Abo
  • Services:

117 Meter Spannweite: Paul Allens Raketenstartflugzeug ist riesig

Das Flugzeug von Microsoft-Mitbegründer Paul Allen soll eine Spannweite von 117 Metern haben und damit das bisher größte Flugzeug der Welt deutlich übertreffen. Das Stratolaunch-Flugzeug mit dem Doppelrumpf wird von sechs Pratt & Whitney-Turbinen angetrieben und soll als Startrampe für Raketen dienen.

Artikel veröffentlicht am ,
Stratolaunch
Stratolaunch (Bild: Vulcan Aerospace)

Paul Allens Unternehmen Vulcan Aerospace hat ein neues Bild seines Stratolaunch-Flugzeugs veröffentlicht. Es wird das größte Flugzeug der Welt werden und wurde für das Bild aus dem Hangar gerollt. Die Spannweite liegt bei 117 Metern. Bisheriger Rekordhalter ist die Hughes H-4 Hercules mit einer Spannweite von 98 Metern. Das Flugboot flog 1947 ein einziges Mal in 20 Metern Höhe unter Ausnutzung des Bodeneffekts für 1,5 km. Das größte Flugzeug im Einsatz, die Antonow An-225, hat eine Spannweite von 88,40 Metern.

Stellenmarkt
  1. L&W CONSOLIDATION GmbH, Köln, Düsseldorf, Hamburg, München, Langenfeld
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Stratolaunch verfügt über sechs Pratt & Whitney-Turbinen, die auch bei der Boeing 747 zum Einsatz kommen. Das maximale Startgewicht soll bei 589 Tonnen liegen. Laut Vulcan Aerospace wird das Stratolaunch eine Reichweite von 3.700 km haben und soll als wiederverwendbare Startrampe für Raketenstarts dienen, die Satelliten ins All bringen sollen. Zwischen den beiden Rümpfen befindet sich ein Tragflächenmittelstück, unter dem eine Tragevorrichtung für eine mehrstufige Rakete angebracht ist. Sie wird in einer Höhe von rund neun km ausgeklinkt und zündet danach ihre erste Stufe.

  • Stratolaunch (Bild: Vulcan Aerospace)
  • Stratolaunch (Bild: Vulcan Aerospace)
  • Stratolaunch (Bild: Vulcan Aerospace)
  • Stratolaunch (Bild: Vulcan Aerospace)
  • Stratolaunch (Bild: Vulcan Aerospace)
Stratolaunch (Bild: Vulcan Aerospace)

Das Flugzeug wird in einem Hangar am Mojave Air & Space Port in der gleichnamigen Wüste in Kalifornien gebaut. Wann die ersten Roll- oder Flugversuche unternommen werden können, ist nicht bekannt.

Mit diesem Konzept konkurriert Stratolaunch mit Firmen wie Virgin Orbit von Richard Branson, der Raketen von einer modifizierten Boeing 747-400 aus starten will.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen

Rulf 10. Jun 2017

das ist kein geschwätz sondern langjährige berufserfahrung... oder kennst du viele leute...

KruemelMonster 03. Jun 2017

In Deutschland gab es letztes Jahr ungefähr 120 Milliardäre, in Amerika weit über 500...

Der Held vom... 02. Jun 2017

Ich denke, es ist gemeint, dass am Startpunkt und im Flugkorridor gutes Wetter herrschen...

Afeitadora 02. Jun 2017

Wir sind gerade auf dem Weg nach Las Vegas am Mojave Airport vorbei gefahren und es stand...

Der Held vom... 01. Jun 2017

Neun Kilometer sind eine ganz ordentliche Einsparung. Es geht ja nicht nur um die reine...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /