Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Fiber-Ausbau
Google-Fiber-Ausbau (Bild: Google)

1 GBit/s: Google Fiber mit neuem Konzept in weiterer Großstadt

Google-Fiber-Ausbau
Google-Fiber-Ausbau (Bild: Google)

Google Fiber bietet 1 GBit/s sowohl im Up- als auch im Downstream und ohne Volumenlimit für 70 bis 80 US-Dollar pro Monat. Mit San Francisco wird eine weitere Stadt damit ausgestattet, wenn auch gestützt auf Dark Fiber.

Alphabet weitet sein Google-Fiber-Angebot mit San Francisco weiter aus. Das gab Michael Slinger, Director of Business Operations Google Fiber, im Google-Fiber-Blog bekannt. Anders als bei vielen bisherigen Projekten baut Alphabet das FTTH-Netzwerk in San Francisco nicht selbst, sondern nutzt vorhandene Dark Fiber.

Anzeige

Damit wird San Francisco die elfte US-Stadt, in der der beliebte, leistungsfähige und preisgünstige Internetzugang gebucht werden kann.

Alphabet errichtet ein eigenes FTTH-Netzwerk in Kansas City, in Provo im US-Bundestaat Utah und in Austin, Texas. In Atlanta setzte der Konzern bereits auf vorhandene Glasfaser, weswegen das dortige Google Fiber nicht so viele Haushalte erreicht wie in anderen Ausbaustädten.

Auch in San Francisco wird das Angebot von Alphabet zumindest anfangs auf Stadtbereiche begrenzt sein, in denen bereits ungenutzte Glasfaser liegen. Angaben zur Zahl der erreichbaren Haushalte in San Francisco machte der Konzern nicht. Auch der Partner, dem das FTTH-Netz gehört, wurde nicht genannt. Der Stadt San Francisco gehöre das Netz nicht, sagte ein Sprecher.

Preis noch unklar

Ein Google-Fiber-Glasfaseranschluss mit 1 GBit/s sowohl im Up- als auch im Downstream und ohne Volumenlimit kostet 70 bis 80 US-Dollar pro Monat. Der Vertrag läuft mindestens ein Jahr, eine Anschlussgebühr fällt nicht an. Zudem sind Google Drive mit einem Speichervolumen von 1 TByte und eine Anschlussbox im Preis enthalten.

Für 120 US-Dollar pro Monat bei zwei Jahren Vertragslaufzeit gibt es zusätzlich ein Paket mit zahlreichen Fernsehsendern in HD samt einer Set-Top-Box, einem Tablet und einem NAS.

Die dritte Tarifform ist ein Internetzugang mit 5 MBit/s im Downstream und 1 MBit/s im Upstream für einmalig 300 US-Dollar, ohne Volumenbeschränkung und mit der Garantie, dass der Dienst mindestens sieben Jahre lang zur Verfügung steht.

Preise für Google Fiber in San Francisco stünden noch nicht fest, sagte ein Sprecher dem Wall Street Journal. Einige Community-Projekte werden gratis ausgestattet.

Zusätzlich zu den elf Städten, die Google Fiber haben, sind nun bereits elf weitere angekündigt worden, für die ein Ausbau geplant sei, darunter Chicago und Los Angeles.


eye home zur Startseite
Ovaron 26. Feb 2016

Bei...welcher Gesamtkapazität die für Datendienste zur Verfügung steht? 2 Gbit oder gar...

sneaker 26. Feb 2016

Ja, das haben die wohl auch gemerkt. Es gibt auch die Option, die 300 Dollar in Raten...

M.P. 26. Feb 2016

Brot-und Butterzone der Platzhirsche? Der schnelle Tarif ist teurer, als das was die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. M & R Kreativ GmbH, Saarbrücken
  2. Deutsche Edelstahlwerke GmbH, Witten
  3. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  4. AKDB, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  2. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  3. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  4. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  5. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  6. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  7. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  8. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  9. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  10. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  1. Re: Ich verstehe dieses Urteil nicht

    Spaghetticode | 20:40

  2. Re: Snipping Tool

    Neuro-Chef | 20:40

  3. Re: braucht man für diesen store...

    Neuro-Chef | 20:39

  4. Re: Genau das passiert hier bei mir auch

    Oktavian | 20:38

  5. Re: Alternative?

    RichieMc85 | 20:35


  1. 18:42

  2. 15:46

  3. 15:02

  4. 14:09

  5. 13:37

  6. 13:26

  7. 12:26

  8. 12:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel