Abo
  • Services:
Anzeige
15K-Festplatten von Toshiba werden mit 900 GByte ausgeliefert.
15K-Festplatten von Toshiba werden mit 900 GByte ausgeliefert. (Bild: Toshiba)

15K-Festplatten mit 900 GByte: Toshiba legt noch einmal eine Kapazitätsstufe drauf

15K-Festplatten von Toshiba werden mit 900 GByte ausgeliefert.
15K-Festplatten von Toshiba werden mit 900 GByte ausgeliefert. (Bild: Toshiba)

Wider Erwarten hat Toshiba seine SAS-Festplattenserie mit 15.000 Umdrehungen pro Minuten aktualisiert. Eigentlich sah das Unternehmen keinen Sinn mehr in dieser Festplattenserie, die zu teuer ist, um mit SSDs zu konkurrieren.

Toshibas AL14SX-Serie bietet ab sofort bis zu 900 GByte Speicherkapazität im 2,5-Zoll-Format bei einer Bauhöhe von 15 mm. Die SAS-Festplatten arbeiten mit 15.000 Umdrehungen pro Minute, sie bieten also im Vergleich zu langsamer drehenden Festplatten eine hohe Datenrate. Das Maximum wird mit 290 MByte/s angegeben. Auch die Zugriffszeit ist aufgrund der kleinen Platter und der hohen Umdrehungsgeschwindigkeit vergleichsweise kurz. Leider fehlt hier eine konkrete Angabe. Die Vorgängergeneration lag bei 2 ms, was vermutlich auch der neuen Serie entsprechen dürfte.

Anzeige

Die Verlustleistung gibt Toshiba mit 5,6 Watt im normalen Betrieb an, eine Erhöhung von der Vorgängerserie, die bei 4,5 Watt lag, allerdings nur mit 600 GByte angeboten wurde. Ein 600-GByte-Modell sowie eine Variante mit 300 GByte gibt es auch von der AL14SX-Serie.

Die Festplatten werden als 4Kn, 512e und 512n verkauft. Zudem gibt es Sanitize Instant Erase als Option, welches ein besonders schnelles Löschen von Datenträgern ermöglicht.

Die Ankündigung Toshibas verwundert etwas. Noch auf der Cebit erklärte uns das Unternehmen, dass eine weitere Generation von 15K-Festplatten keinen Sinn mehr ergeben würde. Allenfalls 10K-Festplatten sollten noch aktualisiert werden. Offenbar sieht Toshiba jetzt doch noch eine Chance für weitere Absätze, auch wenn die Festplatten im Vergleich zu leistungsfähigen SSDs eigentlich keine Vorteile mehr bieten. Möglicherweise spielt der Druck der Konkurrenz auch eine Rolle. Seagate bietet seit längerem 900-GByte-Modelle an, was derzeit dem technisch Machbaren entspricht, wenn es um die verwertbare Serienfertigung geht.

Laut Toshiba werden die Festplatten bereits ausgeliefert. Interessanterweise fehlen derzeit aber jegliche Informationen auf der Webseite der Festplattensparte. Einen Preis nennt Toshiba nicht.

Nachtrag vom 13. Juni 2017, 13:00 Uhr

Toshiba wies uns darauf hin, dass die Festplattenserie bereits auf der US-Webseite gelistet ist.


eye home zur Startseite
JouMxyzptlk 13. Jun 2017

Man nehmen einen Datenbankserver welcher gerne mal viel IO macht. Beispielweise Exchange...

Themenstart

kaymvoit 13. Jun 2017

Wo kommt denn die Situation zusammen wo auf der einen Seite die Löschung der Daten auf...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  2. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  3. HOLY FASHION GROUP, Kreuzlingen
  4. Carmeq GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Das Boot, Memento, Ohne Limit und No Escape)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Cast AR trotz Valve-Technologietransfer am Ende

  2. Online-Banking

    Zahlungsdienste der Commerzbank ausgefallen

  3. Fritz-Labor-Version

    AVM baut Mesh-WLAN in seine Router und Repeater ein

  4. Smartphone

    Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

  5. Sprint

    Milliardenfusion der Telekom in USA wird noch größer

  6. Aruba HPE

    Indoor-Tracking leicht gemacht

  7. Messaging

    Google Talk wird durch Hangouts abgelöst

  8. Eyetracking

    Apple soll brandenburgische Firma Sensomotoric gekauft haben

  9. Forschungsprogramm

    Apple least Autos für autonomes Fahren bei Hertz

  10. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Re: Repeater 1750E per LAN anschließen?

    georg2006 | 10:49

  2. "Sensomotoric Instruments" heißen die. kt

    otraupe | 10:47

  3. Re: ALB- oder ALPTRAUM?

    gadthrawn | 10:45

  4. Re: Wie Nintendo seine Switch ignoriert...

    elcravo | 10:44

  5. Re: Welche Wirkung hat dies den über das konkrete...

    Oktavian | 10:42


  1. 10:59

  2. 10:44

  3. 10:27

  4. 09:47

  5. 09:41

  6. 09:31

  7. 08:48

  8. 08:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel