Abo
  • Services:
Anzeige
Mobilfunkausbau
Mobilfunkausbau (Bild: Deutsche Telekom)

150 MBit/s: Kein sehr schnelles LTE für Magentazuhause Hybrid

Mobilfunkausbau
Mobilfunkausbau (Bild: Deutsche Telekom)

Laut Telekom gibt es derzeit keine Möglichkeit, Magentazuhause Hybrid mit mehr als 100 MBit/s zu nutzen. Aber eigentlich ist sehr viel mehr drin, und gerade baut die Telekom wieder aus.

Hybrid-Nutzer der Deutschen Telekom in Ausbaugebieten für eine LTE-Verbindung mit 150 MBit/s erhalten diese hohe Datenrate nicht. Das sagte Telekom-Sprecher Niels Hafenrichter Golem.de auf Anfrage. "Nein, die maximale Übertragungsrate ist in den Verträgen geregelt. In den angebotenen Varianten sind LTE-Bandbreiten von 16, 50 oder 100 MBit/s enthalten."

Anzeige

Der Bis-zu-100-MBit/s-Tarif ist ab 40 Euro im Monat verfügbar, bis zu 40 MBit/s sollen im Upload geboten werden. Nach einem Jahr kostet der Internetzugang 45 Euro im Monat. Unsere Rückfrage, ob bald schnellere Hybrid-Tarife geplant seien, beantwortete Hafenrichter nicht. Für die Nutzung ist der Speedport Hybrid von Huawei Voraussetzung. Die Mobilfunkkarte ist nicht einzeln nutzbar.

LTE: Hennigsdorf und Blankenburg auf 150 MBit/s ausgebaut

Die Telekom hatte in der vergangenen Woche angekündigt, ihr LTE-Netz in den Städten Hennigsdorf und Blankenburg auf 150 MBit/s auszubauen. Statt 50 MBit/s sind dort bis zu 150 MBit/s möglich. Dies werde überall dort geboten, wo ein Spektrum von 20 Megahertz zu Verfügung stehe. Hennigsdorf und Blankenburg gehören zu den rund sechshundert Städten, in denen die Telekom die neue LTE-Geschwindigkeit unter dem Namen "LTE Plus" anbietet. "Wir bieten die neue Evolutionsstufe von LTE nicht nur an einigen ausgewählten Orten an, sondern schaffen auf einen Schlag das größte LTE-Netz in Deutschland", sagte Bruno Jacobfeuerborn, Technik-Chef der Telekom Deutschland.

Im LTE-Netz der Telekom sind derzeit bereits maximal 300 MBit/s möglich, abhängig vom Endgerätetyp und Netzausbaugebiet. Das Unternehmen erklärte: "Damit Sie zukünftig mit bis zu 300 MBit/s im Download surfen zu können, haben wir einen großen Teil unserer Netze schon auf die neue Technologie von LTE Max (CAT 6) aufgerüstet."

Die Telekom will ihren Kunden im Jahr 2018 mit Hybridzugängen eine Datenübertragungsrate von bis zu 550 MBit/s bieten, hatte Martin Bouchard, Senior Vice President Technik bei der Telekom Deutschland, im März 2015 bei einem Workshop erklärt. Dies werde durch den von den Netzausrüstern angekündigten technischen Fortschritt bei LTE und beim Vectoring erreicht. Durch den Hybridrouter solle im Jahr 2018 eine Datenrate von bis zu 550 MBit/s geboten werden.


eye home zur Startseite
DerDy 02. Sep 2017

Bei Hybrid gibt es intern wohl eine bestimmte Anzahl an möglichen Kunden. Ist dieser...

Ovaron 13. Jul 2016

Das Kriterium war nicht "ein Ort der keine Stadt ist" sondern "auf dem Land". Stimmst Du...

Braineh 12. Jul 2016

Das Ding wär mir egal, wenn man Firewall/NAT abschalten könnte und das Teil in einen Art...

Ovaron 12. Jul 2016

Das war bereits gefixt als ich im Mai letzten Jahres meinen Router bekommen habe. Ich...

Ovaron 12. Jul 2016

Bei Magenta Zuhause Hybrid läuft der Telefondienst der Telekom ausschließlich über DSL...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Unfallkasse Baden-Württemberg, Karlsruhe, Stuttgart
  2. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  2. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  3. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  4. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  5. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  6. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks

  7. Glasfaser

    Telekom beginnt wieder mit FTTH für Haushalte

  8. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  9. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  10. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Tesla rasiert alle weg

    ArcherV | 16:10

  2. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    ArcherV | 16:10

  3. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Dwalinn | 16:09

  4. Re: Tja wer billig kauft..

    AndyMt | 16:08

  5. Re: Eizo baut die besten Monitore

    ocm | 16:07


  1. 15:51

  2. 15:29

  3. 14:59

  4. 14:11

  5. 13:10

  6. 12:40

  7. 12:36

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel