Abo
  • Services:
Anzeige
Versatel-Glasfaser-Angebot
Versatel-Glasfaser-Angebot (Bild: Versatel)

1 GBit/s: 1&1 sieht noch keinen Bedarf bei Glasfaser für Privatkunden

Versatel-Glasfaser-Angebot
Versatel-Glasfaser-Angebot (Bild: Versatel)

Der Bedarf bei Privatkunden an Gigabit-Datenraten wird von 1&1 als derzeit noch sehr gering eingeschätzt. "Die Bandbreite würde nicht annähernd ausgelastet werden", sagte ein Sprecher.

1&1 will sein 1-GBit/s-Glasfaserangebot vorerst nicht auf Privatkunden ausweiten. Das sagte Unternehmenssprecher Peter Manderfeld Golem.de auf Anfrage. Der Bedarf wird noch als "sehr gering" eingeschätzt. Mit 1&1 Glasfaser Business wendet sich United Internet an mittelständische Unternehmen. Der Tarif soll eine garantierte Datenübertragungsrate von 1 GBit/s bieten, im Upload seien 200 MBit/s möglich. Das Angebot läuft im Netz von Versatel. Im September 2014 hatte United Internet (1&1) den Glasfasernetzbetreiber gekauft.

Anzeige

Manderfeld erklärte: "Mit der Glasfaser-Technologie sind wir zusammen mit unseren Partnern bereits heute gerüstet, um Privatkunden in Zukunft sehr hohe Bandbreiten von 1 GBit/s anbieten zu können. Der Bedarf ist im Privatkundenmarkt derzeit allerdings noch sehr gering, die Bandbreite würde nicht annähernd ausgelastet werden. Aktuell ist unser VDSL-Angebot mit einer Bandbreite von bis zu 100 MBit/s ausreichend für die private Internet-Nutzung."

1&1 Glasfaser Business wird ausgebaut

1&1-Kunden im Raum Hamburg könnten einen Anschluss mit einer Datenrate von 50 MBit/s oder 100 MBit/s bestellen. Je nach Standort schalte 1&1 den bestellten Anschluss dann auch heute schon auf Glasfaser. Versatel-Sprecherin Anna Lottner sagte Golem.de: "Wir sind mit dem Kundenzustrom zufrieden. Gerade in Berlin schließen wir zurzeit sehr viele Kunden an." Angaben zur Kundenzahl von 1&1 Glasfaser Business konnte Lottner nicht machen.

Im August 2016 vereinbarte 1&1 eine Kooperation mit Wilhelm.tel. Das Unternehmen mit Sitz in Norderstedt ist eine Tochter der dortigen Stadtwerke. Wilhelm.tel betreibt ein eigenes Glasfasernetz. "Indem wir die einzelnen Netze an unsere Plattform anschließen und zu einer zusammenhängenden Infrastruktur vereinen, ist es uns möglich, Glasfaser-Hausanschlüsse in vielen Regionen Deutschlands zugänglich zu machen", erklärte Martin Witt, Vorstandsvorsitzender der 1&1 Telecommunication. Die neue Plattform ist nach dem Open-Access-Modell aufgebaut. 1&1 bietet damit auch FTTH- und FTTB-Anschlüsse für Privatkunden an. Datenraten von 1 GBit/s seien technisch möglich, hieß es im August.


eye home zur Startseite
chartmix 01. Okt 2016

Kann ich nur bestätigen. Ich möchte nicht wissen wieviele Kunden bei ADSL und noch mehr...

M.P. 27. Sep 2016

Ich hatte diesen Fall auch. Da war aber noch ein "DSL-Splitter" vor den DSL Router...

M.P. 26. Sep 2016

Die Ladezeiten von Golem hängen bei mir inzwischen eher von der Rechnerleistung ab. Das...

M.P. 26. Sep 2016

Der erste Glasfaserausbau im Rahmen des OPAL-Projektes war ein Reinfall...

Bogggler 24. Sep 2016

Glasfaser wird jedoch von ehemals Versatel nun 1&1 Versatel abgewickelt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. St.-Clemens-Hospital Geldern, Geldern / Niederrhein
  2. VPV Versicherungen, Stuttgart
  3. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Koblenz
  4. über Hanseatisches Personalkontor Rhein-Neckar, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  2. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  3. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  4. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  5. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  6. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  7. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  8. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach

  9. Ransomware

    Scammer erpressen Besucher von Porno-Seiten

  10. Passwort-Manager

    Lastpass fällt mit gleich drei Sicherheitslücken auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  2. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos
  3. Autonomes Fahren Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Kleinstrechner Einmalundniemehrwieder

    ArcherV | 19:39

  2. Re: Wenn man kein Amazonkonto hat?

    quineloe | 19:38

  3. Re: Das Problem ist nur...

    Dragon Of Blood | 19:37

  4. Re: Regel #1 des Internet

    Graveangel | 19:35

  5. Re: Gibt es denn solche Geräte mit mitgelieferten...

    arthurdont | 19:31


  1. 18:51

  2. 18:32

  3. 18:10

  4. 17:50

  5. 17:28

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 16:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel