Abo
  • Services:

Testumgebung und Tipps für schnelles Powerline

Wir testen das Devolo-System in einer Privatwohnung, die vor kurzem vom Elektriker modernisiert wurde. Es existieren ein Stromlaufplan und eine Auflistung darüber, welche Steckdose sich auf welcher Phase befindet. Zusätzlich zur Küche - die sich in der Regel auf einer eigenen Phase befindet - gibt es noch zwei zum Test genutzte Phasen, auf jedem der beiden Stockwerke eine.

Stellenmarkt
  1. ENSO Energie Sachsen Ost AG, Dresden
  2. EWE Aktiengesellschaft, Cappeln

Den besten Durchsatz erreicht Powerline, wenn sich alle Adapter auf derselben Phase befinden. Über mehrere Phasen hinweg ist eine Vernetzung noch möglich, was sich auch in unserem Fall zeigte. Hinter dem Stromzähler, also im Netz des Nachbarn, sollte in der Regel Schluss sein - das bestätigte sich auch bei unseren Versuchen. Es sind der Redaktion jedoch Fälle bekannt, in denen sich Powerline-Adapter mit Standardpasswort für das Netz auch mit benachbarten Netzen verbanden. Wie von der Devolo-Software empfohlen, sollte der Nutzer also unbedingt das Kennwort ändern.

  • Durchsatz beim Kopieren großer Dateien vom NAS, Distanzen als Sichtlinie
  • Durchsatz beim Kopieren großer Dateien vom NAS, Distanzen als Kabellänge
  • Die Devolo-Software zeigt die Link-Geschwindigkeit an. (Screenshot: Golem.de)
  • Vorne der Einspeisepunkt, hinten der Access Point (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Die Filter des Adapters helfen gegen eine alte Bohrmaschine nur wenig. (Grafik: Golem.de)
  • Eine Energiesparlampe (ESL) kostet 30 Prozent Durchsatz. (Grafik: Golem.de)
  • Typischer Verlauf bei Störern im Stromnetz über sieben Minuten (Grafik: Golem.de)
  • Der WLAN-AP (r.) hat zwei schnelle Gigabit-Ports. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • An solchen einzelnen Wandsteckdosen läuft Powerline am besten. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
An solchen einzelnen Wandsteckdosen läuft Powerline am besten. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)

Ebenso sollte er den Empfehlungen der Hersteller unbedingt folgen, was die Positionierung der Adapter betrifft: Sie gehören in eine Wandsteckdose und nirgends anders hin. Eine Mehrfachsteckdose, auch mit zahlreichen Verbrauchern, kann an der durchgeschleiften Steckdose der Adapter angebracht werden. Ebenso sollten zwei Powerline-Adapter nicht in einer an der Wand befindlichen Mehrfachsteckdose nebeneinander sein.

Ein zu kurzer Abstand der Adapter voneinander kann zu Rückkopplungen führen und die Datenrate stark senken. Wenn aber beispielsweise nur eine Wand überbrückt werden soll und die Steckdosen auf beiden Seiten eigene Leitungen zum Verteiler besitzen, klappt auch das mit hohem Tempo. Diese Möglichkeit stellte in unserem Test die schnellste Variante dar und ist in den Diagrammen als "Optimalfall" verzeichnet.

  • Durchsatz beim Kopieren großer Dateien vom NAS, Distanzen als Sichtlinie
  • Durchsatz beim Kopieren großer Dateien vom NAS, Distanzen als Kabellänge
  • Die Devolo-Software zeigt die Link-Geschwindigkeit an. (Screenshot: Golem.de)
  • Vorne der Einspeisepunkt, hinten der Access Point (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Die Filter des Adapters helfen gegen eine alte Bohrmaschine nur wenig. (Grafik: Golem.de)
  • Eine Energiesparlampe (ESL) kostet 30 Prozent Durchsatz. (Grafik: Golem.de)
  • Typischer Verlauf bei Störern im Stromnetz über sieben Minuten (Grafik: Golem.de)
  • Der WLAN-AP (r.) hat zwei schnelle Gigabit-Ports. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • An solchen einzelnen Wandsteckdosen läuft Powerline am besten. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
Typischer Verlauf bei Störern im Stromnetz über sieben Minuten (Grafik: Golem.de)

Je weiter die Steckdosen der Adapter voneinander entfernt sind, umso geringer wird die Datenrate per Powerline. Wir bewerten dabei eine Distanz, wobei Stromkabel von rund 15 Metern zu überbrücken sind. Als Worst-Case messen wir auch über 35 Meter, wobei sich die Adapter auf zwei verschiedenen Phasen befinden. Das erscheint uns für die Vernetzung von zwei Stockwerken realistisch. Zuletzt gibt es noch eine Mitteilung über fünf Steckdosen als Ziel, drei auf derselben Phase, zwei auf verschiedenen. Alle Messungen wurden dreimal zu drei verschiedenen Tageszeiten durchgeführt.

Wir prüften um 11, 15 und 21 Uhr. Erwartungsgemäß waren die Verbindungen abends, wenn viele Verbraucher eingeschaltet sind, am niedrigsten und morgens am höchsten.

 1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"Energiesparlampen und Handynetzteile stören stark 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

Mastercontrol 16. Mär 2016

Also ich bin in der EDV tätig und man kann von Glück sagen wenn man mal 10MB/s über das W...

ChristianHJW 05. Jan 2015

Ich kann Dir nur Recht geben : Ethernet über KOAX ist eine wunderbare Alternative zu...

Walfleischesser 27. Dez 2014

Bitte rechne 10x niedriger vor.

nie (Golem.de) 12. Dez 2014

Genau. Wobei das mit den nahen Verbrauchern sich auf die Verbindung der Geräte über das...

Feuerfred 10. Dez 2014

'N Bekannter von mir wohnt auch in einer Maisonettewohnung. Da liegt das Kabel einfach...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /