Abo
  • Services:
Anzeige
Der Deutschland-Chef der Telekom, Niek Jan van Damme
Der Deutschland-Chef der Telekom, Niek Jan van Damme (Bild: Odd Andersen/AFP/Getty Images)

100 MBit/s: Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

Die Telekom wird in dieser Woche versuchen, möglichst viele Kabelverzweiger für Vectoring mit 100 MBit/s zu reservieren. Doch das Gleiche planen auch andere Netzbetreiber.

Anzeige

Die Deutsche Telekom wird am 30. Juli der Bundesnetzagentur ihre Vectoring-Liste übergeben. Das gab das Unternehmen am 28. Juli 2014 bekannt. "Auf der Liste sind rund 38.000 Kabelverzweiger (KVz) verzeichnet, die die Telekom in den nächsten zwölf Monaten mit Vectoring versorgen möchte." Weitere Angaben, wahrscheinlich auch zum Preis des Vectoring und zu der Verfügbarkeit, werden am 31. Juli 2014 erwartet.

Das Unternehmen teilte dem Nachrichtenmagazin Focus mit, dass es in den kommenden Tagen bei der Bundesnetzagentur zahlreiche Sonderanträge für den Glasfaserausbau stellen werde. In 50 Städten und in ländlichen Gebieten könnte es so bald schon deutlich schnellere Internetanschlüsse geben. Auf Nachfrage von Golem.de bestätigte die Telekom, dass damit Fiber-to-the-Curb (Glasfaser bis an den Randstein beziehungsweise zum nächsten Kabelverzweiger) gemeint sei.

Vectoring kann nach aktuellem Stand der Technik nur von einem Netzbetreiber eingesetzt werden. Der Start der Vectoring-Liste, in die die Telekommunikationsanbieter ihre Ausbauprojekte eintragen lassen können, erfolgt am 30. Juli 2014. Wer einen Kabelverzweiger an der Straße als Erster ausbauen möchte und in die Vectoring-Liste einträgt, reserviert diesen für sich. Der Ausbau mit der Vectoring-Technik muss danach innerhalb eines Jahres erfolgen.

Die Telekom will ihr Vectoring-Angebot ab der zweiten Jahreshälfte starten. Vectoring sei die "Technologie, mit der die Telekom bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload anbieten wird", erklärte der Konzern. Bisher ist VDSL maximal mit 50 MBit/s verfügbar.


eye home zur Startseite
ploedman 29. Jul 2014

Die letzten zwei Monate habe ich kaum vllt. 1-2 mal VideoOnDemand (Filme) benutzt, sowie...

Youssarian 29. Jul 2014

Ja, Du hast Recht. Gedrosselte Tarife der Telekom sind lediglich in Vorbereitung und...

sneaker 29. Jul 2014

Vectoring in den Hauptverteilern und in deren 550-Meter-Umkreisen ist von Regulierung...

Mett 29. Jul 2014

Sollten auch. Eventuell sogar bis 600 Anschlüsse bzw. DA.

jo-1 29. Jul 2014

genauso isses - als ich von München weg zog 2009 gab es V-DSL 50 zum Preis von 8X EUR...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hildesheim
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  2. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  3. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  4. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  5. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  6. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  7. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  8. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  9. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert

  10. Terrorismusbekämpfung

    Fluggastdatenabkommen mit Kanada darf nicht in Kraft treten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Wohl eher Ethernet-Ersatz

    superdachs | 18:25

  2. Re: Brennstoff

    Netzweltler | 18:25

  3. Re: O2 auf 0,5Mbit/s gedrosselt

    dmark | 18:24

  4. Re: Fake News vs. Satire

    violator | 18:24

  5. Re: UK hat keine echten Autobauer mehr

    /mecki78 | 18:22


  1. 17:26

  2. 16:53

  3. 16:22

  4. 14:53

  5. 14:15

  6. 14:00

  7. 13:51

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel