Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Fiber-Ausbau
Google-Fiber-Ausbau (Bild: Google)

1 GBit/s: Google Fiber mit neuem Konzept in weiterer Großstadt

Google-Fiber-Ausbau
Google-Fiber-Ausbau (Bild: Google)

Google Fiber bietet 1 GBit/s sowohl im Up- als auch im Downstream und ohne Volumenlimit für 70 bis 80 US-Dollar pro Monat. Mit San Francisco wird eine weitere Stadt damit ausgestattet, wenn auch gestützt auf Dark Fiber.

Alphabet weitet sein Google-Fiber-Angebot mit San Francisco weiter aus. Das gab Michael Slinger, Director of Business Operations Google Fiber, im Google-Fiber-Blog bekannt. Anders als bei vielen bisherigen Projekten baut Alphabet das FTTH-Netzwerk in San Francisco nicht selbst, sondern nutzt vorhandene Dark Fiber.

Anzeige

Damit wird San Francisco die elfte US-Stadt, in der der beliebte, leistungsfähige und preisgünstige Internetzugang gebucht werden kann.

Alphabet errichtet ein eigenes FTTH-Netzwerk in Kansas City, in Provo im US-Bundestaat Utah und in Austin, Texas. In Atlanta setzte der Konzern bereits auf vorhandene Glasfaser, weswegen das dortige Google Fiber nicht so viele Haushalte erreicht wie in anderen Ausbaustädten.

Auch in San Francisco wird das Angebot von Alphabet zumindest anfangs auf Stadtbereiche begrenzt sein, in denen bereits ungenutzte Glasfaser liegen. Angaben zur Zahl der erreichbaren Haushalte in San Francisco machte der Konzern nicht. Auch der Partner, dem das FTTH-Netz gehört, wurde nicht genannt. Der Stadt San Francisco gehöre das Netz nicht, sagte ein Sprecher.

Preis noch unklar

Ein Google-Fiber-Glasfaseranschluss mit 1 GBit/s sowohl im Up- als auch im Downstream und ohne Volumenlimit kostet 70 bis 80 US-Dollar pro Monat. Der Vertrag läuft mindestens ein Jahr, eine Anschlussgebühr fällt nicht an. Zudem sind Google Drive mit einem Speichervolumen von 1 TByte und eine Anschlussbox im Preis enthalten.

Für 120 US-Dollar pro Monat bei zwei Jahren Vertragslaufzeit gibt es zusätzlich ein Paket mit zahlreichen Fernsehsendern in HD samt einer Set-Top-Box, einem Tablet und einem NAS.

Die dritte Tarifform ist ein Internetzugang mit 5 MBit/s im Downstream und 1 MBit/s im Upstream für einmalig 300 US-Dollar, ohne Volumenbeschränkung und mit der Garantie, dass der Dienst mindestens sieben Jahre lang zur Verfügung steht.

Preise für Google Fiber in San Francisco stünden noch nicht fest, sagte ein Sprecher dem Wall Street Journal. Einige Community-Projekte werden gratis ausgestattet.

Zusätzlich zu den elf Städten, die Google Fiber haben, sind nun bereits elf weitere angekündigt worden, für die ein Ausbau geplant sei, darunter Chicago und Los Angeles.


eye home zur Startseite
Ovaron 26. Feb 2016

Bei...welcher Gesamtkapazität die für Datendienste zur Verfügung steht? 2 Gbit oder gar...

sneaker 26. Feb 2016

Ja, das haben die wohl auch gemerkt. Es gibt auch die Option, die 300 Dollar in Raten...

M.P. 26. Feb 2016

Brot-und Butterzone der Platzhirsche? Der schnelle Tarif ist teurer, als das was die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS | Bremen, Bremen
  3. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: GEIL! Wenn das Keyboard kommt...

    HibikiTaisuna | 21:41

  2. Re: Das Elektroautos schnell sein können...

    cpt.dirk | 21:37

  3. Re: Die Dreckschleuder Google

    ocm | 21:35

  4. Vielleicht selber schuld?

    DerDy | 21:35

  5. Das Interface das Sie ansprechen heißt...

    Kubax | 21:31


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel