Abo
  • Services:
Anzeige
Lässt Apple das iPad wachsen?
Lässt Apple das iPad wachsen? (Bild: Andreas Donath)

12,9 Zoll: Kommt die Jumbo-Ausgabe von Apples iPad?

Lässt Apple das iPad wachsen?
Lässt Apple das iPad wachsen? (Bild: Andreas Donath)

Apple soll für Anfang 2015 ein iPad im Überformat planen, das 12,9 Zoll in der Diagonale messen soll. Bislang gibt es das iPad nur in zwei kleineren Formaten mit 9,7 und 7,9 Zoll großen Bildschirmen.

Anzeige

Apple will angeblich Anfang 2015 sein bislang größtes iPad mit 12,9 Zoll (32,8 cm) vorstellen. Das meldet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Personen, die mit der Sache vertraut sind.

Im vergangenen Jahr waren schon einmal Gerüchte laut geworden, dass es nicht beim iPad Air und iPad Mini bleiben werde. Das größere Modell könnte für geschäftliche Anwender interessant sein, weil es damit leichter ist, mit mehreren Personen den Bildschirm zu betrachten. IBM ist mit Apple eine Partnerschaft eingegangen, um Unternehmenskunden iPhones und iPads zu verkaufen, den Support zu erledigen und branchenspezifische Lösungen zu entwickeln. Zielgruppen sind der Einzelhandel, das Gesundheitswesen, Banken und Versicherungen, das Reise- und Transportgewerbe sowie die Telekommunikationsbranche.

Auf einem größeren Bildschirm würde das in iOS 8 entdeckte Split-Screen-Feature mehr Sinn machen: Zwei oder mehr Apps werden dabei nebeneinander eingeblendet. So eine Funktion würde das Arbeiten mit dem iPad und dem iPhone mit mehreren Anwendungen erleichtern. Ob die Funktion von Apple in der ersten Version von iOS 8 noch freigeschaltet wird, ist aber nicht abzusehen.

Die Konkurrenz aus dem Android-Lager scheint vorbereitet zu sein: In der Benchmark-Datenbank von GFXBench tauchte laut einem Bericht von Mobile Geeks jüngst ein unbekanntes Asus-Tablet auf, das einen Bildschirm mit 14,2 Zoll großer Diagonale besitzt. Es könnte zur Ifa gezeigt werden. Tablets mit bis zu 21 Zoll gibt es auch schon - zum Beispiel von Xoro.


eye home zur Startseite
User_x 28. Aug 2014

das problem ist apple! die ganzen features sind nicht neu, nur werden nach und nach...

pseudo 27. Aug 2014

Das ist nicht nur deine Meinung. Ich habe das Surface und zum Arbeiten ist es das einzige...

Jasmin26 27. Aug 2014

War schon letztes Jahr auf der Ifa zusehen, und auf nachfrage die ca. Preise .... seitdem...

Jasmin26 27. Aug 2014

Das heisst lediglich das Apple nicht der einzige ist, der in die Richtung denkt. Aber es...

Anonymer Nutzer 27. Aug 2014

Der Unterschied zu Innovationen ist die Tatsache das es gekauft wird? Das ergibt für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Augsburg
  2. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  3. T-Systems International GmbH, Netphen
  4. Jetter AG, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,00€
  2. 8,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Sinn

    Seargas | 03:52

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Ach | 03:33

  3. Re: Das Spiel ist auf dem richtigen Weg!

    bynemesis | 03:05

  4. Re: Wird doch nix

    Mr Miyagi | 02:23

  5. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Libertybell | 02:15


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel