1,2 TBit/s: NTT meldet Rekord im Glasfasernetz

Auf dem Weg zu einem All-Photonics-Netzwerk meldet NTT aus Japan einen Rekord. Dafür wurden eigene Geräte entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Eigener Chip für den Rekord
Eigener Chip für den Rekord (Bild: NTT)

Der japanische Netzbetreiber NTT hat eigenen Angaben zufolge eine Datenübertragung von 1,2 TBit/s pro Wellenlänge in einem optischen System erreicht. Das gab NTT am 5. September 2022 bekannt.

Stellenmarkt
  1. Cloud DevOps Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld, deutschlandweit
  2. Projektmanager / -controller Charging & Billing Concepts (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
Detailsuche

Der Betreiber entwickelte dafür integrierte Schaltungen (DSP-ASICs) und ein optisches Gerät, das diese Kapazität erreicht. "Durch die Verwendung des proprietär entwickelten Geräts haben wir die optische Signalmodulationsgeschwindigkeit auf die weltweit höchsten 140 Gigabaud erhöht und 1,2 TBit/s pro Wellenlänge erreicht, was 1,5-mal schneller ist als zuvor", erklärte NTT.

Dabei sei der Stromverbrauch pro Bit zugleich auf 10 Prozent des bisherigen Bedarfs reduziert worden. Die Verbesserungen der Leistung und des Stromverbrauchs optischer Übertragungssysteme sollten "zu einem All-Photonics-Netzwerk hinführen", erklärte NTT.

NTT hat eigene Entwicklungslabors

Der größte Netzbetreiber Japans, der viele eigene Entwicklungslabors betreibt, gibt nicht viele Details über die Weiterentwicklung heraus. Man nutze "ein digitales kohärentes Detektionsschema, bei dem die Polarisation, Amplitude und Phase des Lichts als digitale Daten erfasst werden", hieß es.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Gegenwärtig werden in Systemen 100 GBit/s pro Wellenlänge erreicht. Der bisherige Rekord lag bei 800 GBit/s.

NTT steht für Nippon Telegraph and Telephone, einer der weltweit größten Tier-1-Carrier mit rund 30 Prozent des globalen Datenverkehrs, die über den eigenen Backbone laufen. Auch als Rechenzentrumsbetreiber ist NTT laut Gartner einer der führenden Anbieter weltweit und in Deutschland. Dimension Data aus Südafrika wurde im Jahr 2010 zu 100 Prozent für 3,2 Milliarden US-Dollar gekauft und integriert.

Der japanische Konzern ist auch für seinen Mobilfunkbereich NTT DoCoMo bekannt. NTT DoCoMo ist gemessen an der Kundenzahl der größte Netzbetreiber des Landes. Konkurrenten sind KDDI, SoftBank Corp und Rakuten Mobile. Zuletzt meldete NTT DoCoMo im August 2022 eine Anzahl von 13,8 Millionen 5G-Abonnenten. Die gesamte Nutzerbasis wuchs um 2,8 Prozent auf 85,2 Millionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /