Abo
  • Services:
Anzeige
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

100 MBit/s: EU-Kommission bezweifelt Nutzen von Vectoring für Versorgung

Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Höchstens 1,4 Millionen Haushalten würden mit Vectoring erstmals über 50 MBit/s erhalten, nicht 6 Millionen, wie die Telekom behauptet. Das steht in der Begründung der EU-Kommission zur Prüfung des Nahbereichs-Vectorings.
Von Achim Sawall

Die EU-Kommission sieht durch exklusives Vectoring für die Deutsche Telekom keinen großen Nutzen für den Netzausbau in Deutschland. Das geht aus dem offiziellen Schreiben der EU-Kommission zur Einleitung des Prüfungsverfahrens hervor, das Golem.de vom Branchenverband Breko vorliegt. Die Nettoeffekte lägen höchstens "bei 1,4 Millionen Haushalten, die erstmals mit Geschwindigkeiten über 50 MBit/s versorgt werden könnten." Dabei stützt sich die EU-Kommission auf Angaben des Bundeskartellamts. Die Telekom vertritt die Auffassung, dass mit dem exklusiven Vectoring sechs Millionen Haushalte bis Ende 2018 zusätzlich einen schnellen Anschluss bekommen würden, viele davon erstmals.

Anzeige

Die EU-Kommission hat am 10. Mai 2016 ein vertiefendes wettbewerbliches Prüfverfahren der Entscheidung der Bundesnetzagentur für die Freigabe beschlossen. Damit wird sich der Prozess um bis zu drei Monate verzögern.

Negative Effekte nicht zu rechtfertigen

Laut dem Schreiben der EU-Kommission sollten, "um den potenziellen Nutzen für die Verbraucher und die Verbesserung der Infrastruktur insgesamt angemessen bewerten zu können, allerdings (...) vielmehr die potenziellen Nettoeffekte der Ausbaupläne der Wettbewerber der Deutschen Telekom, auch solcher mit alternativen Technologien (zum Beipsiel B HFC- und FTTx-Lösungen), in den betreffenden Gebieten betrachtet und die wahrscheinlich steigenden Ausbauraten zu Grunde gelegt werden. " Wie die Kommission glaubt, könnte "jeder dieser Ansätze zeigen, dass die zu erwartenden Nettoeffekte hinsichtlich der höheren Geschwindigkeiten sogar geringer ausfallen und damit bei der Abwägung weniger ins Gewicht fallen, um die negativen Effekte, die der Maßnahmenentwurf auf die Entwicklung eines nachhaltigen Wettbewerbs im lokalen Zugangsmarkt in Deutschland haben dürfte, zu rechtfertigen."

Die Telekom will im Nahbereich um 8.000 Hauptverteiler die Vectoring-Technik einsetzen und dazu von der Verpflichtung befreit werden, Wettbewerbern VDSL-Anschlüsse in den Hauptverteilern zu ermöglichen, weil dies technisch nicht möglich sei. Insgesamt könnten so laut einer umstrittenen Rechnung der Telekom knapp 80 Prozent der Haushalte bis zu 100 MBit/s bekommen.


eye home zur Startseite
barforbarfoo 20. Mai 2016

Bringt der Glas Ausbau auch nicht.

kurdy 19. Mai 2016

Die Telekom will etwa 8 Mio Haushalte per vdsl anschließen, vdsl geht nur in...

Ovaron 19. Mai 2016

Machen wir mal das Gedankenexperiment. Der... Bundestag(?)... beschließt also die...

dl01 19. Mai 2016

Das glaube ich nicht. "Echter" Wettbewerb entsteht nur dort, wo Mitbewerber andere...

TheDragon 19. Mai 2016

Na der Witz ist ja, dass du für Vectoring sowieso Glas am Kvz brauchst. Das heißt wir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lean42 GmbH, München, Frankfurt am Main
  2. Carmeq GmbH, Wolfsburg oder Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. AKDB, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 13,98€ + 5,00€ Versand
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Flächenvergleiche

    __destruct() | 18:47

  2. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    SzSch | 18:45

  3. Re: Aber Suchmaschinen-Bombing ist weiter erlaubt...

    Trollifutz | 18:42

  4. Re: Viel Licht und dunkle Schatten

    M.P. | 18:37

  5. Wenn man öffentliche wlan hotspots nutzt zum...

    Chatterm17 | 18:35


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel