Abo
  • Services:

10.000 U/min: Schnelle 1,2-TByte-Festplatte im 2,5-Zoll-Format von HGST

HGST, vormals Hitachi, hat seine SAS-Festplatten mit 10.000 U/min um ein weiteres Servermodell erweitert. Dank einer zusätzlichen Scheibe mehr werden nun 1,2 TByte in einem 2,5-Zoll-Gehäuse erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Schnelle Serverfestplatte mit 1,2 TByte
Schnelle Serverfestplatte mit 1,2 TByte (Bild: HGST)

Die Western-Digital-Tochter HGST hat eine neue Festplatte mit hoher Kapazität und SAS-Schnittstelle (6 GBit/s) vorgestellt. Die Ultrastar C10K1200 genannte Festplatte bietet im Unterschied zu dem bisher größten Modell des Herstellers eine Scheibe mehr. Auf vier Scheiben werden nun 1,2 TByte Speicherkapazität bereitgestellt. Laut HGST ändert sich für Integratoren nichts, da die Konstruktion und die Firmware identisch mit dem Modell C10K900 sind.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München

Die C10K-Festplatten bieten eine hohe Drehzahl von 10.000 U/min und damit für Festplatten recht niedrige Zugriffszeiten im Bereich von 3 ms. Zudem haben die Scheiben einen kleinen Durchmesser, was die Wege für die Köpfe reduziert. Die SAS-Festplatte passt in 2,5-Zoll-Schächte. Zu beachten ist die Bauhöhe von rund 15 mm. Das neue Modell nimmt zudem laut HGST 6,7 Watt und damit rund 1 Watt mehr elektrische Leistung im Betrieb auf. Im Ruhemodus bei abgeschalteten Köpfen sind es 3,7 Watt.

Der Cache der Festplatte ist 64 MByte groß. Einige Modelle der Festplatte unterstützen zudem eine Hardwareverschlüsselung.

Im Einzelhandel taucht das neue Modell noch nicht auf. Laut HGST wird die Festplatte bereits ausgeliefert und sollte auch einzeln verfügbar sein. Einen Preis wollte HGST auch auf Nachfrage nicht nennen. Zum Vergleich: Das bisher größte Modell der C10K-Serie mit 900 GByte kostet derzeit etwa 450 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /