1&1 Versatel: Mit sehr heißer Nadel 1.000 Sites mit Glas anschließen

United Internet hat nicht mehr viel Zeit für sein neues eigenes 5G-Netz. Der Chef für Backhaul-Coops erzählt, was verhandelt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Christian Kläsener, Head of Strategic Carrier Management bei dem Tochterunternehmen 1&1 Versatel, auf den Fiberdays 2022 in Wiesbaden
Christian Kläsener, Head of Strategic Carrier Management bei dem Tochterunternehmen 1&1 Versatel, auf den Fiberdays 2022 in Wiesbaden (Bild: Fiberdays/Screenshot: Golem.de)

United Internet ist beim Ausbau seines eigenen Mobilfunknetzes unter Druck, die Auflagen der Bundesnetzagentur für Mobilfunkstationen (Sites) zu erfüllen. Christian Kläsener, Head of Strategic Carrier Management bei dem Tochterunternehmen 1&1 Versatel, sagte am 14. Juni 2022 auf dem Branchenkongress Fiberdays in Wiesbaden: "Dieses Jahr müssen wir mit sehr heißer Nadel 1.000 Sites anschließen. Im nächsten Jahr werden wir längere Planungszyklen haben."

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler | DevOps (m/w/d)
    TDT AG, Essenbach
  2. Systemarchitekt*in (w/m/d) Airborne Radar
    Hensoldt, Immenstaad, Ulm
Detailsuche

Insgesamt ist noch relativ wenig über das Mobilfunknetz von United Internet bekannt. Fest steht: Man setzt komplett auf Open RAN und hat bereits verschiedene Kooperationen mit Mastbetreibern und für den Backhaul mit FTTH-Betreibern geschlossen. "Wir bauen nur selber, wenn wir schon vor Ort sind und nicht mehr kilometerweit ausbauen müssen. Ansonsten nutzen wir unsere Kooperationspartner", erklärte Kläsener. Fertige Antennenstandorte wurden bislang noch nicht angekündigt.

Mehrere Tausend Standorte bis 2025

1&1 Drillisch hatte bei der vergangenen 5G-Frequenzauktion der Bundesnetzagentur Blöcke für 1,07 Milliarden Euro ersteigert. Das Unternehmen erhielt 2 x 20 MHz bei 2 GHz und 50 MHz im Bereich 3,6 GHz. Laut den gültigen Vorgaben der Bundesnetzagentur muss United Internet im 3,6-GHz-Frequenzbereich bis Ende 2025 mindestens 25 Prozent der Haushalte mit 5G versorgen, das sind in jedem Fall mehrere Tausend Standorte. 1.000 Standorte müssen aber bereits bis Ende des Jahres 2022 in Betrieb sein, je Bundesland proportional umgelegt.

1&1 Versatel: Wir haben vielleicht das größte alternative Netz

Kläsener sagte: "Unter dem mobilen 5G-Netz ist eine Glasfaserinfrastruktur. 1&1 Versatel hat eines der größten, wenn nicht das größte alternative Glasfasernetz in Deutschland. Wir haben circa 52.000 Kilometer Netzlänge und sind damit in ungefähr 300 Städten vertreten." Damit habe man eine bundesweite, aber nicht flächendeckende Verfügbarkeit und kaufe bei über 150 Netzbetreibern jetzt schon Infrastruktur ein, betonte er.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wichtige Partner seien darum die Breko-Mitglieder, mit denen ein Standardvertrag entwickelt wurde. Mit sieben Geschäftsführern wurden hier nach harten Verhandlungen Backhaul-Verträge für 30 Jahre geschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HabeHandy 15. Jun 2022 / Themenstart

Es wäre sinnvoll gewesen VOR der Versteigerung schon mal eine Auswahl der technischen...

bootstorm 14. Jun 2022 / Themenstart

... gibt ja auch kein Ärger und der Kunde kann beim Wettbewerb nicht wirklich besser werden.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ohne Kreditrahmen
Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal

Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen.
Von Rainer Sigl

Ohne Kreditrahmen: Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal
Artikel
  1. LED-Panel und Raspberry Pi: Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer
    LED-Panel und Raspberry Pi
    Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer

    Es braucht nur ein 64x64-LED-Panel und ein bisschen C#-Programmierung, um die Berlin-Uhr auf den Raspberry Pi zu bringen.
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Elektra Trainer: Elektroflugzeug aus Bayern fliegt zum ersten Mal
    Elektra Trainer
    Elektroflugzeug aus Bayern fliegt zum ersten Mal

    Der Elektra Trainer ist eines der wenigen elektrischen Flugzeuge für zwei Personen. Den Jungfernflug absolvierte der Pilot aber solo.

  3. TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
    TADF Technologie
    Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

    Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /