1. Quartal 2020: Tesla macht überraschend Gewinn in der Pandemie

Die Coronakrise macht Tesla noch nichts aus. Für das 1. Quartal wurde ein Gewinn gemeldet und auch im Gesamtjahr sollen die Ziele erreicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Detail am Tesla-Supercharger
Detail am Tesla-Supercharger (Bild: Pexels)

Inmitten der Krise meldet Telsa einen Quartalsgewinn, obwohl von Analysten mit einem Verlust gerechnet wurde. Der Aktienkurs machte daraufhin einen Sprung um etwa zehn Prozent.

Im letzten Quartal schaffte es Tesla noch, einen Gewinn von 16 Millionen US-Dollar zu machen. Es ist Teslas drittes profitables Quartal in Folge. Tesla hat zudem das erste Mal ein 1. Quartal mit einem Gewinn abgeschlossen. Das erste Vierteljahr eines Jahres gilt für Autohersteller traditionell als schwach.

Tesla konnte Cashreserven von 8,1 Milliarden US-Dollar aufbauen, die das Unternehmen nun womöglich sicher durch die Krise führen. Das Stammwerk in Kalifornien ist nach wie vor nicht arbeitsfähig, in Schanghai arbeitet Tesla aber bereits wieder und will bis Mitte 2020 wöchentlich 4.000 Autos bauen.

Der Kaufpreis für das Gelände, auf dem die brandenburgische Tesla-Fabrik entstehen soll, ist ebenfalls vor einigen Tagen überwiesen worden. Hier fehlen noch die Umweltverträglichkeitsprüfung und die anschließende Baugenehmigung. Tesla will nach wie vor ab dem zweiten Quartal 2021 mit der Auslieferung des Modells Y aus dem Werk in Grünheide beginnen. Derzeit müssen die Baupläne überarbeitet und der Bauantrag neu gestellt werden, weil in einigen Bereichen aufgrund des sandigen Bodens eine Pfahlgründung nötig ist.

Tesla verschiebt allerdings seine Pläne, den Elektro-Lkw noch 2020 auszuliefern, um ein Jahr auf 2021. Mit diesem Schritt liegt der Tesla Semi zwei Jahre hinter dem bisherigen Auslieferungsziel des Autoherstellers zurück. Außerdem reduziert Tesla den Preis des Model 3 Standard Range in China, um den Wegfall der dortigen Kaufprämien zu kompensieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  2. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  3. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /