17.000 Mitarbeiter: Bosch gründet riesige Software-Unternehmenseinheit

In einem 17.000 Mitarbeiter großen Geschäftsbereich bündelt Bosch künftig Software- und Elektronikkompetenz für die Autobranche.

Artikel veröffentlicht am ,
Software-Entwicklung bei Bosch
Software-Entwicklung bei Bosch (Bild: Bosch)

Autos ähneln heute fast fahrenden Computern: Die Software ist so wichtig wie die Hardware geworden. Auf diese Entwicklung muss auch die Zulieferbranche reagieren. Bosch strukturiert sich deshalb um und gründete den neuen Geschäftsbereich Cross-Domain Computing Solutions.

Stellenmarkt
  1. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  2. Data Scientist (m/w/d)
    Zühlke Engineering GmbH, Hannover, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
Detailsuche

In diesem arbeiten ab dem Jahr 2021 rund 17.000 Menschen an mehr als 40 Standorten in 20 Ländern. Sie sollen sich um softwareintensive Elektroniksysteme für Autos kümmern. Etwa 8.000 Mitarbeiter sind für die Software zuständig, der Rest für die Elektronik.

Bosch schätzt, dass der Markt für softwareintensive Elektroniksysteme jährlich um rund 15 Prozent wächst. Daran will das Unternehmen partizipieren.

Im neuen Geschäftsbereich sollen sowohl die Basissoftware der Fahrzeugcomputer und Steuergeräte als auch die Software der Fahrzeugfunktionen - von der Einparkhilfe und dem Spurhalteassistenten bis zum Musikstreaming - entwickelt werden.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

"Bereits in heutigen Autos stecken rund 100 Millionen Zeilen Softwarecode. Die Zukunft der Mobilität kann nur gestalten, wer über umfassende Elektronik- und Softwareexpertise verfügt", sagte der Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH und Vorsitzende des Unternehmensbereichs Mobility Solutions, Stefan Hartung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


schnedan 23. Jul 2020

also meiner (habe fast den gleichen in der Firma) kostet zwar >=600¤... aber jetzt nach...

User_x 23. Jul 2020

Abzüglich legacy bereinigung zur Abschaltautomatik

slax 22. Jul 2020

Hauptsächlich Wachpersonal und Putzfrauen soweit ich weiß.

SoD 22. Jul 2020

So richtig gefragt ist man in Deutschland als Informatiker eh nicht mehr...

jes77 22. Jul 2020

Noch einmal darf es nicht passieren, dass die Defeat Software so einfach enttarnt wird...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Mehr Umsatz und Gewinn: Tesla wächst im 3. Quartal weiter
    Mehr Umsatz und Gewinn
    Tesla wächst im 3. Quartal weiter

    Tesla hat im dritten Quartal 2021 seinen Gewinn und den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /