Abo
  • Services:
Anzeige
Lenovos Shareit-App hat es mit der Sicherheit nicht so genau genommen.
Lenovos Shareit-App hat es mit der Sicherheit nicht so genau genommen. (Bild: Screenshot:Golem.de)

12345678: Lenovos Shareit-App verwendet unsicheres Standardkennwort

Lenovos Shareit-App hat es mit der Sicherheit nicht so genau genommen.
Lenovos Shareit-App hat es mit der Sicherheit nicht so genau genommen. (Bild: Screenshot:Golem.de)

Lenovos Chef kündigte zwar im Interview vor einigen Wochen an, künftig sichere Software einsetzen zu wollen - im Fall eines Programms zur Dateiübertragung funktioniert das jedoch noch nicht besonders gut.

Die Forscher der Sicherheitsfirma Coresecurity haben Schwachstellen in Lenovos Programm zur Dateiübertragung zwischen PC und Smartphone gefunden. Die Software mit dem Namen Shareit sei in den Versionen 3.0.18_ww für Android und 2.5.11 für Windows verwundbar, heißt es in einem Blogbeitrag. Lenovo hat die Schwachstellen unterdessen gefixt.

Anzeige

Die Software existiert auch für iOS und Windows-Phone-Geräte. Ob diese Versionen ebenfalls angreifbar sind, wurde bislang nicht getestet. Die App erstellt unter Windows einen WLAN-Hotspot, mit dem sich dann auch die anderen zum Dateiaustausch verwendeten Geräte verbinden müssen. Dieser WLAN-Hotspot setzt in den angreifbaren Versionen auf das unsichere Standardpasswort 12345678. Dieses Passwort kann vom Nutzer nicht geändert werden. Die Schwachstelle hat die CVE-Nummer 2016-1491.

Man-In-The-Middle-Angriff

Ein Angreifer kann sich nach Angaben der Sicherheitsforscher außerdem mit dem Netzwerk verbinden und die freigegebenen Dateien per http-Request auslesen, soll diese aber nicht auf sein Gerät herunterladen können. Grund hierfür ist eine nicht genauer beschriebene Schwachstelle in dem von Lenovo zum Dateiaustausch gestarteten Webserver (CVE-2016-1490). Die Dateien werden zudem unverschlüsselt übertragen - ein böswilliger Angreifer im Netzwerk könnte daher als Man-In-The-Middle den Traffic mitschneiden, aber auch verändern - und so auch Schadcode in das System injizieren (CVE-2016-1489).

Wird ein Shareit-Hotspot auf Android-Geräten gestartet, verzichtet das Programm in der verwundbaren Version ganz auf lästige Sicherungsmaßnahmen und erstellt einen offenen Hotspot ohne Passwort. Lenovos Chef hatte vor einigen Wochen in einem Interview Microsoft für das kostenfreie Windows-10-Upgrade kritisiert. Als Reaktion auf den Superfish-Skandal kündigte er außerdem an, künftig verstärkt sichere Software einzusetzen, um das Vertrauen der Kunden zurückzugewinnen.


eye home zur Startseite
Moe479 28. Jan 2016

das währr für mich besser als "standardmäßig unsicher"



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. ServiceXpert GmbH, Hamburg
  4. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Mi Notebook Air

    Xiaomi baut Quadcore und Nvidia-Grafik ein

  2. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt öffnet

  3. Microsoft

    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

  4. Künstliche Intelligenz

    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles

  5. Gemeinsame Bearbeitung

    Office für Mac wird teamfähig

  6. Lieferengpässe

    Große Nachfrage nach E-Smart überrascht Hersteller

  7. Rocketlab

    Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland

  8. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  9. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  10. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Auswirkung auf Kaufentscheidung 2018

    ffrhh | 09:17

  2. Re: Oh Wunder oh Wunder

    Klausens | 09:17

  3. Re: KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    HerrMannelig | 09:16

  4. Re: Wertschöpfung ??

    wire-less | 09:15

  5. Re: Wendehals Schulz

    Hanson | 09:14


  1. 09:31

  2. 09:16

  3. 09:00

  4. 08:33

  5. 08:01

  6. 07:51

  7. 07:40

  8. 16:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel