• IT-Karriere:
  • Services:

10 GBit/s: Verizon will das erste 5G-Netzwerk der USA aufbauen

Verizon Communications will alle anderen Netzbetreiber in den USA beim Ausbau von 5G übertreffen. Der 4G-Nachfolgestandard kommt offiziell bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s bringen. Um führend zu sein, dürfte Verizon Vor-Standard-Technik einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Verizon in New York
Verizon in New York (Bild: Shannon Stapleton/Reuters)

Verizon Communications will als erster Telekommunikationskonzern in den USA ein 5G-Netz errichten. Das gab Verizon-Finanzchef Fran Shammo bei der Vorstellung der Quartalsergebnisse des Konzerns bekannt. Shammo bekräftigte auch die Pläne für 5G-Test noch in diesem Jahr.

Stellenmarkt
  1. windream, Bochum
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Der US-Mobilfunkmarkt ist relativ gesättigt, die großen Konzerne Verizon, AT&T und Sprint kämpfen untereinander erbittert um Marktanteile. Der 4G-Nachfolgestandard kommt offiziell bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit und hohe Verfügbarkeit bringen, dennoch bleibt der Mobilfunk ein Shared Medium: 5G soll für den Endkunden mindestens eine Datenübertragungsrate von 100 MBit/s überall im Netzwerk bringen.

Welche Technologien bei Verizon in San Francisco und Waltham im US-Bundestaat Massachusetts getestet werden, sagte Shammo nicht. Er gab lediglich Hinweise: "Es könnte nicht nur um Mobilität gehen. Es könnte auch um andere Anwendungsfälle gehen."

NTT DoCoMo will sein 5G-Netzwerk rechtzeitig zu den Olympischen Sommerspielen in Tokio im Jahr 2020 fertig haben. SK Telecom will bereits zum Jahr 2018, wenn die Olympischen Winterspiele in Südkorea laufen, ein 5G-Netz bieten. In dem Land gibt es ein sehr gut ausgebautes Glasfasernetzwerk, das den 5G-Aufbau vereinfacht.

Die Größe der Smartphone-Prototypen bei 5G bewegt sich derzeit noch zwischen Kühlschrank und Toaster.

5G werde LTE nicht unmittelbar ablösen. LTE sei "eine wichtige Komponente im 5G-Spiel", sagte Peter Merz, Head of Radio Research bei Nokia Networks, im November 2015 im Gespräch mit Golem.de. "Die fünfte Generation wird auf LTE aufbauen. Es ist ganz wichtig, auf die LTE-Netze aufzusetzen, um die Reichweite zu haben. 5G wird in vielen Anwendungsszenarien sehr eng verwoben werden mit LTE."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 189,90€ (Bestpreis!)
  3. 106,68€ (Bestpreis!)
  4. 94,90€

CraWler 22. Jan 2016

Wenn die Frequenzen frei wären und es keine Störerhaftung gäbe dann würde es das wohl...

iToms 22. Jan 2016

Der Textabschnitt: "die großen Konzerne Verizon, AT&T und Sprint kämpfen untereinander...

JamalSchaun 22. Jan 2016

Falls Sie sich mehr für das Thema interessieren suchen sie mal im Internet nach dem...

Nastert 22. Jan 2016

bitte Einheitszeichen beachten: Gbit/s https://en.wikipedia.org/wiki/Gigabit


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /