Abo
  • Services:

1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Sowohl per Steckdose als auch per WLAN soll Devolos neues Powerline-Kit 1.200 Megabit pro Sekunde erreichen. Im besten Fall bleibt davon ein Viertel übrig, wenn man alles richtig macht. Dennoch überzeugt das System - wenn nicht gerade Energiesparlampen stören.

Artikel veröffentlicht am ,
Links der Einspeiser, rechts der WLAN-Adapter mit 2 Gigabit-Ports
Links der Einspeiser, rechts der WLAN-Adapter mit 2 Gigabit-Ports (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Die Mimo-Technik, bei modernen WLAN-Adaptern Standard, ist nun auch bei Powerline angekommen. Bis zu 1.200 MBit/s über das Stromkabel - das klingt nach einer Alternative zu Gigabit-Ethernet. Die neuen Adapter nutzen einen Atheros-Chipsatz, der sowohl die beiden Versorgungsleiter wie den Schutzleiter zur Übertragung verwendet. Devolo bewirbt seine Geräte aber vor allem als Verlängerung eines vorhandenen WLANs, daher gibt es jetzt unter dem Namen "devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit" ein System, das aus einem Einspeisepunkt und einem Access Point besteht. Letzterer bietet 802.11ac mit maximal 1.200 MBit/s sowie zwei Ports für Gigabit-Ethernet.

Das Kit besteht aus dem Adapter "dlan 1200+", der ein bestehendes LAN per Ethernet auf das Stromnetz erweitert. An einer beliebigen anderen Steckdose kann dann der "1200+ ac" angebracht werden, wo er ein WLAN aufspannt. Dieses kann von einem vorhandenen Funknetz geklont werden oder auch mit einer neuen SSID und einem anderen Frequenzband ein neues Netz erstellen.

Damit dürfte es der häufigste Anwendungsfall sein, einen bisher unterversorgten Bereich einer Wohnung wie etwa ein anderes Stockwerk mit WLAN zu versorgen. Der größte Vorteil: Bohren und Strippenziehen entfällt. Alle Nachteile von Powerline bleiben aber erhalten, auch wenn Devolo mit Filterschaltungen stark entgegenwirkt.

  • Durchsatz beim Kopieren großer Dateien vom NAS, Distanzen als Sichtlinie
  • Durchsatz beim Kopieren großer Dateien vom NAS, Distanzen als Kabellänge
  • Die Devolo-Software zeigt die Link-Geschwindigkeit an. (Screenshot: Golem.de)
  • Vorne der Einspeisepunkt, hinten der Access Point (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Die Filter des Adapters helfen gegen eine alte Bohrmaschine nur wenig. (Grafik: Golem.de)
  • Eine Energiesparlampe (ESL) kostet 30 Prozent Durchsatz. (Grafik: Golem.de)
  • Typischer Verlauf bei Störern im Stromnetz über sieben Minuten (Grafik: Golem.de)
  • Der WLAN-AP (r.) hat zwei schnelle Gigabit-Ports. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • An solchen einzelnen Wandsteckdosen läuft Powerline am besten. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
Die Devolo-Software zeigt die Link-Geschwindigkeit an. (Screenshot: Golem.de)

Noch viel mehr als Internet per TV-Kabel oder WLAN ist Powerline ein sogenanntes Shared Medium: Nicht nur die Datenübertragung, sondern auch die Stromversorgung läuft über die Kabel in der Wand. Dabei können alle möglichen Verbraucher Störstrahlungen in das Stromnetz übermitteln, so dass an verschiedenen Steckdosen verschiedene Geschwindigkeiten erreicht werden. Auch im Betrieb kann sich das Tempo verändern, wenn Geräte eingeschaltet werden. Das lässt sich auch in einem technikaffinen Privathaushalt nicht immer unterbinden, wenn beispielsweise der Kühlschrank anspringt - oder jemand das Licht im Bad einschaltet.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Wir testen im Folgenden ein von Devolo gestelltes Kit mit den beiden Adaptern und geben auch einige Hinweise zur Suche nach der schnellsten Steckdose, denn: In unserer Testumgebung ergeben sich je Nettobandbreiten von 9,3 bis 39 Megabyte pro Sekunde per Powerline. Das ist mehr, als wir bisher mit jedem anderen Stromadapter messen konnten, setzt jedoch einige Planung voraus.

Testumgebung und Tipps für schnelles Powerline 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

adjust-IT 14. Jul 2018

Hat jemand Erfahrung mit https://www.coaxlan.de/? Hier wird ein Mehrkanalmodem...

Mastercontrol 16. Mär 2016

Also ich bin in der EDV tätig und man kann von Glück sagen wenn man mal 10MB/s über das W...

Walfleischesser 27. Dez 2014

Bitte rechne 10x niedriger vor.

nie (Golem.de) 12. Dez 2014

Genau. Wobei das mit den nahen Verbrauchern sich auf die Verbindung der Geräte über das...

Feuerfred 10. Dez 2014

'N Bekannter von mir wohnt auch in einer Maisonettewohnung. Da liegt das Kabel einfach...


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /