• IT-Karriere:
  • Services:

100 KBit/s: Vodafone Kabel erklärt Drosselung genauer

P2P-basierte Videostreamingdienste sollen nicht von der Verschärfung der Drosslung bei Vodafone Kabel betroffen sein. Doch der Kabelnetzbetreiber räumt ein, dass auch One-Click-Hoster und Newsgroups auf 100 KBit/s verlangsamt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Firmensitz von Vodafone Kabel
Firmensitz von Vodafone Kabel (Bild: Vodafone Kabel)

Vodafone Kabel hat ausgeführt, welche Dienste und Protokollklassen von der verschärften Drosselung bei dem Kabelnetzbetreiber betroffen sind. Unternehmenssprecher Thorsten Höpken sagte Golem.de auf Anfrage, dass P2P-Protokolle wie Bittorrent von der Verlangsamung betroffen seien, aber auch One-Click-Hoster und Newsgroups wie Usenext, Astraweb oder United Newsserver.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  2. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz

Höpken erklärte: "Damit ist nur ein sehr kleiner Teil der Internetdienste von der Limitierung betroffen. Beispielsweise Netflix und sogar P2P-basierte Videostreamingdienste sind nicht betroffen."

Streamingverbrauch führt zu Vodafone-Drosselung

Vodafone Kabel, ehemals Kabel Deutschland, wird seine Internetzugänge ab einem genutzten Datenvolumen von 10 GByte pro Tag drosseln. Bisher hatte der TV-Kabelnetzbetreiber in der Praxis erst ab Erreichen eines Volumens von 60 GByte pro Tag den Zugang für Filesharing für einen Tag auf 100 KBit/s verlangsamt. Nun setze der Kabelnetzbetreiber "dies konsequent um".

Für die Messung des Datenvolumens wird der gesamte Verbrauch zugrunde gelegt. Mit Streamingdiensten wie Netflix oder Amazon Prime Video können Haushalte aber an einem Tag schnell ein großes Volumen verbrauchen. Nach Angaben von Netflix werden bei der Wiedergabe eines Films in Standardauflösung pro Stunde rund 1 GByte Daten gestreamt. Bei HD-Auflösung sind es ungefähr 3 GByte und bei Ultra-HD bis zu 7 GByte.

Das von einem Internetnutzer durchschnittlich übertragene monatliche Datenvolumen liegt aktuell bei rund 27 GByte. Für das Jahr 2015 erwartet der Branchenverband Breko einen weiteren Anstieg auf 35 GByte pro Monat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PS4 Pro 1TB für 329,52€, Sandisk Extreme Pro micro-SDXC 128GB für 16,57€, Crucial...
  2. (u. a. Dreams für 19,99€, The Last of Us: Part 2 für 39,99€, Days Gone für 19,99€, PS4 Pro...
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)

silberfieber 04. Dez 2015

der inhalt der pakete hat den paketdienst nicht zu interessieren.

Jesper 04. Dez 2015

Nennt sich Machbarkeitsstudie.

blaub4r 04. Dez 2015

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/vodafone-kabel-deutschland-drosselung-fuer...

smaggma 03. Dez 2015

Haut mich immer wieder um wie Leute Unternehmen verteidigen können die absolut...

fou 03. Dez 2015

Ich habe gestern dort angefragt wie meine Kündigungsfrist aussieht. Ist zwar noch 5...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
    Next-Gen
    Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

    Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
    2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
    3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
    Covid-19
    So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

    Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
    Ein Bericht von Boris Mayer

    1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
    2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
    3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

      •  /