Abo
  • Services:
Anzeige
Versatel-Glasfaser-Angebot
Versatel-Glasfaser-Angebot (Bild: Versatel)

1 GBit/s: 1&1-Glasfaser ans Haus kann teurer werden

Versatel-Glasfaser-Angebot
Versatel-Glasfaser-Angebot (Bild: Versatel)

Mehr bezahlen für das Installationspaket für einen Glasfaser-Hausanschluss von 1&1 müssen Nutzer, wenn sie sich nicht im Umkreis von 500 Metern rund um bestehende Verteilerknoten von 1&1 Versatel befinden. Statt 1.960 Euro wird dann eine Individuallösung berechnet.

Das Fiber-to-the-Building Angebot von 1&1 Versatel für Unternehmenskunden gibt es nicht für jeden für den angegebenen Preis. Das hat das Unternehmen auf Nachfrage von Golem.de erklärt. "Grundsätzlich ist das neue Produkt zum angegebenen Preis im Umkreis von 500 Metern rund um bestehende Verteilerknoten von 1&1 Versatel verfügbar. Der Zugang zum Glasfasernetz von 1&1 Versatel ist auch über diese Leitungslänge hinaus möglich, die Kosten für eine solche Individuallösung müssten je nach Fall einzeln kalkuliert werden."

Anzeige

Der Preis werde dann bestimmt von der Entfernung zum Netz, den Baukostenunterschieden in den Regionen und den Anteilen von Fremdnetz und Eigennetz, er könne somit "unterschiedlich ausfallen".

Produkt ausschließlich online bestellbar

1&1 Glasfaser Business 1.000 kostet in den ersten zwölf Monaten 199 Euro, danach 499 Euro monatlich. Die Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. Dazu kommen die Kosten für das Installationspaket von 1.960 Euro für einen Glasfaser-Hausanschluss, einen 1&1-Glasfaser-Business-Server und die Installation vor Ort. Die Preise richten sich an Unternehmen und sind zuzüglich Mehrwertsteuer. Das Produkt kann ausschließlich online bestellt werden.

Mit 1&1 Glasfaser Business wendet sich United Internet an mittelständische Unternehmen. Der Tarif soll eine garantierte Datenübertragungsrate von 1 GBit/s bieten, im Upload seien 200 MBit/s möglich. Auf Wunsch sind auch symmetrische Upload-Geschwindigkeit und bis zu 100 GBit/s verfügbar.

Das Angebot gilt jedoch nur in rund 250 Städten. 1&1 Versatel betreibt ein Glasfasernetz mit rund 41.000 Kilometern Länge.

Nachtrag vom 12. Juli 2016, 12:14 Uhr

Das Unternehmen erklärte: "Ist der Hausanschluss 0 bis 250 m von der Trasse entfernt, sind keinerlei Kosten für die baulichen Maßnahmen erforderlich. Ist der Standort 251 bis 500 m entfernt, benötigt 1&1 Versatel einen anteiligen Baukostenzuschuss in Höhe von einmalig 5.000 Euro plus Mehrwertsteuer."


eye home zur Startseite
johnripper 13. Jul 2016

Also mir haben das Thema mit den Einkunftsarten immer noch nicht so ganz verstanden...

M.P. 13. Jul 2016

Hier geht es aber um einen *Business* Anschluss! Da sind sogar eher feste IPs die...

bombinho 13. Jul 2016

Und was hat sich seitdem gewandelt? Abgesehen davon, dass nun legal Steuergelder in Form...

johnripper 12. Jul 2016

Eben.

M.P. 11. Jul 2016

Dortmund ist drin? Aber nicht ganz Dortmund. An meiner Adresse im Westen von Do nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. OSRAM GmbH, Augsburg
  4. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 13,99€
  3. ab 216,74€

Folgen Sie uns
       


  1. Niantic

    Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go

  2. Bundestrojaner

    BKA will bald Messengerdienste hacken können

  3. IETF

    DNS wird sicher, aber erst später

  4. Dokumentation zum Tor-Netzwerk

    Unaufgeregte Töne inmitten des Geschreis

  5. Patentklage

    Qualcomm will iPhone-Importstopp in Deutschland

  6. Telekom

    Wie viele Bundesfördermittel gehen ins Vectoring?

  7. IETF

    Wie TLS abgehört werden könnte

  8. Recht auf Vergessenwerden

    EuGH entscheidet über weltweite Auslistung von Links

  9. Avast und Piriform

    Ccleaner-Entwickler wird Teil von Avast Software

  10. id Software

    Update 6.66 für Doom enthält Season-Pass-Inhalte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Darf man Einbrecher platt machen?

    Der Held vom... | 18:21

  2. Re: Am besten gefällt mir der Akkulader ;-)

    Hotohori | 18:20

  3. Re: [...] wurden sofort entdeckt.

    blubby666 | 18:19

  4. Re: Junge, "echte" IT-Experten, denen die Welt...

    amagol | 18:14

  5. ccleaner = placebo

    Baron Münchhausen. | 18:13


  1. 18:30

  2. 17:31

  3. 17:19

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 15:08

  7. 14:00

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel