• IT-Karriere:
  • Services:

104 Millionen US-Dollar: Tesla macht in der Krise überraschend Gewinn

Tesla hat im zweiten Quartal 2020 einen Gewinn von 104 Millionen US-Dollar erzielt. Auch der Umsatz lag über den Erwartungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Detail am Tesla-Supercharger
Detail am Tesla-Supercharger (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Tesla hat während der Coronapandemie im zweiten Quartal 2020 überraschend einen Gewinn von 104 Millionen US-Dollar erzielt (PDF). Der Gewinn pro Aktie nach GAAP betrug im abgelaufenen Quartal 0,50 US-Dollar. Nachbörslich stieg der Wert der Tesla-Aktie um mehr als sieben Prozent auf rund 1.700 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Der Umsatz belief sich im gleichen Zeitraum auf 6,036 Milliarden US-Dollar. Auch damit wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Das Unternehmen habe sich in diesen beispiellosen Zeiten als widerstandsfähig erwiesen, betonte Tesla anlässlich der Ergebnispräsentation. Trotz der Schließung des Hauptwerkes in Fremont für fast die Hälfte des Quartals verzeichnete das Unternehmen seinen vierten GAAP-Gewinn in Folge und erwirtschaftete gleichzeitig einen positiven freien Cashflow von 418 Millionen US-Dollar.

Die Fahrzeugproduktion sank im zweiten Quartal stark. Im ersten Quartal wurden 102.672 Autos gebaut, im folgenden nur 82.272. Vom Model S und Model X wurden zusammen nur noch 10.614 Stück ausgeliefert. Rückgänge gab es hier indes schon vor Corona. Vom Model 3 und Model Y hingegen wurden 80.277 Stück ausgeliefert.

Im zweiten Quartal blieb der Gesamtumsatz im Vergleich zum vorherigen Quartal relativ unverändert. Die positiven Auswirkungen höherer Fahrzeugauslieferungen und höherer Einnahmen aus den Segmenten Energieerzeugung und -speicherung wurden durch einen niedrigeren durchschnittlichen Fahrzeugverkaufspreis und niedrigere Einnahmen aus Dienstleistungen und sonstigen Einnahmen fast ausgeglichen.

Tesla betonte, eine Produktionskapazität von mehr als 500.000 Fahrzeugen pro Jahr zu haben. Es bleibe das Ziel für 2020, eine halbe Million Fahrzeuge auszuliefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 8€
  2. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  3. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...
  4. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...

lestard 24. Jul 2020 / Themenstart

Es geht bei Aktienkursen (u.a.) um die Erwartungen der Anleger. Die Frage ist weniger...

lestard 24. Jul 2020 / Themenstart

An der Börse geht es nicht so sehr darum, was ein Unternehmen aktuell für Zahlen liefert...

Hallonator 23. Jul 2020 / Themenstart

Bei autonomen fahren erwarte ich eh noch eine große Ernüchterung. Die werden noch sehr...

BlindSeer 23. Jul 2020 / Themenstart

Was soll mir dieser Beitrag sagen? Im Moment habe ich eher den Eindruck von "Wenn du...

arrrghhh.... 23. Jul 2020 / Themenstart

Das sind die Gründe warum man unbedingt zum 4x Mal in Folge einen Quartalsgewinn...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
    •  /