1961 flog Juri Gagarin ins All: Das sind die besten realistischen Raumfahrtfilme

Science-Fact statt Science-Fiction: Vor sechs Jahrzehnten begann das Weltraumzeitalter und Hollywood fing an, sich zumindest ab und an realistisch mit Raumfahrt zu befassen.

Artikel von Peter Osteried veröffentlicht am
"Was hast du gemacht?" - "Nichts, nur die Tanks aktiviert." (Szene aus Apollo 13)
"Was hast du gemacht?" - "Nichts, nur die Tanks aktiviert." (Szene aus Apollo 13) (Bild: Youtube (Screenshot: Golem.de))

Hollywood ist groß in Science-Fiction, aber wenn es um realistische Darstellungen von Weltraumflügen geht, ist die Auswahl überschaubar. Vor 1961, als mit dem Kosmonauten Juri Gagarin der erste Mensch ins All flog und damit das Weltraumrennen zwischen den USA und der Sowjetunion eröffnet wurde, gab es keine einzige nennenswerte Produktion dieser Art aus den USA. Das fing so richtig erst nach der Mondlandung 1969 an.

Gagarins Flug am 12. April 1961 kann als der Beginn des Weltraumzeitalters bezeichnet werden. Schon drei Jahrzehnte davor wurde jedoch in Deutschland ein bemerkenswerter Film zum Thema produziert, Fritz Langs Frau im Mond (1929).

Ende der 1920er Jahre konnte man allenfalls davon träumen, irgendwann ins All aufzubrechen. Fritz Lang und seine Lebensgefährtin und Autorin Thea von Harbou machten diesen Traum zumindest filmisch war. In Frau im Mond wurde nicht nur der Raketenstart recht gut vorhergesehen, sondern der dazugehörige Countdown praktisch gleich mit erfunden.

Thea von Harbou ließ sich von den frühen Erkenntnissen von Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski inspirieren, der bereits 1903 eine Raketengleichung entwickelte. Für die wissenschaftlichen Aspekte des Films stand Raketenpionier Hermann Oberth zur Verfügung, dessen Dissertation auch die Basis für sein 1923 veröffentlichtes Buch Die Rakete zu den Planetenräumen darstellte.

Stellenmarkt
  1. Oracle Datenbankadministrator/-in (m/w/d)
    GKD Recklinghausen, Recklinghausen
  2. IT-Servicetechniker (m/w/d) - Bank Technologie
    GRG Deutschland GmbH, Hamburg
Detailsuche

Zwei Jahre vor dem Start des Apollo-Programms der USA, das die Mondlandung zum Ziel hatte, kamen zwei US-Filme heraus, die versuchten, sich der Thematik auf realistische Weise zu nähern: Die H.-G.-Wells-Verfilmung Die erste Fahrt zum Mond und Robinson Crusoe auf dem Mars - beide aus dem Jahr 1964.

Die erste Fahrt zum Mond von Nathan Juran zeigt eine Mondlandschaft, die erstaunlich echt anmutet, außerdem eine Mondlandung, die ein bisschen vorwegnimmt, was fünf Jahre später Wirklichkeit werden sollte. Der Mars in Robinson Crusoe auf dem Mars ist zwar alles andere als realistisch. Die Landung selbst geht aber ebenfalls sehr in die Richtung dessen, was am 20. Juli 1969 bei der Mondlandung zu sehen war.

Stanley Kubrick, der Visionär

Der wichtigste Film, der vor der Mondlandung gedreht wurde und ein Jahr davor in die Kinos kam, ist aber Stanley Kubricks 2001: Odyssee im Weltraum. Er ist vor allem deswegen so beeindruckend, weil er in seiner Darstellung extrem realistisch ist, wie auch die pensionierten Astronauten Chris Hadfield und Garrett Reisman einmal sagten.

2001: Odyssee im Weltraum - 50th Anniversary Edition [Blu-ray]

Nur in einer Hinsicht lag der Film falsch - und zwar bei der Darstellung der Erdatmosphäre. "Im Film sieht man den Blauen Planeten und dann direkt die Schwärze des Alls. In Wahrheit gibt es eine dünne blaue Linie, die die von der Sonne bestrahlte Erde von der Schwärze des Weltraums trennt", sagte Garrett Reisman.

So beeindruckend und bahnbrechend der Film war, so unaufgeregt ist sein Sequel. 2010: Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen konnte den Ansprüchen nicht gerecht werden - und das, obwohl man im Jahr 1984 schon einiges mehr über Raumfahrt wusste.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Verschollen im Weltraum und Der Stoff, aus dem die Helden sind 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


minnime 22. Apr 2021

Spacewalker war aber von der Story oder Dramaturgie nicht dolle. Ich fand den irgendwie...

Nahkampfschaf 16. Apr 2021

Ich wusste vorher von Juri Gagarin tatsächlich nichts, allerdings spielt Juri Gagarin in...

Prypjat 15. Apr 2021

Hört Hört!

ChMu 14. Apr 2021

Nein, man hat wirklich nur dann Schall gehoert, wenn auch Sandra den gehoert haette...

smonkey 14. Apr 2021

Wieso , das Raumschiff braucht doch nur genug Gegenschub um den Luftwiederstand bzw. die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /