Abo
  • Services:

100 MBit/s: Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

Die Telekom wird in dieser Woche versuchen, möglichst viele Kabelverzweiger für Vectoring mit 100 MBit/s zu reservieren. Doch das Gleiche planen auch andere Netzbetreiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Deutschland-Chef der Telekom, Niek Jan van Damme
Der Deutschland-Chef der Telekom, Niek Jan van Damme (Bild: Odd Andersen/AFP/Getty Images)

Die Deutsche Telekom wird am 30. Juli der Bundesnetzagentur ihre Vectoring-Liste übergeben. Das gab das Unternehmen am 28. Juli 2014 bekannt. "Auf der Liste sind rund 38.000 Kabelverzweiger (KVz) verzeichnet, die die Telekom in den nächsten zwölf Monaten mit Vectoring versorgen möchte." Weitere Angaben, wahrscheinlich auch zum Preis des Vectoring und zu der Verfügbarkeit, werden am 31. Juli 2014 erwartet.

Stellenmarkt
  1. Blue Yonder GmbH, Karlsruhe
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Das Unternehmen teilte dem Nachrichtenmagazin Focus mit, dass es in den kommenden Tagen bei der Bundesnetzagentur zahlreiche Sonderanträge für den Glasfaserausbau stellen werde. In 50 Städten und in ländlichen Gebieten könnte es so bald schon deutlich schnellere Internetanschlüsse geben. Auf Nachfrage von Golem.de bestätigte die Telekom, dass damit Fiber-to-the-Curb (Glasfaser bis an den Randstein beziehungsweise zum nächsten Kabelverzweiger) gemeint sei.

Vectoring kann nach aktuellem Stand der Technik nur von einem Netzbetreiber eingesetzt werden. Der Start der Vectoring-Liste, in die die Telekommunikationsanbieter ihre Ausbauprojekte eintragen lassen können, erfolgt am 30. Juli 2014. Wer einen Kabelverzweiger an der Straße als Erster ausbauen möchte und in die Vectoring-Liste einträgt, reserviert diesen für sich. Der Ausbau mit der Vectoring-Technik muss danach innerhalb eines Jahres erfolgen.

Die Telekom will ihr Vectoring-Angebot ab der zweiten Jahreshälfte starten. Vectoring sei die "Technologie, mit der die Telekom bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload anbieten wird", erklärte der Konzern. Bisher ist VDSL maximal mit 50 MBit/s verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

ploedman 29. Jul 2014

Die letzten zwei Monate habe ich kaum vllt. 1-2 mal VideoOnDemand (Filme) benutzt, sowie...

Youssarian 29. Jul 2014

Ja, Du hast Recht. Gedrosselte Tarife der Telekom sind lediglich in Vorbereitung und...

sneaker 29. Jul 2014

Vectoring in den Hauptverteilern und in deren 550-Meter-Umkreisen ist von Regulierung...

Mett 29. Jul 2014

Sollten auch. Eventuell sogar bis 600 Anschlüsse bzw. DA.

jo-1 29. Jul 2014

genauso isses - als ich von München weg zog 2009 gab es V-DSL 50 zum Preis von 8X EUR...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /