1More Evo im Test: Preiswerte Alternative zu Apples Airpods Pro

Die Evo-Stöpsel von 1More bieten eine Besonderheit der Airpods Pro und liefern mehr Komfort als die Apple-Konkurrenz.

Ein Test von veröffentlicht am
Bluetooth-Hörstöpsel Evo im Test
Bluetooth-Hörstöpsel Evo im Test (Bild: 1More)

1More hat mit den Evo neue Bluetooth-Hörstöpsel vorgestellt, die viele praktische Funktionen der Konkurrenz in einem Produkt vereinen. Dazu gehören Bluetooth-Multipoint, eine Lösung für Schritthall, eine leistungsfähige Active Noise Cancellation (ANC) ohne Windempfindlichkeit und eine Lautstärkeregelung direkt am Stöpsel. Damit gehören die Evo zu den guten Alternativen für Apples Airpods Pro.

Inhalt:
  1. 1More Evo im Test: Preiswerte Alternative zu Apples Airpods Pro
  2. Evo klingen gut, könnten aber besser sein
  3. 1More Evo: Verfügbarkeit und Fazit

Noch immer ist die Technik gegen Schritthall bei Apples Airpods Pro eine Besonderheit für diese Produktkategorie. Apple setzt auf ein spezielles Belüftungssystem in jedem Hörstöpsel. Ohne solche Maßnahmen hören wir jeden einzelnen Schritt beim Laufen als dumpfes Auftreten im Ohr - das ist unangenehm und mindert den Musikgenuss.

Die Evo von 1More verursachen bei uns erfreulicherweise ebenfalls keinen Schritthall. Seltsamerweise nennt der Hersteller dies nicht als besondere Fähigkeit und macht somit keine Angaben dazu, wie das technisch erreicht wird. Am Ende zählt das Ergebnis und das kann überzeugen.

Evo haben eine hohe ANC-Leistung

Ähnliches gilt für das ANC. Ein gut arbeitendes ANC soll erreichen, dass störende Umgebungsgeräusche gedämmt werden. Der primäre Einsatzzweck sind Flugreisen, aber auch in öffentlichen Verkehrsmitteln oder beim Laufen entlang einer viel befahrenen Straße kann ANC Störgeräusche verringern. Dabei erreichen die Evo eine gute Leistung - die Lärmreduzierung ist besser als bei den Airpods Pro, jedoch nicht auf dem Niveau der Momentum True Wireless 3 von Sennheiser.

Stellenmarkt
  1. IT Service Manager SAP (m/w/d)
    Progroup AG, Landau
  2. IT-Supporterin/IT-Supporter (m/w/d)
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Berlin
Detailsuche

Wir haben wie üblich getestet, wie stark die Stöpsel Störgeräusche dämmen, ohne dass wir dabei Musik hören. Wir haben uns neben eine Dunstabzugshaube sowie neben einen Staubsauger gestellt und beide waren mit ANC leiser als ohne. Auch in Flugzeugen wurde der Lärmpegel reduziert und in öffentlichen Verkehrsmitteln war ebenfalls weniger Krach zu hören.

Die ANC-Leistung der Evo-Stöpsel sorgt dafür, dass wir Musik nicht lauter drehen müssen, um Störgeräusche zu übertönen. An die ANC-Leistung von Kopfhörern wie Sonys WH-1000XM4 oder Boses Noise Cancelling Headphones 700 kommen die 1More-Stöpsel wie auch andere sehr gute ANC-Stöpsel allerdings nicht heran.

Evo pfeifen bei Wind nicht

Leider ist der Evo-ANC nicht ganz rauschfrei. Das Rauschen im ANC-Betrieb ist bei Musikbeschallung nicht mehr so wahrnehmbar, aber bei Podcasts oder Hörbüchern ist das Rauschen in leisen Passagen zu hören. Gute Konkurrenzprodukte schaffen es, die ANC-Technik rauschfrei hinzubekommen.

  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)

ANC-Technik hat bauartbedingt Probleme, wenn einem Wind um die Ohren pustet. Dann ist er als Pfeifgeräusch in den Stöpseln zu hören. Das gilt im Standard-ANC-Modus auch für die Evo-Stöpsel - der Hersteller hat allerdings einen ANC-Modus implementiert, mit dem sich die Wind-Pfeifgeräusche deaktivieren lassen. Erfreulicherweise verschlechtert dies die ANC-Leistung nicht.

Insgesamt haben die 1More-Stöpsel zusätzlich zum Anti-Wind-Modus drei weitere ANC-Einstellungen. So können wir ANC wahlweise mit maximaler oder verringerter Leistung betreiben. Die verringerte Leistung soll dann zum Einsatz kommen, wenn weniger Störgeräusche verhindert werden sollen, um etwas mehr von der Umgebung mitzubekommen. Zudem gibt es eine Automatik, die immer den gerade benötigten ANC-Modus auswählt.

1MORE EVO Bluetooth 5.2 Kopfhörer Kabellos

1More liefert keine vernünftige Anleitung

1More gehört zu den vielen Herstellern mit einer unzureichenden Dokumentation. Die verschiedenen ANC-Stufen etwa werden in der Anleitung nicht erklärt. Wir finden es ärgerlich, wenn sich Käufer selbst darum kümmern müssen, die Funktionen eines Gerät zu erkunden.

  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
  • Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)
Bluetooth-Hörstöpsel Evo (Bild: 1More)

Am Stöpsel selbst besteht leider keine Möglichkeit, zwischen den vier ANC-Modi zu wechseln. Der Wechsel ist nur in der App für die Hörstöpsel möglich. Ungünstig gelöst: Wenn wir die Evo-Stöpsel einschalten, ist ANC immer ausgeschaltet und wir müssen die Lärmreduzierung erst aktivieren. Hoffentlich sieht das der Hersteller auch als Manko und korrigiert das mit einem Firmware-Update.

Transparenzmodus der Evo klingt gut

Viele ANC-Produkte bieten einen Transparenzmodus, mit dem Umgebungsgeräusche gezielt gehört werden können. Wie bei den meisten anderen Konkurrenzprodukten klingt er auch bei den Evo-Stöpseln angenehm natürlich. Bei Bedarf kann eine Stimmenverstärkung aktiviert werden. Bei Ansagen in öffentlichen Verkehrsmitteln haben wir aber kaum einen Unterschied zwischen diesen beiden Modi ausmachen können.

Leider wird nach der Aktivierung des Transparenzmodus weder die Musik angehalten noch leiser gestellt. Sie läuft einfach weiter. Bei Konkurrenzprodukten kann entschieden werden, was bei der Aktivierung des Transparenzmodus passiert.

Die Evo-Stöpsel könnten beim Klang etwas zulegen, er ist aber für den Preis ordentlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Evo klingen gut, könnten aber besser sein 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


treysis 19. Mai 2022

Ah. Ich habe Bild 4 fälschlicherweise für die Rückseite gehalten. Tja, ist aber auch...

derdiedas 11. Mai 2022

Was ich an den (normalen) Earpods mag ist das sie keinerlei Gummi oder Silikon verbaut...

xPandamon 10. Mai 2022

Naja, gerade wegen der Apple-Fokussierung sind sie eigentlich nicht gerade Kopfhörer die...

S77S77 10. Mai 2022

Was ist mit den Sony WF-1000XM4 (bzw. bald XM5)?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
iPhone-Bildschirm
iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
Artikel
  1. Chiptune in Echtzeit: Der Game Boy ist das neue Vinyl
    Chiptune in Echtzeit
    Der Game Boy ist das neue Vinyl

    MP3s aufnehmen kann jeder. Bastelfreudige Musiker veröffentlichen ihre Alben lieber auf Game-Boy- und Super-Nintendo-Modulen.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

  2. Ukraine: 42 Staaten verlangen Rückzug vom AKW Saporischschja
    Ukraine
    42 Staaten verlangen Rückzug vom AKW Saporischschja

    Die Umgebung des ukrainischen Atomkraftwerks Saporischschja steht unter Beschuss. 42 Staaten verlangen den Abzug russischer Truppen.

  3. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /