Abo
  • IT-Karriere:

100 MBit/s: 745.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

Wieder hat die Telekom eine große Zahl von Haushalten auf Vectoring umgestellt. Die Datenübertragungsrate wurde in 1.200 Städten und Gemeinden erhöht.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau der Deutschen Telekom
Netzausbau der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Durch IP-Umstellung in ihrem Netz kann die Deutsche Telekom weitere 745.000 Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Download und 40 MBit/s im Upload versorgen. Das gab die Telekom am 8. März 2018 bekannt. Damit wird die Datenübertragungsrate in 1.200 Städten und Gemeinden erhöht, vorwiegend im ländlichen Raum.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Rund 450.000 der 745.000 Haushalte liegen laut Telekom außerhalb von Ballungszentren. "Die Zahl der neuen 100-MBit/s-Haushalte reicht in diesem Monat von mehreren Zehntausend Anschlüssen beispielsweise in Berlin, Hannover und München bis zu ein paar Dutzend in Ehingen, Kürten und Malliß. Davon profitiert Flensburg im Norden genauso wie Schönau im Süden, Kranenburg im Westen und Ostritz im Osten", sagte Konzernchef Tim Höttges.

Bereits in wenigen Monaten werden die ersten Vectoring-Kunden eine erheblich bessere Datenrate bekommen. Die Telekom wird ab Sommer dieses Jahres beginnen, Super Vectoring mit bis zu 250 MBit/s anzubieten. Das hatte Telekom-Deutschland-Chef Dirk Wössner im Februar angekündigt. "Wir werden im Sommer Super Vectoring einführen", erklärte Wössner.

Telekom: Piloten für Super Vectoring geplant

Danach sollen bis Ende des Jahres mehr als 15 Millionen Haushalte einen Internetzugang mit bis zu 250 MBit/s erhalten können. Ein erster Pilotversuch mit Super Vectoring beginnt nach den Informationen im Mai im Rheinland. Die Preise für Super Vectoring sind noch nicht bekannt.

Seit einigen Monaten macht die Telekom in kurzen Abständen Erfolge im Vectoring-Ausbau öffentlich. Bis Ende des zweiten Quartals 2018 soll die Zahl der Vectoring-Anschlüsse in den Städten auf sieben Millionen steigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,99€
  2. 0,00€
  3. 4,60€
  4. 2,99€

LinuxMcBook 14. Mär 2018

Nur, dass VDSL jetzt nicht ausschließt, dass auch die Telekom Glasfaser dann ausbaut...

b1n0ry 11. Mär 2018

Ich könnte schon wieder kotzen https://abload.de/img/ddddgdrj0.png

Faksimile 09. Mär 2018

Selbst das wird nicht getan.

spezi 09. Mär 2018

P.S.: Um noch mal was zur Aufteilung der Investitionen in Deutschland in verschiedene...

DerDy 09. Mär 2018

1. Januar 2018: 1.000.000 https://www.golem.de/news/fttc-telekom-stattet-1-million...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

    •  /