• IT-Karriere:
  • Services:

1Gb Always: Colt verspricht ständig verfügbare 1-GBit/s-Datenrate

Der Netzbetreiber Colt will eine ständig verfügbare Datenrate von 1 GBit/s garantieren. Colt betreibt eigene Glasfasernetze und Rechenzentren in Europa.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Angebot von Colt
Das neue Angebot von Colt (Bild: Colt)

Colt bietet Unternehmen in 20 europäischen Städten eine ständig verfügbare Bandbreite von 1 GBit/s. Das gab das Unternehmen am 3. März 2016 bekannt. In Deutschland gilt das für Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hamburg, Köln, München und Stuttgart.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. STEMMER IMAGING AG, Puchheim

Neben den deutschen Städten gibt es das Angebot unter anderem auch in London, Paris und Amsterdam. In allen anderen Gebieten stehe eine Datenrate von mindestens 600 MBit/s zur Verfügung. Colt-Chef Carl Grivner sagte: "Derzeit ermöglichen wir es Unternehmen in Tausenden von Gebäuden, die an unser Netzwerk angeschlossen sind, standardmäßig auf höhere Geschwindigkeiten zuzugreifen. Künftig können sie darüber hinaus die Bandbreite nach Bedarf skalieren."

Colt betreibt eigene Glasfasernetze und Rechenzentren in Europa, hat seinen Ursprung in Großbritannien und ist in Luxemburg registriert. Die 1-GBit/s-Trägerleitung bedeute, dass Unternehmen ihre Datenrate "jederzeit nach Bedarf erhöhen und wieder reduzieren" könnten.

Joachim Sinzig, Vice President Portfolio Management bei Colt Technology Services, sagte Golem.de auf Anfrage: "Die Änderung der Bandbreite ist für den Kunden kostenfrei, das heißt, es werden keine einmaligen Kosten für den Kunden erhoben, unter der Voraussetzung, dass keine Hardwareänderungen auf der Anschlussseite durch Colt erforderlich sind." Ein Bandbreiten-Upgrade führt zu höheren Monatsmieten. Angaben zum Preis wurden nicht gemacht.

Standard sind 1 GBit/s symmetrisch. Die Datenrate garantiere Colt auf das eigene Netz, nicht bei Anschluss über Drittcarrier. Ein Upgrade der Bandbreite würde auch ein Upgrade der Mietleitung bedeuten, was möglich sei, aber nicht innerhalb von 24 Stunden geliefert werden könne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. (u. a. Standard Edition PC für 43,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  4. 10,99€

Yeeeeeeeeha 07. Mär 2016

Tja, wärst du mal zu Colt gegangen, anstatt dich zu beschweren.

friespeace 04. Mär 2016

Wenn man bedenkt, dass bei Versatel schon 50 Mbit synchron 700 Euro kosten, wirst du...

Poison Nuke 03. Mär 2016

Aber so vollkommen überflüssig und nutzlos. Was bitte ist denn 1GBit im...

wHiTeCaP 03. Mär 2016

Bei Fressebuch postet doch auch jeder RTL-Gucker, wenn sein Kevin oder seine Chantalle...

Bogggler 03. Mär 2016

Ansonsten eher Werbung...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /