Abo
  • Services:
Anzeige
Links der Einspeiser, rechts der WLAN-Adapter mit 2 Gigabit-Ports
Links der Einspeiser, rechts der WLAN-Adapter mit 2 Gigabit-Ports (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Testumgebung und Tipps für schnelles Powerline

Anzeige

Wir testen das Devolo-System in einer Privatwohnung, die vor kurzem vom Elektriker modernisiert wurde. Es existieren ein Stromlaufplan und eine Auflistung darüber, welche Steckdose sich auf welcher Phase befindet. Zusätzlich zur Küche - die sich in der Regel auf einer eigenen Phase befindet - gibt es noch zwei zum Test genutzte Phasen, auf jedem der beiden Stockwerke eine.

Den besten Durchsatz erreicht Powerline, wenn sich alle Adapter auf derselben Phase befinden. Über mehrere Phasen hinweg ist eine Vernetzung noch möglich, was sich auch in unserem Fall zeigte. Hinter dem Stromzähler, also im Netz des Nachbarn, sollte in der Regel Schluss sein - das bestätigte sich auch bei unseren Versuchen. Es sind der Redaktion jedoch Fälle bekannt, in denen sich Powerline-Adapter mit Standardpasswort für das Netz auch mit benachbarten Netzen verbanden. Wie von der Devolo-Software empfohlen, sollte der Nutzer also unbedingt das Kennwort ändern.

  • Durchsatz beim Kopieren großer Dateien vom NAS, Distanzen als Sichtlinie
  • Durchsatz beim Kopieren großer Dateien vom NAS, Distanzen als Kabellänge
  • Die Devolo-Software zeigt die Link-Geschwindigkeit an. (Screenshot: Golem.de)
  • Vorne der Einspeisepunkt, hinten der Access Point (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Die Filter des Adapters helfen gegen eine alte Bohrmaschine nur wenig. (Grafik: Golem.de)
  • Eine Energiesparlampe (ESL) kostet 30 Prozent Durchsatz. (Grafik: Golem.de)
  • Typischer Verlauf bei Störern im Stromnetz über sieben Minuten (Grafik: Golem.de)
  • Der WLAN-AP (r.) hat zwei schnelle Gigabit-Ports. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • An solchen einzelnen Wandsteckdosen läuft Powerline am besten. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
An solchen einzelnen Wandsteckdosen läuft Powerline am besten. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)

Ebenso sollte er den Empfehlungen der Hersteller unbedingt folgen, was die Positionierung der Adapter betrifft: Sie gehören in eine Wandsteckdose und nirgends anders hin. Eine Mehrfachsteckdose, auch mit zahlreichen Verbrauchern, kann an der durchgeschleiften Steckdose der Adapter angebracht werden. Ebenso sollten zwei Powerline-Adapter nicht in einer an der Wand befindlichen Mehrfachsteckdose nebeneinander sein.

Ein zu kurzer Abstand der Adapter voneinander kann zu Rückkopplungen führen und die Datenrate stark senken. Wenn aber beispielsweise nur eine Wand überbrückt werden soll und die Steckdosen auf beiden Seiten eigene Leitungen zum Verteiler besitzen, klappt auch das mit hohem Tempo. Diese Möglichkeit stellte in unserem Test die schnellste Variante dar und ist in den Diagrammen als "Optimalfall" verzeichnet.

  • Durchsatz beim Kopieren großer Dateien vom NAS, Distanzen als Sichtlinie
  • Durchsatz beim Kopieren großer Dateien vom NAS, Distanzen als Kabellänge
  • Die Devolo-Software zeigt die Link-Geschwindigkeit an. (Screenshot: Golem.de)
  • Vorne der Einspeisepunkt, hinten der Access Point (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Die Filter des Adapters helfen gegen eine alte Bohrmaschine nur wenig. (Grafik: Golem.de)
  • Eine Energiesparlampe (ESL) kostet 30 Prozent Durchsatz. (Grafik: Golem.de)
  • Typischer Verlauf bei Störern im Stromnetz über sieben Minuten (Grafik: Golem.de)
  • Der WLAN-AP (r.) hat zwei schnelle Gigabit-Ports. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • An solchen einzelnen Wandsteckdosen läuft Powerline am besten. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
Typischer Verlauf bei Störern im Stromnetz über sieben Minuten (Grafik: Golem.de)

Je weiter die Steckdosen der Adapter voneinander entfernt sind, umso geringer wird die Datenrate per Powerline. Wir bewerten dabei eine Distanz, wobei Stromkabel von rund 15 Metern zu überbrücken sind. Als Worst-Case messen wir auch über 35 Meter, wobei sich die Adapter auf zwei verschiedenen Phasen befinden. Das erscheint uns für die Vernetzung von zwei Stockwerken realistisch. Zuletzt gibt es noch eine Mitteilung über fünf Steckdosen als Ziel, drei auf derselben Phase, zwei auf verschiedenen. Alle Messungen wurden dreimal zu drei verschiedenen Tageszeiten durchgeführt.

Wir prüften um 11, 15 und 21 Uhr. Erwartungsgemäß waren die Verbindungen abends, wenn viele Verbraucher eingeschaltet sind, am niedrigsten und morgens am höchsten.

 1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"Energiesparlampen und Handynetzteile stören stark 

eye home zur Startseite
Mastercontrol 16. Mär 2016

Also ich bin in der EDV tätig und man kann von Glück sagen wenn man mal 10MB/s über das W...

ChristianHJW 05. Jan 2015

Ich kann Dir nur Recht geben : Ethernet über KOAX ist eine wunderbare Alternative zu...

Walfleischesser 27. Dez 2014

Bitte rechne 10x niedriger vor.

nie (Golem.de) 12. Dez 2014

Genau. Wobei das mit den nahen Verbrauchern sich auf die Verbindung der Geräte über das...

Feuerfred 10. Dez 2014

'N Bekannter von mir wohnt auch in einer Maisonettewohnung. Da liegt das Kabel einfach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Power Tools GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Landespolizeiamt Schleswig-Holstein, Lübeck, Kiel, Itzehoe, Flensburg
  3. P3 group GmbH, Stuttgart, Böblingen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)
  2. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT
  2. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit


  1. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  2. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  3. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  4. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  5. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  6. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  7. Supercomputer

    Der erste Exaflop-Rechner wird in China gebaut

  8. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  9. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln

  10. Elitebook 810 Revolve G3

    HP gibt die klassischen Convertible-Notebooks auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Re: Wer sind diese "Mitarbeiter"

    L_Starkiller | 16:22

  2. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Tantalus | 16:22

  3. Re: Strategie-Spiele stetig verdummt?

    Dwalinn | 16:22

  4. Re: Typisch CSU. Hauptsache Laut herumschreien.

    Muhaha | 16:20

  5. Re: SharePoint und generell Webanwendungen?

    Floffe | 16:20


  1. 16:27

  2. 15:23

  3. 14:00

  4. 13:12

  5. 12:07

  6. 12:06

  7. 11:59

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel