Abo
  • Services:

100 MBit/s: Telekom senkt massiv die Preise für Internetzugänge

Die Telekom bietet ihren 100-MBit/s-Vectoring-Zugang jetzt ein Jahr lang für 19,95 Euro im Monat an. Im zweiten Jahr steigt der Preis dann auf 44,95 Euro pro Monat.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom senkt die Preise.
Telekom senkt die Preise. (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat im Konkurrenzkampf mit den TV-Kabelnetzbetreibern eine deutliche Preissenkung angekündigt. Neukunden können ab sofort Internetgänge mit bis zu 100 MBit/s nutzen und für ein Jahr nur 19,95 Euro im Monat zahlen. Das gab das Unternehmen am 1. August 2016 bekannt. Ein Jahr können die Tarife MagentaZuhause S, M oder L für den Preis getestet werden.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Ab dem 13. Monat muss der Kunde entscheiden, welcher Tarif künftig genutzt und voll bezahlt wird. Die MagentaZuhause-Tarife beinhalten eine Telefonflat in das deutsche Festnetz sowie eine Datenflatrate - im Tarif S mit bis zu 16 MBit/s für einen regulären Preis von 34,95 Euro pro Monat. Der Tarif M mit bis zu 50 MBit/s kostet 39,95 Euro im Monat und Tarif L mit bis zu 100 MBit/s 44,95 Euro/Monat. Wer seinen Tarif wechselt, muss sich erneut auf eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten festlegen.

Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden Telekom Deutschland, sagte: "Damit wollen wir es den Kunden einfach machen, unsere Angebote zu testen und die ideale Geschwindigkeit für sich zu finden." Die Kabelnetzbetreiber bieten ihre Zugänge oft schon erheblich günstiger an. Durch die Preissenkung will die Telekom hier aufholen.

Neuer EntertainTV-Tarif

Das IP-TV-Angebot der Telekom kann zu allen MagentaZuhause-Tarifen dazugebucht werden. Der neue Tarif EntertainTV kostet 9,95 Euro monatlich, ein HD-Receiver ist dabei inklusive. Das Angebot umfasst rund 100 TV-Sender, davon 22 in High Definition.

Bereits im Mai wurde der Tarif EntertainTV Plus für monatlich 14,95 Euro mit 25 HD-Sendern vorgestellt. Die Tarife des klassischen Entertain werden nicht mehr angeboten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 5€
  3. 53,99€
  4. 4,95€

wo.ist.der... 05. Aug 2016

Wenn man nach einem Jahr bereits dort anruft und zum nächsten Termin kündigt bekommt man...

das_mav 05. Aug 2016

Und der automatischen Freischaltung der Mobilfunkflat fürs Festnetz und dem Angebot der...

My1 03. Aug 2016

und nicht zu vergessen bei TV werbung oder plakaten an denen man vorbei fährt KANN MAN...

Karbonat 03. Aug 2016

Coole Geisterfahrerantwort. Klar kriegt man ne neue Nummer wenn man einen Tarifwechsel...

spezi 02. Aug 2016

Worauf es mir bei dem Zitat ankam: dass von den "Datenpakete, die ab 2016 zu den Tarifen...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

    •  /