Abo
  • Services:

1 GBit/s: LTE-Advanced soll ins iPhone 5S

Ein Mobilfunkbetreiber führt Verhandlungen mit Apple, um LTE-Advanced im iPhone 5S anzubieten. Der Konzern will seinen Kunden 150 MBit/s im Downstream bieten. Doch der Mobilfunkstandard bietet bis zu 1 GBit/s.

Artikel veröffentlicht am ,
1 GBit/s: LTE-Advanced soll ins iPhone 5S
(Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Der Mobilfunkbetreiber SK Telecom verhandelt mit Apple über die Integration von LTE-Advanced ins nächste iPhone. Das berichtet die südkoreanische Tageszeitung Korean Times unter Berufung auf einen ranghohen Manager von SK Telecom, der nicht namentlich genannt werden wollte.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. DATEV eG, Nürnberg

Die Spezifikation LTE-Advanced ermöglicht Datenübertragungsraten von maximal 1 GBit/s, was den Festlegungen für Mobilfunk der 4. Generation der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) entspricht. Zu den Erweiterungen von LTE Advanced gehören die Möglichkeit der Trägerbündelung und ein erweiterter Einsatz der Mehrantennentechnologie (MIMO). Das Upgrade des Mobilfunknetzwerkes für LTE Advanced sei wie bei den 3,5G-Standards HSPA und HSPA+ durch das Aufspielen neuer Software an den Basisstationen möglich, hatte der Telekommunikationsausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) im Jahr 2011 erklärt.

"SK Telecom möchte, dass Apple unsere LTE-Advanced-Technologie ins künftige iPhone 5S bringt. Wir sind gerade dabei, Verhandlungen zu führen", sagte der SK-Telecom-Manager. "Es gibt keinen Grund für Apple, nicht die LTE-Advanced-Technologie zu nutzen."

SK Telecom hatte am 26. Juni 2013 angekündigt, sein Netz mit LTE-Advanced auszustatten. Der Konzern will seinen Kunden 150 MBit/s im Downstream bieten.

Die SK Telecom wird den neuen Dienst zuerst im Großraum Seoul und in den großen Städten der Provinzen Gyeonggi-do und Chungcheong-do aufbauen und später auf landesweit 84 Städte ausweiten. LTE-Advanced wird in dem Land im Spektrum 1,8 GHz und 800 MHz angeboten.

Passend dazu wird von SK Telecom das Samsung-Smartphone Galaxy S4 LTE-A angeboten. SK Telecom will bis Jahresende 2013 sieben verschiedene Smartphones mit LTE-Advanced im Verkauf haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand

repllccax 03. Jul 2013

Dem kann ich nur auch zustimmen! Was technisch alles möglich ist, ist definitiv...

Der Supporter 02. Jul 2013

Das iPhone 5 kann je nach Version auch 5 LTE -Bänder. Ausserdem gibt es keinen Chip, auch...

Anonymer Nutzer 02. Jul 2013

Ich denke da wäre es am Sinnvollsten keine Flat von einem "der meisten" zu nehmen. Leute...

Sander Cohen 02. Jul 2013

Sehe ich auch so: http://www.youtube.com/watch?v=7uBZRE5mXpc :D

McCoother 02. Jul 2013

Wer sagt denn, das Richtfunk für einzelne Stationen schlechter ist als ein Glasfaserkabel?


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /