12VHPWR: Netzteile mit 600-Watt-Grafikkartenstecker verfügbar

Für AMDs RDNA3- oder Nvidias Ada-Generation: Asus und Seasonic bringen erste Netzteile mit dem 12VHPWR-Anschluss in den Handel.

Artikel veröffentlicht am ,
Das ROG Thor 1000W Platinum 2 nutzt einen 12VHPWR-Stecker.
Das ROG Thor 1000W Platinum 2 nutzt einen 12VHPWR-Stecker. (Bild: Asus)

Entsprechende Grafikkarten gibt es zwar noch nicht, aber die Hersteller bereiten sich darauf vor: Mit Asus und Seasonic haben zwei erste Anbieter ihre neuen Netzteile mit 12VHPWR-Steckern ausgerüstet. Das ROG Thor 1000W Platinum 2 nutzt einen davon, das Prime TX-1600 und das Prime PX-1600 nutzen jeweils zwei.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fachinformatiker als IT System- und Netzwerkadministrator (m/w/d)
    UTT Technische Textilien GmbH & Co KG, Krumbach
  2. Leitung Business Unit IT Operations (m/w/d)
    regio iT über ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Aachen
Detailsuche

Der 12VHPWR-Stecker ist Teil der ATX-3.0-Spezifikation, erfordert aber nicht zwingend ein entsprechendes Netzteil. Im Fall des Asus- und der beiden Seasonic-Modelle wird der 12VHPWR über eine integrierte Kabelpeitsche an zwei 8-Pol-Anschlüssen genutzt, damit die volle Leistung abrufbar ist.

Weil ein 8P auf 300 Watt kommt, kann der 12VHPWR eine Grafikkarte mit bis zu 600 Watt versorgen. Der Stecker selbst ist für bis zu 662,4 Watt (9,2 A bei 12 V auf sechs Leitungen) spezifiziert, kann also im Mittel etwas mehr liefern. Die bisher einzige Grafikkarte mit einem Anschluss für den 12VHPWR ist die Geforce RTX 3090 Ti (Test) als Founder's Edition oder Custom-Modell, wobei die Board-Power mit 450 Watt unter dem Maximum des Steckers liegt.

AMDs RDNA3 und Nvidias Ada nutzen den 12VHPWR

Als Teil der CEM5-Spezifikation (Card Electromechanical Gen5) der PCI SIG ist der 12VHPWR-Anschluss, kurz für 12 Volt High Power, primär für kommende Grafikkarten gedacht. Neu bei der CEM5-Spezifikation ist, dass Pixelbeschleuniger für 100 µs ihre Leistungsaufnahme um das Dreifache überschreiten dürfen.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    22.-26.08.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Von AMD und Nvidia werden für Herbst oder Winter 2022 die ersten Grafikkarten erwartet, die über einen Großteil des Portfolios hinweg einen 12VHPWR-Stecker benötigen. Die Geforce RTX 4000 basieren auf monolithischen GPUs mit Ada-Technik, die Radeon RX 7000 auf Navi-3X-Chiplets mit RDNA3-Architektur. Voll ausgereizt wird der 12VHPWR anfangs offenbar nicht, die Geforce RTX 4090 soll 450 Watt benötigen.

Der ATX-3.0-Standard an sich weist ebenfalls hohe Lastspitzen auf, erlaubt sind bis zu 80 Prozent mehr für 1 ms und bis zum Doppelten für 100 µs. Bisher durfte die 12-Volt-Schiene um bis zu fünf Prozent abfallen, nun sind es sieben Prozent. Die minimale Spannung liegt ergo bei 11,2 statt 11,4 Volt und Intel rät als Maßnahme lapidar dazu, die Nennspannung auf 12,1 oder 12,2 Volt anzuheben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


USB-D 12. Jul 2022 / Themenstart

Ich gebe einen Schein auf solche Videos. Ich sehe bei uns im Laden die Realität von dem...

Eheran 11. Jul 2022 / Themenstart

Das sind ca. 600 km mit dem Auto, bei 6 L/100km also 36 Liter Benzin. Macht 85 kg...

HabeHandy 11. Jul 2022 / Themenstart

Bei mittlerweile 50A@12V sind die Ströme schon wahnsinnig groß. 48V sind sogar bei...

Sybok 11. Jul 2022 / Themenstart

Ich bin für den direkten 400V/32A Drehstromanschluss an der Rückseite der Grafikkarte! Da...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hybridmagnet
Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
Artikel
  1. Videostandards: Wie das Bild auf den Schirm kommt
    Videostandards
    Wie das Bild auf den Schirm kommt

    Was ist der Unterschied zwischen Displayport und HDMI? In einer kleinen Geschichtsstunde erklären wir, wie Bilddaten zum Monitor kommen.
    Von Johannes Hiltscher

  2. Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
    Rollerdrome im Test
    Ballern beim Rollen

    Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
    Von Peter Steinlechner

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /