• IT-Karriere:
  • Services:

123 GBit pro Quadratzoll: IBM packt 220 TByte auf ein Magnetband

Mehr Speicherkapazität bietet derzeit kein Magnetband: IBM und Fujifilm haben ein Bandlaufwerk entwickelt, das 220 TByte sichern kann. Bei der reinen Datendichte hat Sony aber noch Vorteile.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Bandspeichersystem mit Barium-Ferrit-Magnetband
Ein Bandspeichersystem mit Barium-Ferrit-Magnetband (Bild: IBM)

IBM hat in Kooperation mit Fujifilm ein neues Magnetband vorgestellt, das unter Laborbedingungen 123 GBit pro Quadratzoll und insgesamt 220 TByte speichern kann. Das aus Barium und Ferrit hergestellte Magnetband bietet somit die 22-fache Kapazität von IBMs derzeit größtem Bandspeichersystem für das Enterprise-Segment, dem TS1150 mit bis zu 10 TByte in Form von unkomprimierten Daten.

Stellenmarkt
  1. ARIBYTE GmbH, Berlin
  2. USG People Germany GmbH, München

Die Datendichte von 123 GBit pro Quadratzoll übertrifft nach aktuellem Stand einzig Sony mit 148 GBit pro Quadratzoll und einem Magnetband, das über 185 TByte speichern soll - weitere Details gab Sony jedoch nicht preis. IBM und Fujifilm arbeiten mit einer verbesserten Schreibkopftechnologie, die besonders feine Barium-Ferrit-Partikel auf dem Magnetband nutzt.

Eine ebenfalls überarbeitete Steuertechnik soll Genauigkeit bei der Positionierung des Lese- und Schreibkopfes auf 5,9 Nanometer erhöht haben und so 181.300 parallele Spuren pro Zoll ermöglichen. Laut IBM entspricht dies Faktor 39 verglichen mit dem heute üblichen LTO6-Format, was derzeit bis zu 2,5 TByte auf Band sichert.

Die Magnetband-Forschungen der letzten Jahre lassen die Kapazitätssteigerungen bei Festplatten und SSDs vergleichsweise klein erscheinen: Ausgehend von 8 TByte pro Kassette im Jahr 2006 haben IBM und Fujifilm die Datendichte so stark erhöht, dass 2010 bereits 35 TByte pro Kassette und 2014 schon 154 TByte pro Kassette gesichert werden konnten.

  • Magnetband mit 220 TByte (Bild: IBM)
  • Entwicklung der Magnetbandkapazität (Bild: IBM)
Entwicklung der Magnetbandkapazität (Bild: IBM)

Bandspeichersysteme werden vor allem zur Datensicherung in Rechenzentren eingesetzt, auch im Bereich Archivierung von großen Instituten kommt die Technik zum Einsatz. Ein Nachteil ist die aufwendige Lagerung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

oSu. 11. Apr 2015

Unternehmenskritische Daten bei einem externen Dienstleister zu lagern, ist sicher eine...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

      •  /