Abo
  • Services:

13 Zoll: Kleines Macbook Pro mit Retina-Display erwartet

Apple soll schon im September seine Retina-Produktreihe um ein 13 Zoll großes Macbook Pro ergänzen, das durch einen niedrigeren Preis neue Kundengruppen ansprechen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Gesellt sich zum Macbook Pro Retina auch ein 13-Zoll-Modell?
Gesellt sich zum Macbook Pro Retina auch ein 13-Zoll-Modell? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Wie die Website Apple Insider unter Berufung auf den Analysten Ming-Chi Kuo vom taiwanischen Brokerhaus KGI Securities berichtet, wird Apple noch in diesem Jahr ein kleineres Macbook Pro mit einem Retina-Display auf den Markt bringen. Derzeit ist nur das 15,4 Zoll große Modell mit einem Retina-Display ausgestattet, bei dem das Auge bei normaler Betrachtungsdistanz keine einzelnen Pixel mehr erkennen kann. Parallel dazu erwartet Kuo ein neues iMac-Modell.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Münster
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Osnabrück

Die Berichte zu einem neuen, hochauflösenden Macbook Pro mit einer Bildschirmdiagonale von 13 Zoll werden gestützt durch Informationen einer Website, auf der Anwender ihre Akkulaufzeiten vergleichen können, die sie mit der Mac-Software Mini Battery Logger gemessen haben. Dort soll ein "MacbookPro10,2" in den Messdaten aufgetaucht sein.

Benchmark-Websites finden unbekanntes Mac-Modell in ihren Datenbanken

Das aktuelle 13-Zoll-Modell trägt die Bezeichnung "MacBookPro9,2". Die Modellnummer 10,2 ist auch in den Geekbench-Logs aufgetaucht. Dort lassen sich die auf Macs gemessenen Leistungsdaten mit denen anderer Nutzer online vergleichen. Die Modellbezeichnungen lassen sich allerdings leicht manipulieren.

Kuo erwartet eine rege Nachfrage nach dem kleinen hochauflösenden Macbook Pro, das ebenfalls etwas dünner werden könnte als das aktuelle Modell, falls Apple die gleiche Fertigungstechnik wie beim 15er-Notebook verwendet. Sollte Apple jedoch ein kleines iPad auf den Markt bringen, werden nach Meinung des Analysten viele Kunden eher zum Tablet greifen, so dass sich die Wachstumsraten bei den Notebooks in Grenzen halten werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Raumzeitkrümmer 25. Jul 2012

Die Nichtflüchtigkeit der Daten ist der Grund für SSD.

booyakasha 25. Jul 2012

Vielen Dank. Das war bestimmt gut gemeint. Aber es erfüllt halt eben nur seinen Zweck...

MarioWario 25. Jul 2012

Ein ist keine Frage das Leute die ein 15'4" MBP-R kaufen auch mal ein 13,3" MBP-R kaufen...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /