• IT-Karriere:
  • Services:

"10 Prozent Idioten": Piratenpartei klar gegen Diskriminierung

Die Piratenpartei hat auf einen Diskriminierungsvorwurf der Jungen Piraten mit einem Zitat des Die-Linke-Politikers Gregor Gysi reagiert: "In jeder Partei gibt es zehn Prozent Idioten".

Artikel veröffentlicht am ,
Piratenpartei spricht sich gegen Diskrimierung aus.
Piratenpartei spricht sich gegen Diskrimierung aus. (Bild: Olaf Haensel/CC BY 2.0)

Piratensprecher Aleks Lessmann hat auf den offenen Brief der Jungen Piraten geantwortet, in dem der laxe Umgang mit Diskriminierung gegen Frauen und Ausländer durch Mitglieder der Piratenpartei kritisiert wurde. "In jeder Partei gibt es 'zehn Prozent Idioten', um mal Gregor Gysi zu zitieren. Dazu gehören Ausländer- und Frauenfeinde", erklärte Lessmann.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. KP International GmbH&CoKG, Hockenheim

Durch den Aufbau der Piratenpartei, in der jedem Basismitglied ein gleichberechtigtes Forum geboten werde, fielen diskriminierende Misstöne Einzelner leichter auf. Wichtig sei, "dass deren Meinungen nicht mehrheitsfähig werden."

Der Bundesvorstand der Piratenpartei könne und wolle aber nicht kontrollieren, was einzelne Piraten sagen. Es habe sich gezeigt, dass genug Leute in der Partei auf die Barrikaden gingen, wenn jemand ausfallend werde - "egal in welche Richtung", erklärte Lessmann.

Gleichzeitig heißt es aber: "Die Piratenpartei Deutschland spricht sich eindeutig und unmissverständlich für Gleichberechtigung, Integration und ein kulturelles Miteinander aus." Die Antwort auf den offenen Brief der Jungen Piraten trägt den Titel: "Diskriminierung wird nicht geduldet."

Unklar bleibt vorerst, wie denn in Zukunft mit Mitgliedern umgegangen werden soll, die offen gegen Ziele der Piraten stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€ (zzg. 1,99€ Versand)
  2. 129,99€ (Release am 2. Juni)
  3. (u. a. Akku Stichsäge für 134,99€, Akku Säbelsäge für 137,99€, Akku Winkelschleifer für...
  4. (u. a. iPhone Ladekabel für 12,79€, Wireless Charger für 13,99€, USB-Ladegerät für 16,99€)

ruamzuzler 11. Apr 2012

Ja, die wollen einfach nur die DDR zurück mit ihrer unfehlbaren Wirtschaftspolitik und...

IT.Gnom 10. Apr 2012

und gegoogelt ? was dann ?

__destruct() 10. Apr 2012

golem.de informiert sowieso über Themen, die den Piraten nahe gehen und da liegt es auch...

LX 10. Apr 2012

Bei den anderen Parteien sind es derer schon wesentlich mehr! Gruß, LX

NochEinLeser 10. Apr 2012

Auf den Zug zum Erfolg springen halt immer gerne viele Leute auf, weil sie hoffen ein...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

    •  /