Abo
  • Services:
Anzeige
Kabelkanäle und Verteiler bei der Deutschen Telekom
Kabelkanäle und Verteiler bei der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

100 Millionen Euro: Vodafone erzielt Erfolg im Streit um Telekom-Kabelkanäle

Kabelkanäle und Verteiler bei der Deutschen Telekom
Kabelkanäle und Verteiler bei der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Miete für die Kabelkanäle der Telekom für Vodafone Kabel Deutschland beträgt rund 100 Millionen Euro jährlich. Grund genug für einen seit Jahren dauernden Rechtsstreit, in dem es nun eine Wende gibt.

Im Streit um die Mietkosten für Kanäle des TV-Kabelnetzes hat Vodafone gegen die Deutsche Telekom erstmals einen Erfolg erzielt. Der Bundesgerichtshof verwies den Fall mit einem am 25. Januar 2017 veröffentlichten Urteil (Aktenzeichen: KZR 2/15) zurück an das Oberlandesgericht Frankfurt am Main.

Anzeige

Für die Nutzung der Kabelkanalanlagen der Telekom zahlt Vodafone Kabel Deutschland weiter rund 100 Millionen Euro jährlich an die Telekom. Der größte Kabelnetzbetreiber Deutschlands hatte geklagt, weil die Preise für die Nutzung der Kabelkanalanlagen der Telekom aus seiner Sicht überhöht seien. Der Nutzungsvertrag zwischen den beiden Firmen wurde 2003 geschlossen. Das TV-Kabelnetz gehörte einmal der Deutschen Bundespost.

Der Fall wird neu verhandelt

Mit der Entscheidung, das TV-Kabelgeschäft zu übernehmen, sei eine Entscheidung für ein bestimmtes System getroffen worden, da die Netze schon immer in den Kabelkanalanlagen der Telekom lagen, hatte das Oberlandesgericht zuvor entschieden. Die Frage, ob eine deutlich niedrigere Preisfestsetzung der Bundesnetzagentur für die letzte Meile in den Kabelkanalanlagen der Telekom auf einen Missbrauch hinweisen, stellte sich nach Auffassung des Gerichts nicht, da die Telekom nicht den TV-Kabelnetzmarkt beherrscht.

Diese Begründung ist nach Auffassung des Bundesgerichtshofs nicht tragfähig. Der Kauf eines langfristig nutzbaren Investitionsguts von einem Unternehmen begründe einen spezifischen Bedarf des Erwerbers, den er nur bei diesem Unternehmen befriedigen kann, weshalb die geforderten Entgelte grundsätzlich der Missbrauchskontrolle nach Paragraf 19 GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen) unterliegen. Für die Frage, ob ein missbräuchliches Verhalten vorliegt, käme es dann vielmehr auf die Umstände des Einzelfalls an.


eye home zur Startseite
WilliTheSmith 25. Jan 2017

Ist zwar Offtopic, aber: Bei einem Eigentümerwechsel gelten die bisherigen Mietverträge...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. eQ-3 Entwicklung GmbH, Leer
  4. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  3. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)

Folgen Sie uns
       


  1. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  2. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  3. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Mrs. MINT

  4. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  5. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  6. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  7. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  8. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  9. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  10. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  1. Re: Und wohin mit den ganzen Leitungen?

    picaschaf | 13:12

  2. Re: 80 Prozent nutzen die kostenfreien SD-Varianten.

    Koto | 13:09

  3. Gummiräder?

    maverick1977 | 13:05

  4. Re: Gesetzliche Hürden: IMEI-Tracking

    Trockenobst | 13:05

  5. Re: Nein. Nach Abschaltung weg.

    Ovaron | 13:02


  1. 12:56

  2. 12:15

  3. 09:01

  4. 08:00

  5. 18:05

  6. 17:30

  7. 17:08

  8. 16:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel