Abo
  • Services:
Anzeige
Verizon in New York
Verizon in New York (Bild: Shannon Stapleton/Reuters)

10 GBit/s: Verizon will das erste 5G-Netzwerk der USA aufbauen

Verizon in New York
Verizon in New York (Bild: Shannon Stapleton/Reuters)

Verizon Communications will alle anderen Netzbetreiber in den USA beim Ausbau von 5G übertreffen. Der 4G-Nachfolgestandard kommt offiziell bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s bringen. Um führend zu sein, dürfte Verizon Vor-Standard-Technik einsetzen.

Verizon Communications will als erster Telekommunikationskonzern in den USA ein 5G-Netz errichten. Das gab Verizon-Finanzchef Fran Shammo bei der Vorstellung der Quartalsergebnisse des Konzerns bekannt. Shammo bekräftigte auch die Pläne für 5G-Test noch in diesem Jahr.

Anzeige

Der US-Mobilfunkmarkt ist relativ gesättigt, die großen Konzerne Verizon, AT&T und Sprint kämpfen untereinander erbittert um Marktanteile. Der 4G-Nachfolgestandard kommt offiziell bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit und hohe Verfügbarkeit bringen, dennoch bleibt der Mobilfunk ein Shared Medium: 5G soll für den Endkunden mindestens eine Datenübertragungsrate von 100 MBit/s überall im Netzwerk bringen.

Welche Technologien bei Verizon in San Francisco und Waltham im US-Bundestaat Massachusetts getestet werden, sagte Shammo nicht. Er gab lediglich Hinweise: "Es könnte nicht nur um Mobilität gehen. Es könnte auch um andere Anwendungsfälle gehen."

NTT DoCoMo will sein 5G-Netzwerk rechtzeitig zu den Olympischen Sommerspielen in Tokio im Jahr 2020 fertig haben. SK Telecom will bereits zum Jahr 2018, wenn die Olympischen Winterspiele in Südkorea laufen, ein 5G-Netz bieten. In dem Land gibt es ein sehr gut ausgebautes Glasfasernetzwerk, das den 5G-Aufbau vereinfacht.

Die Größe der Smartphone-Prototypen bei 5G bewegt sich derzeit noch zwischen Kühlschrank und Toaster.

5G werde LTE nicht unmittelbar ablösen. LTE sei "eine wichtige Komponente im 5G-Spiel", sagte Peter Merz, Head of Radio Research bei Nokia Networks, im November 2015 im Gespräch mit Golem.de. "Die fünfte Generation wird auf LTE aufbauen. Es ist ganz wichtig, auf die LTE-Netze aufzusetzen, um die Reichweite zu haben. 5G wird in vielen Anwendungsszenarien sehr eng verwoben werden mit LTE."


eye home zur Startseite
CraWler 22. Jan 2016

Wenn die Frequenzen frei wären und es keine Störerhaftung gäbe dann würde es das wohl...

iToms 22. Jan 2016

Der Textabschnitt: "die großen Konzerne Verizon, AT&T und Sprint kämpfen untereinander...

JamalSchaun 22. Jan 2016

Falls Sie sich mehr für das Thema interessieren suchen sie mal im Internet nach dem...

Nastert 22. Jan 2016

bitte Einheitszeichen beachten: Gbit/s https://en.wikipedia.org/wiki/Gigabit



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, München
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  4. Kermi GmbH, Plattling


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,99€
  2. 449€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Diese Traffic-Preise sind absurd.

    Sinnfrei | 20:29

  2. Re: Macht da bitte nicht mit

    TC | 20:25

  3. Re: Kosten ...

    bombinho | 20:18

  4. warum kann ich das update nicht laden?

    johnDOE123 | 20:18

  5. Re: Stahl ist doch leichter zu schweißen als Alu...

    matzems | 20:16


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel