Abo
  • Services:

1 GBit/s: Google Fiber expandiert schnell

Google treibt den Ausbau seines schnellen Fiber-To-The-Home-Netzwerkes voran und hat eine weitere Stadt ausgewählt. Nach Europa soll Google Fiber aber nicht kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
1 GBit/s: Google Fiber expandiert schnell
(Bild: Google)

Google hat keine Pläne, Google Fiber nach Europa zu bringen. Das sagte Unternehmenssprecher Stefan Keuchel Golem.de. In den USA expandiert Google Fiber schnell. Der Internetkonzern hat in seinem Blog angekündigt, dass der Glasfaseranschluss mit 1 GBit/s im Upload und im Downstream nach Provo im US-Bundesstaat Utah kommt.

Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Damit ist Provo die dritte Stadt, die Google Fiber bekommt. Bürgermeister John Curtis hatte die Ausbauplanungen bereits zuvor öffentlich gemacht. Die Stadtverwaltung muss ihnen noch zustimmen. Die nächste Sitzung findet am 23. April 2013 statt. In Provo leben rund 100.000 Menschen. Google musste für den Ausbau in Provo ein existierendes Glasfasernetzwerk in der Stadt kaufen und auf 1 GBit/s ausbauen. Provo hatte im Jahr 2004 begonnen, iProvo zu errichten.

Ein Glasfaseranschluss mit 1 GBit/s, sowohl im Up- als auch im Downstream und ohne Volumenlimit, kostet 70 US-Dollar pro Monat. Der Vertrag läuft mindestens ein Jahr, eine Anschlussgebühr fällt nicht an. Zudem sind Google Drive mit einem Speichervolumen von 1 TByte und eine Anschlussbox im Preis enthalten.

Für 120 US-Dollar pro Monat bei zwei Jahren Vertragslaufzeit gibt es zusätzlich ein Paket mit zahlreichen Fernsehsendern in HD samt einer Set-Top-Box, Googles Tablet Nexus 7 und einem NAS.

Die dritte Tarifform ist ein Internetzugang mit 5 MBit/s im Downstream und 1 MBit/s im Upstream für einmalig 300 US-Dollar, ohne Volumenbeschränkung und mit der Garantie, dass der Dienst mindestens sieben Jahre lang zur Verfügung steht.

Viele Regierungsstellen in Austin werden kostenlos mit Internet versorgt. Google-Fiber-Städte sind damit Kansas City, Austin und Provo.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

cr4cks 22. Apr 2013

Also rein vom Preis her, finde ich das jetzt nicht soooo teuer. Aber wenn mir für ~100...

Forkbombe 19. Apr 2013

+1

nille02 18. Apr 2013

Alles eine Frage der Kosten- Nutzenrechnung. Bleiakkus sind Billig und für den Zweck...

bertl_85 18. Apr 2013

Naja, man kann ja mit einem ISDN Anschluss auch seine analogen Telefone weiterbenutzen...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /