Rede ist von einer reinen Fahrzeugfertigung.

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Berlin
  2. über experteer GmbH, Sindelfingen

Zur Größe einer solchen Fabrik habe sich das Wirtschaftsministerium nicht äußern wollen, da Vertraulichkeit vereinbart worden sei, heißt es in dem Bericht. Der Zeitung zufolge stehen Emden und das Emsland auf der Liste der potenziellen Standorte ganz oben. Man gehe zunächst von einer kleineren Fabrik aus, die vermutlich nur 1.000 bis 2.000 Mitarbeiter beschäftigen werde und damit deutlich weniger als die 9.000 Mitarbeiter des Emdener VW-Werks.

In den vergangenen Jahren hatte Tesla-Chef Elon Musk mehrfach Investitionen in einen europäischen Produktionsstandort angekündigt. Bislang gibt es nur im niederländischen Tilburg ein Montagewerk für das Model S und das Model X. Im Juni 2018 deutete Musk zudem an, dass Deutschland als Standort für eine Giga-Fabrik in Frage komme. Im März 2019 hieß es dann aber, dass offenbar doch keine Batteriefertigung in Deutschland geplant sei.

An einer solchen Fabrik waren vor allem die Bundesländer Bayern, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen interessiert. Die derzeitige niedersächsische Landesregierung habe sich hingegen zurückhaltend gezeigt, schreibt die Zeitung. Bereits vor drei Jahren - damals noch unter rot-grüner Regierung - habe sich das Land jedoch gemeinsam mit der Stadt Emden um die Ansiedlung einer Batteriefabrik bemüht.

Im September 2018 habe Althusmann dann in einem Brief an Musk noch einmal die Vorteile Niedersachsens angepriesen. Das US-Unternehmen habe anschließend ein Anforderungsprofil erstellt, woraufhin potenzielle Standorte präsentiert worden seien. "Wir werden die Suche Teslas weiterhin positiv begleiten", sagte Althusmann und fügte hinzu: " Ich würde mich über ein Engagement des Unternehmens und die damit verbundenen neuen Arbeitsplätze in unserem Land freuen."

Mit der Serienfertigung des Model 3 hat Tesla seine Produktionszahlen deutlich gesteigert. Allerdings gibt es Berichte über zahlreiche Qualitätsmängel bei den Fahrzeugen. In der vergangenen Woche hatte der Elektroautovermieter Nextmove mitgeteilt, eine Bestellung von 100 Model 3 nach Entgegennahme der ersten 15 Autos gestoppt zu haben. Tesla habe den Auftrag storniert, weil das Unternehmen nicht bereit gewesen sei, die Übernahmemodalitäten zu ändern. Nextmove warf Tesla vor, nach der "Produktionshölle" in einer "Servicehölle" angekommen zu sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  3. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  4. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)

Terence01 15. Sep 2019 / Themenstart

E-Autos "vernichten" Arbeitsplätze weil sie so viel einfacher sind. Da die...

E-Mover 23. Aug 2019 / Themenstart

Das Werk soll für ganz Europa produzieren, nicht nur für DE!

Liwj 23. Aug 2019 / Themenstart

Die Frage ist in meinen Augen nicht wirklich die entscheidende. Natürlich hätten sich...

Belgarion2001 23. Aug 2019 / Themenstart

Alleine die Idee ein Flughafenprojekt ohne einen Generalunternehmer mit entsprechenden...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit

Das Mi 9T Pro von Xiaomi ist eines der ersten Smartphones, das der chinesische Hersteller offiziell in Deutschland anbietet. Im Test überzeugt das Gerät durch sehr gute Hardware zu einem verhältnismäßig geringen Preis.

Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /